Messkonzept VNB Vorgabe

  • Ich möchte schon mal vorab eine Netzberechnung beim VNB starten, mein VNB gibt anhängende Messkonzepte vor.

    Ich habe im Moment zwei Zähler, einmal HT und einen für meine WP.Soll auch so getrennt bleiben, da mein WP Strom 5cent niedriger als HT ist und bei meinem Jahresverbrauch ca. 400,-Euro Ersparnis bringt.

    Was bedeutet denn bei Messkonzept8 vom VNB " kaufmännisch-bilanzielle Weitergabe" ?

    Ist mir gerade noch eingefallen. Kann ich meine WP weiterhin alleine mit dem vorhandenen Zähler laufen lassen, also unabhängig von HT und PV? Und die PV nur für meinen HT und Einspeisung nutzen? Welches MK wäre dann passend?

  • Ich habe im Moment zwei Zähler, einmal HT und einen für meine WP.Soll auch so getrennt bleiben, da mein WP Strom 5cent niedriger als HT ist und bei meinem Jahresverbrauch ca. 400,-Euro Ersparnis bringt.

    Für diesen Fall haben sich schlaue Köpfe auch ein Messkonzept ausgedacht. Dann geht DV für Haushalt und WP, und WP-Traif für WP.


    14a_EnWG_Kundenanlage.pdf

  • Danke für die Antwort, aber ich finde dieses MK nicht bei meinem VNB, oder verstehe es nicht.Kannst Du mir bitte sagen, welches MK von meinem VNB das passende wäre. Was anderes bietet er mir ja nicht an.

  • Weil es bei den Messkonzepten deines VNB nicht dabei ist, habe ich es dir zur Ansicht vorgelegt. :) Der Anlagenbetreiber wählt aus, welches Messkonzepts er einsetzen möchte. Wenn du sagst, du möchtest das von mir gezeigte, dann hat der VNB dem zuzustimmen. Könnte allerdings ein steiniger Weg sein. Ich musst bei meinem VNB erst vors Amtsgericht deswegen.


    Du findest dieses MK übrigens in offiziellen Veröffentlichungen des VBEW (nach VBEW und Messkozept suchen) und der Clearingstelle EEG.

  • Viele Messkonzepte sind unnötig aufgebläht bzw. unpassend. Noch lange kein Grund ein schlechtes bzw. für dich nachteiliges MK zu wählen!

    Teil dem MSB/VNB mit was du haben möchtest bzw. lass es einfach bauen vom Elekriker.

    Bitte bloß nicht einknicken vor rückständigen VNB / MSB !!!


    Es wäre zu deinem Nachteil. Das vom geschätzten Vorredner gezeigte MK ist das richtige für dich. EZ bei Bedarf - je nach Größe deiner Anlage. Vgl. meine FAQ.

  • Ich habe auch lange rumgehext mit meinem VNB wegen des passenden Messkonzepts mit steuerbaren Verbrauchern (Wärmepumpe). Nach Kontakt mit "ComMetering" hatte ich gute Argumente und der VNB setzt nun auch endlich das richtige MK um. Bleibe hartnäckig in dieser Sache, damit du weiterhin vom vergünstigten WP-Tarif profitierst.

  • Anlagengrösse wird sich wahrscheinlich bei 21kwp einpendeln.

    Na gut, dann wird Z3 benötigt. Aber dann erst recht solltest du auf das vorgestellte MK bestehen. Je größer die Anlage, um so mehr PV-Strom bleibt nach dem Haushalt für die WP übrig.