Home Manager Anlauferkennung

  • Hallo,

    ich finde viele Fragen zum neuen Update 2.3.4R werden in eine Thread gepackt und vermischt. Lasst uns die einzelnen Themen mal auseinander nehmen und separieren.


    Anlauferkennung: Was passiert hier im Vergleich zu früher?



    Was war der Status Quo?

    Bislang hat man seinen Verbraucher z.B. Spülmaschine mit Funksteckdose immer gestartet und dann musste man in das Portal hasten (oder die APP) gehen und schnell unter Verbrauchersteuerung selber dem Modus "Automatisch" einschalten.

    Nur in dem Modus "Automatisch" kann der Home Manager diesen Verbraucher einplanen / schalten (... sonst nicht).
    Wechselt man mit dem Home Manager im Modus "Automatisch" schaltet er die Steckdose zunächst aus um den Verbraucher zu einer späteren Zeit einzuplanen.

    Einfach gesagt: Die automatische Anlauferkennung spart euch nur das "Knopf drücken" im Portal.


    Es gab mal ein Video, dass das Verhalten mit unserer Bluetooth Steckdose gezeigt hat:



    Wenn man sich mal die Besonderheiten unsere Bluetooth Dose weg denkt (AUTO Tastet und LEDs) veranschaulicht es immer noch das System / Handhabung mit dem "Automatisch" Modus, wie man die Taste auf der Steckdose oder den Button im Portal drücken muss:



    Welche Spielregeln gibt es zusätzlich?

    - Schaltet der Home Manager ein Gerät ein wird der Automatik Modus ausgeschaltet (Eine Regel, dass ist so!)

    - Ist einmal ein Gerät geschaltet / gestartet worden gibt es eine Sperrzeit in Höhe der "Max. Programmlaufzeit".

    Das hilft z.B. falls ein Gerät eine Trockenzeit hat oder während eines Programms wieder nach dem Schleudern anläuft. In einem solchen Fall darf von dem Home Manager kein erneuter Anlauf erkannt werden. Deswegen sind Sperrzeiten im Home Manager wichtig und richtig.


    Warum werden Verbraucher trotzdem nicht gestartet?

    Hier gibt es noch ein paar zusätzliche Einstellungen, die einen gewünschten Start verhindern. Ich merke das es hier zu Schwierigkeiten kommt zu verstehen, wie wir das gemeint haben. ;) Hier ist folgendes zu beachten:



    Kann Verbraucher:
    Der Verbraucher wird innerhalb des Zeitfensters nur dann eingeschaltet, wenn bestimmte Bedingungen zutreffen.

    - Anteil der PV-Energie

    - Maximal erlaubte Energiekosten

    Fazit: Er KANN also laufen und MUSS nicht!



    MUSS Verbraucher:
    Der Verbraucher wird in jedem Fall innerhalb des Zeitfensters eingeschaltet (spätestens aber am Ende).
    Fazit: Er MUSS laufen .... ggf. auch mit Bezug aus dem Stromnetz



    Was bedeutet Anteil der PV-Energie?

    Ganz oft stellen hier die Benutzer 100% PV ein. Das verstehe ich, denn man will ja das maximale raus holen.

    ABER: Für dem Home Manger definiert man so die Regeln bei einem Kann Verbraucher:

    - Starte nur wenn du 100% PV zusammen hast. Das gilt um die Eingegebene Leistungsaufnahme (z.B. 2300W) für die max. Programmlaufzeit (z.B. 180 min).

    Fazit: Bekommt der Home Manager diese Werte (Anteil, Leistung, Dauer) nicht zusammen, startet es den Verbraucher auch nicht.



    Bestimmt finden wir noch einige Punkte, die wir hier mit aufnehmen können, aber ich glaube zum ersten Verständnis hilft es auf jedern Fall, oder?


    Mit sonnigem Gruß

    Falko Schmidt | SMA Solar Technology AG | Team Kundendialog | Sunny Home Manager | SMA Modbus | Schnittstellen

  • Hallo,


    da ich aktuell nur Interessent bin, habe ich dazu eine Frage. Wie funktioniert die Anlauferkennung bei MUSS-Verbrauchern? Wird die Maschine innerhalb der nächsten 24h gestartet oder ist immer nur der aktuelle Tag entscheidend? Beispiel:

    Die Spülmaschine (MUSS-Verbraucher) wird um 21:00 Uhr gestartet. Morgens darauf wird noch die Waschmaschine (MUSS-Verbraucher) gestartet.


    Läuft dann die Spülmaschine über Nacht und die Waschmaschine am Folgetag innerhalb von sonnenertragsreichen Stunden, oder werden beide Maschinen für den Folgetag eingeplant?


    Grüße Nils

  • Man definiert einen Zeitraum in den der Verbraucher laufen MUSS (siehe Beispiel 08:00 bis 16:00 Uhr)


    Die Programmlaufzeit ist z.B. 180 Min, dann würde der Home Manager den Verbraucher von 8-16 Uhr versuchen mit PV Energie einzuplanen. Schafft er es nicht, würde er auf jeden Fall die 180 Min. so schalten, dass sie um 16.00 Uhr fertig sind.

    Das heißt: Also spätestens um 13.00 Uhr ggf. mit Netzbezug starten, weil er ja laufen MUSS.

  • Hallo in die Runde,


    ich möchte mich auch als "Einsteiger" hier mit meinen Fragen und Erkenntnissen einbringen.

    Folgendes Szenario:

    1xFritzDect200 für Waschmaschine (als Waschmaschine MUSS-Verbraucher konfiguriert)

    1xFritzDect200 für Wärmepumpentrockner (als Waschmaschine MUSS-Verbraucher konfiguriert)

    1xintegrierter Assistent im Geschirrspüler

    -> alle Geräte können mit dem HomeManager kommunizieren und werden dargestellt.

    Nun zum Workaround der unterschiedlichen Ansteuerungen:




    1) Integrierter Assistent EEBUS

    - Gerät anstellen

    - maximale Laufzeit programmieren (Timer, wann das Gerät spätestens fertig sein soll)

    - Fernstart aktivieren und Gerät starten

    --> Ergebnis: Gerät wird erst dann gestartet, wenn Energie, sei Sie auch noch so gering, vorhanden ist, Bzw. Gerät wird mit Netzstrom zum spätesten Zeitpunkt fertig sein

    --> funktioniert einwandfrei!!!


    2) Funksteckdosen

    - Steckdose ist eingeschalten und auf Automatik im SHM2.0

    - Waschmaschine oder Trockner wird eingeschalten, Programm gewählt und Gerät gestartet

    --> ABER: Gerät beginnt sofort zu Waschen/Trocknen, obwohl die Prognose erst viel später Energie ausweist!


    Meine Fragen:

    Gibt es eine NEUE Beschreibung zum Workaround "Waschmaschine"?

    Muss die Waschmaschine (3Jahre alt) den "30Minuten-Test" (siehe Video SMA) bestehen?

    Habe ich einen Denkfehler?


    Vielen Dank im Voraus...

    Sonnige Grüße aus Nordhessen


    Uwe


  • Lass es für heute einmal gut sein. Stell die Funksteckdose auf Netzschalter ein und automatik aus.


    Morgen schaltest du deine Waschmaschine ein. Nicht auf automatisch im Sunny Portal stellen!!!


    Jetzt sollte deine Waschmaschine starten. Nach der eingegebenen Zeit bei Anlauferkennung und bei überschreiten des Leistungsgrenzwerts sollte die Waschmaschine dann in "Automatisch ein" und "Netzschalter aus" wechseln

  • Zitat

    Stell die Funksteckdose auf Netzschalter ein ... Morgen schaltest du deine Waschmaschine ein. Nicht auf automatisch im Sunny Portal stellen!!!
    Jetzt sollte deine Waschmaschine starten. Nach der eingegebenen Zeit bei Anlauferkennung und bei überschreiten des Leistungsgrenzwerts sollte die Waschmaschine dann in "Automatisch ein" und "Netzschalter aus" wechseln

    genau so tut sie es nach Update auf Version 2.03.3.R ff. und aktivierten DECT200-Funksteckdosen :):thumbup:

  • Zitat

    Stell die Funksteckdose auf Netzschalter ein ... Morgen schaltest du deine Waschmaschine ein. Nicht auf automatisch im Sunny Portal stellen!!!
    Jetzt sollte deine Waschmaschine starten. Nach der eingegebenen Zeit bei Anlauferkennung und bei überschreiten des Leistungsgrenzwerts sollte die Waschmaschine dann in "Automatisch ein" und "Netzschalter aus" wechseln

    genau so tut sie es nach Update auf Version 2.03.3.R ff. und aktivierten DECT200-Funksteckdosen :):thumbup:

    Geil oder? Endlich keine Knöpfe mehr drücken oder das Handy auspacken!

  • der WAF* ist gewaltig gestiegen:danke:



    *WomanAcceptanceFactor

    so soll es doch sein.
    ps Die Avm Dect steckdosen hören auch hervorragend auf die Alex von Amazon. Falls es doch mal nötig ist die Maschinen früher einzuschalten.