E-Roller mind. 80 km/h

  • Hallo? Hast du schon mal etwas von Komfort gehört? Darum hat es sich seit Jahrhunderten bewährt, Dächer auf Häuser zu machen, damit es den Regen abhält! ;)

    5.78 kWp JaSolar an Huawei WR - 25° Pultdach in Rheinhessen (...nein, das liegt nicht in Hessen!...) mit Ausrichtung Süd

  • Na ja, ist wohl eher so eine Glaubenssache mit den E-Rollern und was rein für die Stadt. Mein Benziner hat Automatik und Start Stop welche wirklich toll funktioniert. Starten über lichtmaschine, nicht zu hören, fährt einfach los. Was soll elektrisch besser gehen?

  • Elektrisch hat glaube ich keine Abgase...

    Bin Nichtraucher und werfe keine giftigen Filter in Flüsse und Seen. Trinke kein Cola und bade im See, nicht in meinem geheizten Pool. Außerdem, sind wir dann wieder bei Systembetrachtungen. Die Elektronik bei Herstellung und Entsorgung, Akku, Kohlestrom, sterbende Kinder bei Litiumgewinnung....
    2-2,5l/100km, nur bei Nutzung, kein nachladen und voll halten.

  • Na ja, ist wohl eher so eine Glaubenssache mit den E-Rollern und was rein für die Stadt...

    Nö, Feldwege gehen anstandslos, Matsch und Schnee sogar besser weil die Kupplung nicht die Traktion reinrupfend bricht.

    [Blockierte Grafik: https://www.elektroroller-forum.de/download/file.php?id=14654&mode=view]


    Den gibts als Ecooter E1R mit 75km/h oder der etwas grössere E2R noch einen Tacken schneller. Der 2er ist quasi eine Gogoro Kopie und gehen, wenn mein kleiner ein Indikator ist, richtig gut. Die meisten Radmotorgetriebenen sind eher lethargisch, dieser zieht bis 70% alles getestete an der Ampel.

    Für den gezeigten habe ich 2000 als Vorführer bezahlt, damit war er nah genug an einem neuen Kymco Verbrenner, der einfach ein guter Roller ist.

    Alle anderen sind ökonomischer Unsinn und konnte ich nicht rechtfertigen und können nicht gegen einen 125er bestehen was Fahrleistungen angeht.

    Da bei 2000km schon sicherheitsrelevante Dinge wie Lenklager rastend und Vorderradaufhängung immer wieder mal lose sind, ist er, soweit es mich angeht, Chinamüll und damit bedingte Kaufempfehlung. Sowas kostet in China anscheinend unter 700 USD und die ist er wert, hier eher 2700 EUR, damit tue ich mich schwer. Es gibt aber auch im Moment nicht wirklich besseres soweit ich das übersehen kann und ich liebe die Leichtigkeit, den Rückwärtsgang, die Stille, die Bidirektionalität und die Beleuchtung die per Fernbedienung im Stockdusteren angeht. Ein Kymco mit dem Antrieb wäre perfekt... Aber ich träume vorerst

  • Ok, es ist entschieden! Ich habe mir ein hüpsches eBike gekauft.

    Das mit dem Roller finde ich zwar immernoch reizvoll, aber solange es nichts in meinem Komfort-Preis/Leistungsbereich gibt, harre ich eben der Dinge, die da noch kommen werden.

    5.78 kWp JaSolar an Huawei WR - 25° Pultdach in Rheinhessen (...nein, das liegt nicht in Hessen!...) mit Ausrichtung Süd

  • E-Bike gibt es j auch schon die 80 km/h geht und auch noch im schwierigsten Gelände einwandfrei zu fahren gehen. Damit kann man über 1000 Hm machen im steilsten Gelände und im flachen sowieso kein Problem.

    LG. Mario


    Standort: HU

    1100Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    Mini-Solar-Anlage | 4x 275 Trina Solar Module | Hoymiles MI-1200

    Testumgebung:

    550Wp | Victron MPTT 100/15 | 24V Batterie 260Ah