Kann mir jemand beim Lesen helfen?

  • Ich komme mir saudämlich vor, aber ich verstehe es einfach nicht. Ich habe zwei Zähler, einen für Haushaltsstrom, einen für die Wärmepumpe. Bei beiden HT und NT. Zusätzlich werkelt eine PV-Anlage. Die Zähler sind in einer Kaskade aufgebaut. Zuerst bedient sich der Haushaltsstrom, dann die Wärmepumpe und was nicht verbraucht wird geht ins Netz.


    Wir haben einen sehr hohen Stromverbrauch. Laut Datenlogger liegt dieser bei 11,59Mwh in 2019. Für 2020 gelobe ich Besserung. Es ist mit wirklich unangenehm. Der Netzbezug laut dem SmartMeter von Fronius liegt bei 8,94 Mwh wenn ich aber meine Zählerstände ablesen komme ich auf 13Mwh Bezug. Kann mir jemand beim Lesen helfen? In Klammern habe ich den Vorjahresstand angegeben und die resultierende Differenz.


    Haushaltsstromzähler

    1.8.1 20202 (16822 => 3380)

    1.8.2 1715 (819 => 896)

    2.8.0 9023


    Wärmepumpe

    1.8.1 25964 (19228 => 6736)

    1.8.2 14425 (11978 => 2447)

    2.8.0 7744


    Danke für eure Mühen.

  • Hui, das ist aber mal eine leicht nachzuvollziehende Erklärung. Vielen Dank! Wie teile ich das denn unterschiedlichen Stromanbietern für die beiden Zähler mit?

  • Du teilst die Zählerstände deinem Netzbetreiber (VNB) mit, der vermutlich auch dein Messstellenbetreiber (MSB) ist. Der VNB hat virtuelle Zähler in seinem System hinterlegt und rechnet damit den Zählerstand für den WP-Verbrauch aus. Die Zählerstande gibt er dann an deine Energieversorger (EVU) weiter.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE, Nibe F1155-6 mit RGK