Tipp für Solarmodule

  • HI,


    ich bin neu dabei und plane endlich unsere PV Anlage, diese konnten wir beim Umbau leider nicht mehr finanzieren und haben sie nach hinten geschoben. Ich bin nun schon länger fleissig am lesen, und werde demnächst wohl auch einen eigenen Thread im Bereich Anlagenplanung starten, wenn ich die Zeichnungen und ersten Belegungsideen fertig habe. Ich möchte vorher auch noch den FAQ von dem Member Pflanze durchgehen. Danke schon mal hierfür!

    Was mir nun aber fehlt ist so eine Art "Ranking" der PV Modul Hersteller, auch sind ja die Grössen unterschiedlich, manchmal geringfügig (wenige Milimeter) manchmal ist es mehr. Wenn ich nun mein Dach maximal belegen möchte, und wie ich es verstanden habe kommt es darauf an (gut vielleicht muss man Grenzen betrachten - macht es Sinn auf 10kWp zu gehen, wenn dies das Maximum wäre, oder bleibt man dann lieber bei 9,9...?) könnten manchmal geringfügige Grössenunterschiede entscheidend sein.

    Also wie sind Eure Erfahrungen mit den Herstellern? Gibt es ein Programm das die Dachbelegung auf Ertrag maximiert? Wenn ich es richtig verstanden habe liefert PV Sol nur die Belegung mit einem vorher ausgewählten Modul. Sehe ich es richtig das man monokristaline Module nehmen sollte?


    Ich merke gerade es sind doch mehr Fragen geworden.


    Danke für die Antworten

    Thomas

  • Karl Walter

    Hat den Titel des Themas von „Solarmodule“ zu „Tipp für Solarmodule“ geändert.
  • Lies doch die Fragen in der Signatur des users Pflanze durch. Da steht einiges drin. Dann bitte in die Anlagenplanung reingehen. Dort gibt es oben auch Beiträge zu Grenzen und Schwellenwerten


    Die Module sind bei einem Standarddach weniger wichtig. Ob das in Deinem Fall andres ist, kannst Du erst nach der Planung sehen. Hängt auch immer von den Wünschen und dem Geldbeutel ab. Die leistungsfähigsten Module sind meist nicht die mit der besten Rendite.

    ———————————————

    25 x SunPower SPR-X22-360

    24 x SunPower SPR-P19-325 blk

    1 x Solaredge SE 17 K

  • Einfach mal mit Modulen in Standardgröße mit mehr als 350 Watt/kWp rechne oder den Preis pro pro kWp nehmen. Dann solle das Bild doch eindeutige sein, oder? Die LGs, Panasonics und Sunpowers könne das ja wohl kaum aufholen, wenn man es sich nicht irgendwie schönrechnet.


    Ich persönlich habe mir trotzdem die SunPower X21-360 aufs Dach gelegt, einfach weil die auch noch etwas kürzer sind (1,56m). Da gingen bei mir 25 statt 18 Module drauf. Rechnen darf ich das aber eigentlich nicht.

    ———————————————

    25 x SunPower SPR-X22-360

    24 x SunPower SPR-P19-325 blk

    1 x Solaredge SE 17 K

  • Hallo,

    bin neu hier, vllt. kann mir jemand etwas zu meiner Frage sagen?

    Habe im November eine Ergänzung zu meiner 6Kwp-Anlage bekommen und frage mich ob die Anlage so in Ordnung ist?

    Vielleicht kennt ja jemand diese Probleme die man auf den Fotos sieht.... Sieht optisch grausam aus :cursing:

  • anderer Modulhersteller... bedeutet anderes Glas und andere Verdrahtung der Zellen... Denke die funktionieren... Oder?

  • waren da die Schienen alle oder warum hat man das Dach nicht voll gemacht?

    Auf der wohl 1. Hälfte sieht man unten links aber die gleiche Optik nur anderer betrachtungswinkel.

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!