54429 | 8,04kWp || 0,23€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-03-02
    PLZ - Ort 54429 - Waldweiler
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 4.3 m
    Breite: 12.86 m
    Fläche: 55.3 m²
    Höhe der Dachunterkante 5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 60 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.03 %
    Grund der Investition Maximale Rendite
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Schatten durch Dachgauben
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 15. Januar 2020
    Datum des Angebots 2019-12-05
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 0.23 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 8
    Anlagengröße 8.04 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 24
    Hersteller IBC
    Bezeichnung Mono Sol 335 MS HC
    Nennleistung pro Modul 335 Wp
    Preis pro Modul 184.03 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung STP8.0-3AV-40
    Preis pro Wechselrichter 1952.98 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Contecta
    Bezeichnung Diconal
    Preis pro Montagesystem 1301.2 €
    Typ Einlegesystem / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SMA

    Hallo liebe Experten :-)


    Ich möchte auf meinem Eigenheim eine Solaranlage installieren lassen, einfach um die monatlichen Stromkosten zu senken und etwas unabhängiger zu sein :-)


    Ich habe ein Angebot erhalten, ich würde mich freuen wenn mir die Experten mal eine Einschätzung dazu geben würden.


    Außerdem habe folgende Fragen zu dem Angebot ich hoffe Ihr könnt mir hier eine Info dazu geben.


    Mir wurde der SMA Sunny Home Manager 2.0 angeboten, benötige ich diesen überhaupt zum Betrieb der Anlage.

    (Ich frage aus dem Grund weil wir keine vernetzten Geräte im Haushalt haben)

    Könnte man statt diesem Gerät alternativ den SMA Energy Meter nutzen ?


    Bei der Anlage sind auch 2 Moduloptimierer Tigo TS4-R-0-MCA angeboten worden um die Module die unter Verschattung "leiden" zu optimieren, in einem anderen Angebot das die Anzahl identischer Solarpanele enthält sind 4 Moduloptimierer angeboten worden, daher bin ich mir nicht sicher ob die 2 Stück reichen.




    Anbei mal noch ein paar Bilder vom Haus...




    Vielen Dank und viele Grüße


    Raphael

  • Bitte lies die FAQ in meinem Benutzerprofil.

    Auf dein Dach geht mehr. 72-Zeller testen! Etwas mehr belegen, westl. 2 Spalten.

  • Bei SSO sind die unteren Module rechts der Gaube früh verschattet. Grundsätzlich ist das kein Problem, diese in den beiden Strings (2x12) zu installieren, ist aber nicht gerade effektiv. Vielleicht überlegst Du aber mal diese wegzulassen und stattdessen einen schön langen 22-er String zu bilden. Ggf dann auch unter 7 kWp bleiben (315W Module nehmen), um nicht in den Genuss von bis zu €100,-/a für Smartmetering zu kommen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Ohne Optimierer bauen.


    Du musst die Maße von Deinem Dach mal prüfen.

    Die 12,xm können stimmen ... da liegen 12 Module in einer Reihe.

    Aber auf 4,x Meter passen keine 3 Module hochkant ... die haben als 60-Zeller 1,67m Länge.


    Daher Fenster auf machen ... sichtbaren Teil einer Pfanne messen und dann anhand des Fotos oben Pfannen zählen und neue Maße angeben. Auf das Dach sollte mehr Leistung passen. Wenn es bei den 4,8m bleibt würde ich auch zu großen 72-Zellern raten ... ergibt bessere Spannungslage am WR und mehr Leistung auf dem Dach.


    Du musst das nicht mit SMA bauen ... Fronius WR wäre eine Alternative.

    Der SHM2.0 wird angeboten, damit Du den Verbrauch im Logging hast und 70-weich Regelung.

    Bei Fronius geht das günstiger mit einem zusätzlichen S0-Zähler.


    Ohne die Zusatzteile sieht Du halt nur die Erzeugung im Logging und die Anlage läuft 70-hart.


    70-hart und 70-weich mal nachlesen...

    https://www.photovoltaik-web.d…g-und-einspeisemanagement

    Ich würde bei 70-weich bleiben bei dem Süddach ... auch wenn da etwas Schatten drauf ist.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für eure Antworten und die vielen Hinweise, da muss ich mich wirklich noch mal einlesen bei euren angesprochenen Punkten, da ich das beim ersten Durchlesen als Laie nicht alles verstehe, ist aber mega interessant....


    Ich finde eure Aussage sehr interessant das Ihr mir alle empfehlt die Optimierer weg zu lassen :-)



    @pflanze

    "Auf dein Dach geht mehr. 72-Zeller testen! Etwas mehr belegen, westl. 2 Spalten."

    Ich habe noch Dachpfannen im Keller liegen die messe ich heute Abend mal aus, wenn da mehr drauf gehen um so besser :-)

    Warum schlägst Du das nur auf der linken Seite vor wenn ich das richtig verstehe ?

    Wenn ich mir den Bauplan ansehe und das Bild müsste der Abstand der beiden Gauben bis zu Außenseite des Daches auf beiden Seiten gleich sein.

    P.S. Wenn ich das mache brauche ich dann nicht ach einen größeren Wechselrichter ?


    @hgause

    "Ggf dann auch unter 7 kWp bleiben (315W Module nehmen), um nicht in den Genuss von bis zu €100,-/a für Smartmetering zu kommen."

    Bitte erkläre es mir mal, ich habe leider nix dazu im Netz gefunden, mein Gedankengang war eigentlich je mehr Leistung umso mehr Vergütung :-)


    @seppelpeter

    Ich habe den Bauplan des Daches mal angehängt, wenn ich die Gesamtlänge von 8,75€ lt Bauplan durch 2 teile komm ich auf ca 4.30Meter und die 3 Module übereinander sind ja über 5 Meter !!!!



    Interessanterweise habe ich mittlerweile zwei Angebote vorliegen und beide Anbieter planen mit den gleichen Modulen mit identischem Aufbau :-)


    Fragen über Fragen.....


    Ich freue mich schon auf eure Antworten dazu.


    Vielen Dank für eure Hinweise und Hilfestellungen.


    Raphael

  • Wenn auf dem Dach mehr geht, solltest Du das auch ausreizen, dann ist das Thema mit 7 kWp ohnehin vom Tisch. Mit minimalem Googlen wirst Du auch mit Informationen bombadiert, z.B. https://www.finanztip.de/stromzaehler/

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Der Plan taugt denke ich nicht, weil er die Draufsicht zeigt. Dach ist aber schräg.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wegen der Achse des Hauses ist westlich der Gauben weniger Schatten als östlich. 2 Spalten westlich der Gauben halte ich für gut tragbar. Neben der östlichen Gaube wird das wegen des DF nicht gehen.

    brauche ich dann nicht ach einen größeren Wechselrichter ?

    Erst mal belegen und schauen was geht. Wenn ein größerer WR nötig wird: freuen!

  • Hallo, vielen Dank schon mal für eure Hilfen, ich habe jetzt mal die Dachziegeln gemessen und einfach gezählt und komme zu folgenden Ergebnis:


    Maße Ziegel

    19cm Breite

    33cm Höhe


    Rechte Gaube - Dachkante

    11 Ziegeln Breite =2,09m

    19 Ziegeln Höhe =6,27m


    Linke Gaube - Dachkante

    10 Ziegeln Breite 1,90m

    19 Ziegeln Höhe = 6,27m


    Zwischen den Gauben:

    29 Ziegel Breite = 5,51m

    19 Ziegel Höhe = 6,27m

    Ich habe mir mal folgende Module rausgesucht...


    SunPower SPR-MAX3-390

    Länge [mm] 1690mm

    Breite [mm] 1046mm

    Mindestleistung [Wp] 390

    Zellen 104


    SunPower SPR-MAX2-360

    Länge [mm] 1690mm

    Breite [mm] 1046mm

    Mindestleistung [Wp] 360

    Zellen 104


    IBC MonoSol 360 OS6-HC

    Länge [mm] 1776mm

    Breite [mm] 1052mm

    Mindestleistung [Wp] 360

    Zellen: 60


    Longi LR6-72PE-370M

    Länge [mm] 1956mm

    Breite [mm] 991mm

    Mindestleistung [Wp] 370

    Zellen 72


    Mein Gedankengang wäre das Dach so voll wie möglich zu machen, ich frage meinen Solarteur mal an für den Preis für diese Zellen, mal sehen was er sagt....


    Hat jemand Erfahrung von euch was diese Zellen angeht, ich habe mal geschaut die werden von IBC Solar angeboten, sollten dann eigentlich doch was taugen, oder ???


    Viele Grüße


    Raphael