04207 | 9.99kWp || 1050€ | Aleo

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-09-01
    PLZ - Ort 04207 - Leipzig
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 12.6 m
    Breite: 6.6 m
    Fläche: 84 m²
    Höhe der Dachunterkante 9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1000
    Eigenkapitalanteil 20 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 20. Februar 2020
    Datum des Angebots 2020-01-13
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1050 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 9.99 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30
    Hersteller Aleo
    Bezeichnung X63 Premium
    Nennleistung pro Modul 333 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3DC
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3DC
    Bezeichnung S10 E Pro
    Kapazität 19.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 16450 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers E3DC

    Hallo Zusammen,


    wir planen für unser neues EFH eine PV Anlage welche vorrangig für den Eigenverbrauch gedacht ist. Es ist Außerdem eine 8KW Wärmepumpe geplant.

    Ich hätte gerne eure Einschätzung zu dem Angebot. Es handelt sich bei dem Angebot um ein Komplett Angebot d.h. alles ist damit incl.

    Desweiteren haben wir das Glück das wir im Bundesland Sachsen den Speicher mit 4500€ gefördert bekommen, sodass der tatsächliche Preis des E3DC deutlich günstiger wäre. Vielen Dank im Voraus!

  • Kommen die 16.000 für den Speicher noch zu den 10.000 für die PV dazu?
    Dann ist das teuer und auc teuer, als der Ertrag der Anlage auf 20 Jahre.


    Auf 84m² Dach sollte mehr drauf gehen ... hast Du Angst vor der 10KWp Schwelle oder bist Du falsch beraten worden?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Danke für die schnelle Antwort. Ja der Gesamtpreis für die Anlage plus Speicher wäre bei 26450€.

    Ich finde das Angebot auch relativ teuer jedoch kostet der E3DC pro auch ein wenig, wenn das Angebot 1-2k zuviel kostet könnte ich damit leben da im Angebot alles dabei ist ich ein Gutes Gefühl habe und der Solarteur für mich greifbar ist. Sollte das ganze in Richtung Wucher ausufern sprich ich Zahle 3-6k zuviel dann müsste ich nochmal überlegen.

    Zu deiner 2. Frage: An den WR des E3DC kann ich 15 Kwp anschließen, was auch gut auf das Dach passen sollte. Aber dann würde ich ja eine Anlage >10Kwp bauen und müsste damit meinen EV versteuern. Nun habe ich überlegt die restlichen Module schon mit auf das Dach zu bringen und dann 365 Tage später als 2. Anlage zu installieren. Wie ist eure Meinung dazu? gleich alles bauen, 2 Anlagen bauen, oder nur einmal 10Kwp bauen?

  • Das Gefühl von Nestwärme ... "ich ein Gutes Gefühl habe dabei" ... kann auch die Reibungswärme sein, die dabei entsteht, wenn man über den Tisch gezogen wird.


    Die Anlage ist viel zu teuer, um sich jemals selbst bezahlt zu machen.

    Was hast Du mit 20KWh Speicher bei nur 10KWp PV auf dem Dach vor?

    Das Verhältnis sollte besser umgekehrt sein, die PV doppelt so groß wie der Speicher in KWh.


    Ein Verkäufer, der einem sowas kommentarlos verkaufen will kann man nur als Scharlatan oder sogar Betrüger bezeichnen.


    Das ist nicht Wucher, sondern aus meiner Sicht einfach kompletter Nonsens.

    Du wurdest auch komplett falsch beraten.

    Du willst hier T€ 26 aus dem Fenster kippen und hast Angst vor geschätzt 50,- pro Jahr, die Du an DV Versteuerung mit dem reduzierten EEG Umlagesatz zu zahlen hättest. Das passt doch alles nicht zusammen


    Wenn du 15KWp bauen kannst, dann bau die, vielleicht gehen auch 17KWp drauf.

    15KWp sollte man auch immer in einem Rutsch bauen.


    Selbst wenn Du dann immer noch einen Speicher einfach haben willst ... neues schönes Hobby kostet halt Geld ..., was wirtschaftlich betrachet nicht anzuraten ist, hat der Speicher wenigstens die Chance auch öfters voll zu sein am Abend.

    Der Speicher sollte dann deutlich kleiner sein ... um 7KWh reicht satt und mehr hilft weder im Sommer noch im Winter ... im Sommer bekommst Du ihn nicht leer und im Winter nicht voll.


    Und bitte die pflanze FAQ lesen.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • müsste damit meinen EV versteuern

    ... musst du so oder so. Nur würde bei deiner defizitären Anlage keine Steuer anfallen da zu wenig Gewinn bzw. ohnehin Verlust. Zeig mir bitte die Gesetzgrundlage für deine Behauptung.Du wirst keine finden. Vlt. verwechselst du das mit der EEG-U die nicht weh tut.

    Nächster Schritt; FAQ lesen, dann Luftbild, Maße, Dachneigung, Belegungsplan, sonstige Dächer, Garagen, Carports, Foto Zählerschrank...?

  • Nochmals danke für deine ehrliche Antwort. Nun muss man fairer weise sagen das ich zu ihm gekommen bin da ich den E3DC von seiner Funktionsweise (3Phasiger Notstrom, Webinterface, KNX Schnittstelle, Weterbasiertes laden usw. gut fand bzw. finde)

    Die Größe des Speichers hat sich aus dem Preismodell von E3DC plus Der SAB Förderung ergeben--> der Ausbau des Speichers von 6,5kw auf 19,5kw kosten bei neukauf ca. 4000€. Im gleichen Moment steigt die Förderung aber um 2200€ d.h. die 13kwh Mehrleistung kosten mich nur 1800€.


    pflanze Das Haus Steht noch nicht, die Maße, Größe, Neigung und Ausrichtung des geplanten Daches stehen oben im Standort. Zählerschrank ist dementsprechend auch noch nicht vorhanden.

    Es wird noch eine Garage mit ca. 40m² West und Flachdach entstehen.

  • Was ist die "SAB Förderung" ... Förderbedingungen insbesondere in Bezug auf Reduzierung der maximal erlaubten Einspeisung gelesen???


    Vermutlich ist bereits der Preis der PV überteuert ... wie hast Du die 1050 ermittelt?

    Wenn das nur Module und UK sind, dann gute Nacht.


    Das Angebot ist zu teuer, um sich wirtschaftlich selbst zu tragen.

    Wenn du das haben willst, kannst Du das machen ... neben den wirtschaftlichen Nachteilen sehe ich auch eine technisch falsche Auslegung mit viel zu großen Speicher.


    Gier frißt Hirn könnte da passen ... nicht böse gemeint, aber es macht einfach keinen Sinn.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Stell den Jungs hier deine Dächer vor (Konstruktionszeichnungen auch Garage) und lass Dir einen ordentlichen Generator auf Dach bauen. Das angebotene Verhältnis von 1,75 kWh Speicher zu 1 kWp PV wird im Winter und bei Wärmepumpe böse enden ...


    Trage deine Daten mal hier ein PVGIS und schau Dir die Ertragsprognose für die Monate der Heizsaison an.


    Dein Strombedarf in den Wintermonaten wird vermutlich wie hoch sein?


    Habe 17 kWp, den 19,5 PRO und komm im Winter nur klar weil ich (noch) keine Wärmepumpe hab.


    Größer 10 kWp ist halb so wild, die 40% EEG Abgabe auf Eigenverbrauch sind 0,4 * 6,756 ct/kWh = 2,7 Cent/kWh (27€ pro 1000 kWh) - wird auch nicht mehr lange bleiben, ist auf EU Ebene schon gekippt aber noch nicht in nationales Recht übergegangen.


    50% Abreglung der Einspeisung ist definitiv "ungeschickt", schon Pläne was Du mit dem überschüssigen kWh machst im Sommer? - in den Speicher werden sie nicht passen ..


    Hör auf die Jungs hier!


    Erst wenn die PV steht über Speicher nachdenken ...

    *** 21,55 kWp ** 17,5 kWh Speicher als Hobby und für die Nacht ** Zoe ***

  • seppelpeter Die 1050€ pro KWp ist ein Komplettpreis incl. WR und Zähleranschluss sowie Anmeldung der Anlage. Der Preis ist Netto.


    42kb wieviel hast du denn für deinen E3DC bezahlt? und warum hast du ihn dir zugelegt? Bist du mit dem Gerät zufrieden?


    Wenn ich mir den Speicher erst nach der Anlage zulegen würde wäre er nicht mehr von der Mwst. befreit.

  • Die 1050,- wurden aber irgendwie mit dem E3DC ermittelt ... da ist ja auch der WP für die PV drin, oder wurde der Preis als Vergleich z.B. mit einem Fronius Symo mit 15KVA gerechnet? Das meinte ich mit "Vermutlich ist bereits der Preis der PV überteuert ... wie hast Du die 1050 ermittelt? Wenn das nur Module und UK sind, dann gute Nacht."

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5