Dachfläche bei selbstgenutzen EFH vermieten?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir – Dank Eurer guten Empfehlungen – das Tool PV-Steuer besorgt. Das hilft schon einmal ganz erheblich!


    Meine Anlage wird hoffentlich in den nächsten Wochen montiert und ich Frage mich, ob ein Verpachtungs-/Mietvertrag unserer Dachfläche interessant sein könnte. Folgender Sachverhalt:

    • Selbstgenutztes EFH (Eigentumsanteil 50% Ehefrau, 50% Ehemann)
    • Steuerlich laufen die PV-Aktivitäten über den Ehemann
    • Anlage Dirketverbrauch und Überschusseinspeisung (8,71 kWp, 26 Module)
    • Gemeinsame Veranlagung
    • Bisher keine Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung


    Wäre ein Mietvertrag bei dem die Ehefrau und Ehemann gemeinsam als Hausbesitzer (50-50) dem Ehemann die Dachfläche für die PV-Anlage vermieten, steuerlich attraktiv?

    Damit würde ich die Erträge aus dem gewerblichen Verkauf von PV-Strom schmälern und würde dafür Erträge aus Vermietung und Verpachtung erzielen.


    Frage an die Steuerprofis: Ist das steuerlich Interessant oder unnötige Arbeit?


    Danke Euch für Euer Feedback!

    Viele Grüße

    Donald

  • In meinen Augen absoluter Nonsens und doppelter Aufwand,

    ein paar Euro von links nach rechts schieben und doppelten Aufwand mit der Vermietung und Verpachtung auf mich nehmen.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Absoluter Nonsens ... ist das Dach mit den 8,x KWp schon voll?

    Bei der Anlagengröße ... 26 Modulen ... hast Du das Angebot hier mal vorgestellt ... so ganz ausgefeilt klingt das nicht.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Wird nicht funktionieren, Finanzamt ist ja auch nicht total bescheuert.


    Mit der Begründung hättet ihr auch versuchen können euch gegenseitig eine hälfte des Hauses zu vermieten um Abschreibungen und zinslasten zu generieren.

  • Hier ...


    ist das Dach mit den 8,x KWp schon voll?

    Bei der Anlagengröße ... 26 Modulen ... hast Du das Angebot hier mal vorgestellt ... so ganz ausgefeilt klingt das nicht.


    könntest Du ggfs. was sparen oder optimieren ... aber scheint egal zu sein, naja.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Hier ...


    könntest Du ggfs. was sparen oder optimieren ... aber scheint egal zu sein, naja.

    Na ja er hatte besseres zu klären als den Anlagenpreis oder das dach voll .......:ironie::D^^;)

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität