59939 | 6,5kWp || 1846 inkl Speicher€ | Heckert

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-03-01
    PLZ - Ort 59939
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 10 m 0 m 0 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 932
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.03 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Dachgaube mittig am unteren Rand vom Dach
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 15. Januar 2020 15. Januar 2020 15. Januar 2020
    Datum des Angebots 2020-01-01 2020-01-01 2020-01-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1846 € 1818 € 1730 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 6.5 kWp 5.695 kWp 5.2 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 20 17 16
    Hersteller Heckert Luxor Heckert
    Bezeichnung NeMo 325 ECO LINE M120 HC 335W NeMo 2.0 60M
    Nennleistung pro Modul 325 Wp 335 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller E3/DC Kostal Kostal
    Bezeichnung S10 Mini Plenticore Plus 5.5 Piko MP pls 4.6 2
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller E3/DC BYD Varta
    Bezeichnung S10 Mini Battery-Box H 5.1 Pulse 6
    Kapazität 6.5 kWh 5.12 kWh 6.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 4497 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hi,


    ich bin frisch unter den Schreiberlingen hier im Forum, habe aber schon ein bisschen was gelesen.

    Ich hoffe ihr könnt die Angebote ein bisschen einordnen, auch wenn meine Frau das ganze Projekt gerne auf das Jahr 2021 verschieben möchte, mit den richtigen Argumenten kann ich sie hoffentlich umstimmen.


    Ich hoffe ich habe alle benötigten Daten angegeben, falls nicht liefere ich sie gerne nach. Auch Fotos (auch wegen der Verschattung kann ich gerne noch hochladen)


    Aktuell habe ich mir die Angebote mit Speicher machen lassen. Ich weiss, dass damit die Wirtschaftlichkeit sinkt. Ich möchte aber möglichst viel von unserem Strombedarf selber decken. Ich rechne mit einem künftigem Verbrauch von ca. 4000 kWh pro Jahr. Elektroauto ist aktuell noch nicht geplant, für die Zukunft aber nicht ausgeschlossen.


    Die Dachausrichtung ist ziemlich genau Süd mit 45° Neigung, die Dachgaube hat schon Solarthermie montiert und ist daher für die PV-Anlange nicht mehr nutzbar.


    Vielen Dank

    Gregor

  • Ich möchte aber möglichst viel von unserem Strombedarf selber decken.

    Dürfen wir auch den Grund dafür erfahren, um Deine Ziele besser einschätzen und optimieren zu können?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Bild vom Dach und Belegungsplan mal einstellen.


    Aktuell habe ich mir die Angebote mit Speicher machen lassen. Ich weiss, dass damit die Wirtschaftlichkeit sinkt. Ich möchte aber möglichst viel von unserem Strombedarf selber decken. Ich rechne mit einem künftigem Verbrauch von ca. 4000 kWh pro Jahr. Elektroauto ist aktuell noch nicht geplant, für die Zukunft aber nicht ausgeschlossen.


    Wirtschaftlichkeit sinkt ... kann auch bedeuten, dass das Ergebnis auf 20 Jahre negativ bleibt.

    Nur als Info am Rande.


    Ansonsten die Frage von hgause ist berechtigt. Warum?


    BTW: Speicher hin oder her ... mehr PV bauen hilft, "möglichst viel von unserem Strombedarf selber decken".


    Rein technisch gesprochen würde ich alleine das Angebot 2 weiter verfolgen.

    All-In-One Lösung mag ich nicht un E3DC ist teuer ... Varta ist selten ... soll gut sein ... aber ich wäre da ungerne Betatester.


    Wenn 20 Module drauf gehen ... 20*335Wp ... oder 20*345Wp auf Süd bauen ... SMA STP6.0 dran hängen ... BYD Speicher über SMA SBS2.5 integrieren.

    Alternativ könnte man das auch mit dem Kostal Plenticore mit 5,5KVA bauen.

    Der 7er Plenticore ist zu teuer ... wird mit über 400,- mehr aufgerufen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Aber natürlich doch.

    Hintergedanke ist die Reduzierung der monatlichen Stromkosten. Das sich dadurch die Investition erhöht ist klar, aber zumindest meine absolut rudimentäre simple Excel Rechnung behauptet, dass es bei dem günstigsten Angebot lohnen kann

  • Es ist schon X Mal hier durchgekaut worden ... nein es kann sich nicht lohnen.

    Einfache Rechung dazu findest Du denke ich in der pflanze FAQ


    Frag dich einfach mal selbst, was der Speicher kostet, was er sparen kann und was Du gleichzeitig verlierst (Einspeisevergütung) Ein Speicher spart 150,- bis 200,- pro Jahr bei Kosten von 4500,- ... so lange hält der Speicher vermutlich nicht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • :danke: hab mir gerade die FAQ nochmal durchgelesen - diesmal nicht nachts um 12-


    Ich denke ich habe diesmal mich nicht so sehr von der Form abschrecken lassen und das meiste verstanden. Werde also den Speicher streichen und im Bereich Anlagenplanung nochmal einen Thread aufmachen. Das scheint mir die sinnvollste Vorgehensweise zu sein.

    Weitere Kommentare dürfen natürlich gerne abgegeben werden, dann kann ich die direkt in die Planung mit einbeziehen

  • Du musst den Speicher nicht steichen, du darfst nur wissen, dass der nix spart.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Was hat dich "an der Form abgeschreckt"?

  • Ich habe es auf dem Handy gelesen und da wird bekanntlich manches etwas unübersichtlich.

    Teilweise konnte ich die Trennung der einzelnen Abschnitte nicht gut erkennen, das hat mich dann verwirrt.

    Also irgendwelche Änderungen sind aus meiner Sicht da nicht nötig :)