Sohn backt kleinere Brötchen Projekt Haupt-/Heizhaus

  • Dank bauerkiel hat der Sohn nun wieder etwas Hoffnung geschöpft und will erstmal etwas kleiner anfangen. Statt der Scheune mit Dachsanierung und Volleinspeisung nun erstmal nur eine Anlage für den Eigengebrauch auf das Haupthaus und das Heizhaus:



    Ich schätze mal Euer Rat ist alles belegen was sinnvoll ist, also Haupthaus Süd und Nord (DN 20) sowie Heizhaus West und Ost (DN 45) soweit nicht von Haupthaus oder Scheune verschattet, oder?


    Schattenwerfende Bäume werden ggf. aus dem Weg geräumt.


    Er plant - wie ich in meinem Projekt - den Einbau einer Klimaanlage ins Dachgeschoss, das er gerade ausbaut. Das sollte doch mit PV gut harmonieren, oder?


    Noch irgendwelche Tipps Eurerseits? Vernünftig vermessen und Belegung geplant wird natürlich auch noch, bevor der Solateur zum Vor-Ort-Termin gebeten wird...


    Danke & VG

  • ...hatte grob 11x6m pro Dachseite in Google Maps geschätzt, sind immerhin 60/66 Module auf dem Wohnhaus und nochmal ca. 15 Module auf dem Anbau, Ostseite.


    Sind Haus 4*15 bzw. 2x16 und 2x17 sowie vielleicht Anbau auch nochmal 16 möglich. Wenn die Westseite auch 16 Module hergibt, perfekt; sah aber aus der Luft nicht ganz danach aus.


    Dann sehe ich da einen Huawei 17 KTL fürs Wohnhaus und einen 8KTL für den Anbau. Eventuell, wenn die Anzahlen besser zusammenpassen über Kreuz auch jeweils eine Leistungsstufe kleiner. (15/6KTL) preislich marginal, Speicheranschluss für später mit an Bord, Überspannungsschutz AC und Dc mit dabei, passiv gekühlt, in den Westen aussen an die Schattenfassade, fertig ist der Lack. Datenlogger mit dabei, das ganze an eine K2 Speedrail System, ab die Fahrt.


    Variante B wäre ien Huawei 33KTL mit 4 Trackern und 8 Eingängen, den gedrosselt auf 30kW "weich" mit Plexlog Datenloggersystem und Verbrauchserfassung, ggf. mit weiterem Modbus Zähler für die ebenfalls auf der Wunschliste der Erneuerung stehenden Ölheizung zur Transformation in Richtung Wärmepumpe.


    So long, später mehr, Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Foto sehr verzerrt, West ist genauso gut/schlecht geeignet, wie Ost. ;)


    Nachdem er alles fein säuberlich ausgemessen hat, sind wir schlauer. Könnten aber schon ganz gut passen Deine Annahmen.


    PS: Wenn die Kleine erstmal läuft, ist er bestimmt angefixt und dann krallen wir uns alle Stall-/Scheunendächer im Ort. :danke:

  • ...Länderspiel!


    Hausaufgabe: Netzanfrage einreichen 35kWp an 30KVA WR- Leistung an bestehendem Hausanschluss. Die Anlage könnte Ende Februar drauf sein. 3 Tage Montage mit einem Tag Anleitung & mit 2 Kumpels übers Woende.


    So long, Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • So sieht es jetzt bei dem Sohn aus:



    Ost doch eher nicht wg. ziemlich vieler hoher Bäume zu nah dran, die auch nicht alle weg können bzw. bleiben müssen (anderes Grundstück).


    Habt Ihr vielleicht eine spontane Idee für Wechselrichter und Verstringung?

    Der Solateur, der morgen kommt, arbeitet mit SMA und Kostal.


    30 Module auf Nord, 30 auf Süd, 18 auf West. Geplant mit Heckert Ne.Mo 325 Black, weil die der Solateur der Morgen kommt, derzeit gern verbaut.


    Danke & Gruss

  • Moinsen,

    Geplant mit Heckert Ne.Mo 325 Black

    wenn er denn noch welche hat... muss black sein? Kost unnötig aufpreis, meisst...


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau

  • Nabend,


    hier sind jetzt erstmal "quick & dirty" 9,75 kwp Süd + 9,75 kwp Nord als Überschusseinspeisung geplant. Also nur Haupthaus.


    Heizhaus West dann zusammen mit Scheune als separate Anlage zur Volleinspeisung, wenn die Rahmenbedingungen geklärt sind (Kosten Dachsanierung und Verfügbarkeit Dachdecker etc.).


    Baut man Nord/Süd auch 70 % hart? Ja, oder? Welcher WR passt da? Reicht da noch der 15er von SMA? Oder besser doch der 20er?


    Danke & Gruß

  • Huawei 15KTL passt dicke, SMA ist out of date...


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    Tel.: +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601, Handwerkskammer zu Flensburg


    Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung, Anlagenplanung und -Neubau