E3DC Speicher Erfahrungen

  • Schalter


    Automatik durch Schiebeschalter aktivieren



    Notstromtest im Menu am Gerät




    E3DC S10E mit Speicher 13 kWh 54 Stück Q-Cells DUO BLK 310 Wp Module 16,74 kWp

  • Ja, habe auch einen, und das auch schon bei Gewitter genutzt, manuell umgeschaltet obwohl Motorschalter....

  • Danke danke, jetzt verstehe ich glaube ich die Sache mit dem Notstromschalter. Er war halt nicht im Angebot drin, und ich wusste nicht dass man den extra bestellen muss. Der Elektriker vor Ort hat mich dann darauf aufmerksam gemacht. Auch komisch, da wird mit einem Feature geworben und dann muss man noch Sachen dazu bestellen damit es wirklich so läuft wie man es sich vorstellt.


    Zum Thema einphasige Einspeisung bin ich mal gespannt, was passieren wird, wenn meine Anlage endlich ins Netz einspeisen wird. Ich hoffe dass er wenigstens dann alle drei Phasen dafür gleichmäßig benutzt. Derzeit bedient meine Anlage ja nur den Hausstrom und die Batterie, bis die Zähler vom Netzbetreiber endlich da sind. Aber eure Phasenbilder sind ja genauso, und ihr speist ja ins Netz ein?


    ob ein dreiphasiger Verbraucher da was ändern würde weiß ich nicht. Der Anlage ist ja grundsätzlich egal welcher Verbraucher auf welcher Phase wie viel zieht.

  • Einspeisung ins Netz: 3 phasiger WR speist auf allen 3 Phasen gleich ein. Verbraucher sitzen in der Regel im Haus auf einer Phase - bis auf den E-Herd.

    Ist aber insgesamt egal, da die Einspeisung über alle 3 Phasen saldiert wird spricht auf P1 = 100, P2=100,P3=-50 macht dann 150 Einspeisung und 50 Eigenverbrauch...

  • Mir ist das nicht egal. Wenn nicht eingespeist wird, dann erwarte ich von meiner Batterie dass sie L1 den Strom gibt, den L1 gerade braucht, und nicht, dass L1 sich den Strom aus dem Netzanschluss holt und die Batterie dann lediglich auf L3 den gleichen Wert ins Netz schiebt. Wenn mit "echter Dreiphasigkeit" geworben wird, dann ist diese Art der Saldierung für mich eine Mogelpackung und mich wundert überhaupt nicht mehr, warum ein Netzbetreiber PV-Anlagen nicht mag.


    Mich ärgert das auch ganz besonders, weil ich mich bewusst gegen eine viel billigere Tesla Powerwall und für das e3dc entschieden habe, eben weil ich diesen 1-Phasen-Tricks nicht haben wollte. Das was der e3dc hier macht, kann die Tesla Powerwall nämlich auch. Sie hat halt nur keine DC-Ladung, weil da nochmal ein eigener WR drin ist. Aber das ist mir ehrlich gesagt wurscht, denn der e3dc braucht, wie man schön sieht, ja genauso seinen fetten Anteil Strom, was dem Effizienzverlust gleich kommt.


    Kann jemand vielleicht mal ein Bild posten, wo der e3dc auf allen drei Phasen einspeist und gleichzeitig ein fetter Verbraucher auf einer Phase aktiv ist?

  • Leider verhindert die TAB VNB einen phasengenauen Ausgleich, was aber auch nicht nötig ist.

    Die Vorschrift ist eine gleichmäßige Einspeisung auf allen Phasen bei Leistungen > 4,6kW oder einphasige Einspeisung bei < 20A oder 4,6kW.

    E3DC speist nur bei sehr kleinen Leistungen 1phasig ein, da sonst der Wirkungsgradverlust 3phasig zu stark ansteigen würde.

    Tesla P85+ seit 8/13 >414.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • eba : Was ist die TAB VNB und warum verhindert die, dass man keinen Strom aus dem Netz beziehen möchte, auf keiner Phase? Ich habe ja nichts dagegen, dass man Strom auf allen Phasen schön gleichmäßig ins Netz gibt. Darum gehts mir ja gerade. Hast Du bei Dir mal geschaut, ab wann genau der e3dc auf dreiphasige Einspeisung umschaltet? Wie ist das bei Dir im reinen Batteriebetrieb nachts, ist er da auch nur einphasig bei dir?


    Hat jemand schonmal versucht, mit dem e3dc pro einen reinen Notstrom=Inselbetrieb zu fahren? 6-9 kW spitzenlast sollten das ja für einen normalen Haushalt hergeben können?


    Edit: Noch ne Frage: Hat sonst noch jemand auf dem e3dc Portal Zahlen wie meine, die irgendwie alle nicht zusammen passen?

  • Leistungswerte 07:30 bis 11:15



    Phasenleistung 07:30 bis 11:15




    E3DC S10E mit Speicher 13 kWh 54 Stück Q-Cells DUO BLK 310 Wp Module 16,74 kWp

  • Ja, selbes Bild bei Dir. Die Zahlen passen nicht zusammen bzw. weichen mindestens 10% voneinander ab, und die Phasen zeigen deutlich, dass hier nur einphasig eingespeist wird. Das kann jeder billigerer Konkurrent auch.


    Nochmal zu deinen Zahlen:

    4,87 Hausverbrauch ./. 3,82 Netzbezug = 1,05 Direktverbrauch Sonnenstrom

    Gegenprobe: 2,15 Sonnenertrag ./. 0,97 Batterieladung = 1,18 Sonnenstrom, von dem offenbar nur obige 1,05 benutzt werden. Wo also ist der Rest? Das sind 12% Abweichung bzw. Verlust, und da sind noch nicht mal die Ladeverluste drin.

  • Solarmon : Von welcher Ansicht hast du die Screenshots gemacht?

    Wenn mach doch bitte von den beiden Standardansichten "Leistungswerte" und "Direktverbrauch" einen Screenshot.

    Du hast 41kWp lt. Signatur, wo hängt der zusätzliche Wechselrichter dran?


    Meiner erscheint z.B. als "ext. Produktion" und wird dann als "Summe Produktion" mit dem internen Wechselrichter aufaddiert in der Ansicht "Leistungswerte" - wobei Produktion in dieser Ansicht noch DC-Werte sind.



    Die Zahlen passen dann erst in der Ansicht "Direktverbrauch (Hausverbrauch / Produktion)" - Hier taucht dann auch der Wert "Direktverbrauch" als einziges im Portal auf - s. markierter Hinweis dazu.



    Unten links die Tortengrafik "Produktion" - das sind dann die AC-Werte der Produktion - die passen dann auch zu Erzeuger- und Einspeisezähler im Schrank.

    * 17,6 kWp (8 kWp Hausdach + Garage) * Speicher 17,5 kWh * Wallbox * Zoe *