Zuvorige Anmeldung des VNB bei Zählertausch?

  • Hallo zusammen,

    meine Anlage steht in den Startlöchern und ist (theoretisch ;) ) Betriebsbereit.
    Habe sie heute im Marktstammdatenregister eingetragen. Jetzt warte ich nur noch auf den VNB, dass er zum Einbau des Zweirichtungszählers und des Erzeugungszählers kommt.
    Mein Solateur hat die Anlage auch schon entsprechend fertig gemeldet und den Zählertausch beim VNB beantragt.

    Meine Frage lautet nun. Kommt der einfach irgendwann vorbei, oder meldet der sich zuvor telefonisch oder per Brief an? Es handelt sich bei uns um die LEW.
    Das ist für mich natürlich extrem wichtig, nicht, dass er einfach vor der Tür steht und dann garniemand zuhause ist. Der Zähler soll natürlich schnellstmöglich ausgetauscht werden, damit ich die Anlage einschalten kann.

    Das können mir sicher hier einige sagen, wie das normalerweise abläuft.
    Danke schon mal!

    Gruß Specki

  • Jetzt einschalten und Termin ausmachen... Wenn Du das nebenbei erwähnst könnte das den Tausch beschleunigen...

  • Wenn ich JETZT einschalte, dann läuft der Zähler rückwärts. Und das darf der ja nicht, sonst könnte der Netzbetreiber da sagen, dass er nun nicht mehr geeicht ist und das könnte großen Ärger nach sich ziehen.
    So ist mein Kenntnissstand.

    Außerdem wurde heut der Zähler abgelesen. Also wär es wohl ungünstig wenn auf dem Zähler dann in kürze beim Zählertausch weniger drauf steht als am Ablesedatum....

    Darüm wäre es wohl klüger, wenn dann, die Anlage nur Zeitweise laufen zu lassen um größeren Problemen aus dem Weg zu gehen ;)

    EDIT:
    Auch mein Solateur hat gesagt, dass beim Zählerablesen UND beim Zählertausch die Anlage nicht eingeschaltet sein sollte, da sonst ggfls. er noch eine aufn Deckel bekommt, was wohl schon ein paar mal der Fall war... :P

  • LEW ruft normalerweise beim meldenden Elektriker an und teilt Termin mit !
    Aktuell dauert das einige Wochen !

    Stell die Anlage auf 0 Regelung einschalten

    Und der eigenverbrauch ist gedeckt

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • keine dynamische Regelung eingerichtet ?

    Diese sollte eigentlich Standart sein

    Ausser du hast 70% Regelung fest über WR eingestellt

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Lass laufen, wenn er jetzt abgelesen wurde umso besser. Dann sind die Hochrechnungen und Schätzungen umso genauer.

    Siehe FAQ in meinem Benutzerprofil und etliche Threads.

    Ein Auto verliert die Zulassung und TÜV auch nicht durch Rückwärtsfahren.


    einschalten! Jetzt!

  • Hallo pflanze ,

    hab mir die Links in deiner FAQ nochmal angeschaut....
    man man man. Für dich ist das alles klar. Für mich ist es immer noch ein heißes Thema.

    Derzeit sieht es eh so aus, als würde es (sollte die Anlage mal laufen ;) ) nicht geschehen, dass bei Zählertausch ein niedrigerer Wert steht als bei Ablesung. Und ich denke dann ist ja alles ok. Waren wir halt alle 3 Wochen im Urlaub und haben dann so gut wie keinen Strom verbraucht ;)

    Aber ich bin noch auf das NAB gestoßen. Soetwas hab ich nie gemacht. Auch nie aktiv mit meinem Solateur drüber gesprochen. Er meinte nur, er hat alles beim VNB (LEW) angemeldet und jetzt müssen wir warten bis der Zweirichtungszähler und der Erzeugungszähler eingebaut werden, dann darf ich die Anlage (offiziell) laufen lassen.

    Damit müsste ja alles erledigt sein. Auch Einspeisevergütung läuft dann ja automatisch, oder muss ich da selber noch was melden?

    Im Markstammdatenregister hab ich mich vorgestern schon komplett eingetragen.

    Gruß
    Spoecki

  • Einfach mal einschalten. Sonst fließt kein Strom und damit keine Vergütung.

    Was dein Installateur erzählt wird ja nicht richtiger durch Wiederholungen. Es ist falsch, klar darfst du laufen lassen. Selbst geringerer Stand wäre kein Problem!

    Anmeldung kann als NAB gewertet werden. Wann ging die Anmeldung zum VNB?

    Und jetzt ab in Urlaub damit deine Anlage arbeiten kann. Schön ist die Niederlausitz!

  • Selbst geringerer Stand wäre kein Problem!

    Naja, aber das würde auf jeden Fall zu Diskussionen und evtl. schwierigen Situationen führen, deswegen möchte ich das vermeiden.


    Wann ging die Anmeldung zum VNB?

    Angeblich schon im Dezember.
    Habe mir schon überlegt, wenn ich in 1 bis 2 Wochen von den LEW nix höre wegen Termin zum Zählertausch, dass ich da einfach mal anrufe und sag, die sollen hinne machen, sonst werd ich die Anlage einfach laufen lassen... schließlich entgeht mir bei 24,5 kWp schon bissl was. Keine Ahnung ob das Sinvoll ist und was bringt da bissl Druck zu machen in der Hinsicht.


    Und jetzt ab in Urlaub damit deine Anlage arbeiten kann. Schön ist die Niederlausitz!

    Da bin ich schon, keine Angst ;)
    Seit der Zähler abgelesen wurde am 2.1.2020 haben wir (derzeit) nur 2 kWh verbraucht, trotz vieler Waschladungen etc. ;)

    Gruß
    Specki