38116 | 6,03kWp || 2943,46€ | IBC

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-04-01
    PLZ - Ort 38116 - Braunschweig
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 3.5 m
    Breite: 10.5 m
    Fläche: 30 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1001
    Eigenkapitalanteil 20 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.03 %
    Grund der Investition Umweltgedanke auch wenn unrentabel
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. Dezember 2019 29. Dezember 2019
    Datum des Angebots 2019-11-29 2019-12-20
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2943.46 € 2209.41 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 1001 948
    Anlagengröße 6.03 kWp 6.37 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 18 19
    Hersteller IBC Solarwatt
    Bezeichnung monoSol 335 VL5-HC ECO 120M
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 335 Wp
    Preis pro Modul 162.6 € 144.9 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SMA Fronius
    Bezeichnung STP 6.0 Symo 5.0 -3 M
    Preis pro Wechselrichter 1332.3 € 1238.24 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller IBC Novotegra
    Bezeichnung Solar TopFix
    Preis pro Montagesystem 66.4 € 59.4 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SENEC Solarwatt
    Bezeichnung Home V2.1 MyReserve Matrix | My Reserve Command 20.2
    Kapazität 5 kWh 4.8 kWh
    Preis pro Stromspeicher 5999 € 4589.76 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Folgende Rahmendaten zur geplanten Anlage:

    • 2 Personenhaushalt, ca. 3000 KWh Verbrauch Strom p.a. derzeit, vielleicht demnächst 3 Personen
    • Elektromobilität: geplant
    • Ich würde gerne Strom in Speicher zwischenpuffern, da abends das meiste verbraucht wird

    Bitte um Feedback zu den beiden Angeboten:

    • Frage hierzu, wie kann ich preislich diese beiden Angebot bewerten?
    • Wie kann ich die vorgeschlagene Hardware bzw. deren Hersteller bewerten?
    • Was wäre fragwürdig?

    Danke im Voraus für Euer Feedback!

  • Wenn der Umweltgedanke im Vordergrund steht und die Rentabilität nachrangig ist dann solltest du dir Sunpower Maxeon 3 Module mit 400 Wp anbieten lassen. Mit 19 Modulen bist du dann bei 7,6 kWp:idea:


    Kommst du in Braunschweig tatsächlich auf 1001 kWh/kWp bei Südausrichtung :/:?:

    Dann könnte sich auch das 30 Grad Norddach noch lohnen, da sollte man mit PVGIS mal prüfen was an Ertrag möglich ist.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Kommst du in Braunschweig tatsächlich auf 1001 kWh/kWp bei Südausrichtung :/:?:

    Dann könnte sich auch das 30 Grad Norddach noch lohnen, da sollte man mit PVGIS mal prüfen was an Ertrag möglich ist.


    Ja, PVGIS spuckt bei mir 6040 KWh jährliche Produktion aus, bei knapp 6 KWP komme ich dann auf die grob 1000 KWh / kWp... Das Dach hat perfekte Südausrichtung bei 30° Neigung, ohne Möglichkeit einer Verschattung...

  • Hab ich beim ersten Lesen glatt übersehen, für beide Angebote ist natürlich (aufgrund der Ausrichtung) die dynamische 70 % Regelung zu empfehlen.


    Da fehlt dann bei Angebot 1 der Sunny Home Manager und bei Angebot 2 das Fronius Smartmeter.

    Der 5 kVA Symo ist sehr knapp, wenn der VNB 10 % Blindleistung verlangt dann ist das 70% hart :idea:

    Ich würde daher bei 6,37 kWp auch ein 6 KVA Gerät mit Fronius Smartmeter oder S0 Zähler für die dynamische 70 % Regelung einsetzen.


    Bei Fronius braucht man mit Speicher und dynamischer 70 % Regelung eigentlich immer das Fronius Smartmeter, da der Solarwatt-Speicher aber DC-seitig direkt in den String gehängt wird müsste es hier auch mit günstigem S0 Zähler funktionieren.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke für das Feedback mit der 70% Dynamik und der anlagenseitigen Vorbereitung dafür. Werde ich in den Angeboten nachbessern lassen.


    Was ich bisher als Laie noch nicht verstanden habe, warum Angebot 1 so viel teuer ist als Angebot 2. Hat der Solateur dort "Rolls Royce" Teile angeboten oder ist er einfach nur allgemein teuer?

  • Was ich bisher als Laie noch nicht verstanden habe, warum Angebot 1 so viel teuer ist als Angebot 2. Hat der Solateur dort "Rolls Royce" Teile angeboten oder ist er einfach nur allgemein teuer?

    Naja, der Senec Speicher ist trotz fast gleicher Kapazität schonmal 1400 € teurer. Zieht man die ab dann landet man im Vergleich zu Angebot 2 aber immer noch bei ~2700 €/kWp :rolleyes:

    Bei einer 6 kWp Anlage ohne Speicher würde man irgendwo um 1400-1500€/kWp schlüsselfertig liegen. Hier sind es ohne den Senec ~ 1950 €, da ist also noch viel Luft.... 😏

    Dabei ist Senec m. E. nicht unbedingt der "bessere" Speicher, der ist im Vergleich einfach nur sauteuer.

    Ich finde es aber auch schon seltsam, dass IBC Module teurer sein sollen als Solarwatt. Für gewöhnlich ist das anders herum.

    Andererseits kann der Anbieter da ins Angebot reinschreiben was er will, es zählt ja dann doch nur die Summe unter dem Strich.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Ohje Holzweg.

    Bitte lies die FAQ in meinem Benutzerprofil und stell ALLE deine Dächer vor

    Belegungsplan, Foto Zählerschrank?

  • Wenn Rentabilität nicht der primäre Faktor ist, dann lass den Speicher weg.

    (der bringt weder der Umwelt noch dir wirklich was, erst recht wenn noch ein e-Auto geplant ist)

    Für das Geld kannst du dann noch nord mitbelegen, dann ist zumindest kein Geld verschenkt und es steht dir oder jemand anderen etwas mehr sonnenstrom zur Verfügung. Durch die größere Anlage sollte dann zumindest ein preis zustande kommen der Minimum die Schwarze 0 ermöglicht, die Grüne 0 ist dir zumindest sicher. ;)

  • Wenn Rentabilität der primäre Faktor ist, dann lass den Speicher auch weg.

  • Bei einer 6 kWp Anlage ohne Speicher würde man irgendwo um 1400-1500€/kWp schlüsselfertig liegen.

    Da denke ich, bis Du für 2020 auf dem Holzweg: Wenn 10 kWp Anlagen gegen €1000,-/kWp gehen, sollten 6 kWp nicht mehr über €1200,-/kWp liegen - meine Meinung.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal