Inseanlage mit 3 effekta ax-m4000 für Drehstrom

  • Hallo,


    Vorab möchte ich sagen das ich gelerenter Elektriker aus Österreich bin.

    Ich plane eine PV Insel ? Anlage mit 3 effekta ax-m4000 damit ich ein Drehstromnetz erzeugen kann.

    Nun hab ich mir gebrauchte Panäle gekauft mit 12v ich meine die haben 20v leerlaufspannung.

    Ich hätte jetzt je 5 Panäle in Reihe geschaltet und somit eine Leerlaufspannung von 100v gehabt und auf je einen Wechselrichter gehängt.


    Da ich nun ehrlich gesagt nicht ganz verstehe was jetzt die Optimale Leerlaufspannung ist stellt sich mir noch die Frage ob das so korrekt ist.

    folgendes steht in der Beschreibung vom Effekta :


    Ich frag mich jetzt ob sich das auf die Leerlaufspannung bezieht oder nicht wenn ja sollte das mit 5 panäle doch eigentlich passen bzw 6 würden auch noch gehen oder nicht ?

    Die zweite Frage wäre ob sich die Lade-Leistung von 3000W auf die Panäl Leistung bezieht das wären dann bei mir 5*265w sprich 1325W pro Modul da wäre ich ja auch deutlich drunter.

    Ich würde mich über eine Hilfreiche Antwort freuen weil man zu dem Tehma irgendwie nix genaues findet.


    LG Gerald

  • hi.

    Warum fragt man nicht vor den kauf bzw


    Warum Drehstrom ?

    Wen du keinen Drehstromverbraucher hast, dann nur einen Wechselrichter verwenden und die verteilung auf eine Phase umbauen.


    3 Wechselrichter heißt auch 3 facher Eigenverbrauch.


    Was wird damit Versorgt ?


    Welche Module sind das genau ?

    Wie viele sind davon vorhanden ?

    Es sollen pro wechselrichter 5 265Wp module angeschloßen werden ?


    Der MPPT Regler kann den akku und wechselrichter mit 3kW Versorgen/Laden.


    Mann kann den MPPT überbelegen.

    Also mehr Modulleistung kann man anschließen.



    Sicher das es 36 Zeller mit ~20Voc sind und nicht 60 Zeller mit 37Voc ?


    Maximal 145Voc.

    Also 5 x 20Voc wäre ok.


    Die Vmpp ist die Spannung wo die Module ihre Maximale Leistung liefern.

    Der Mppt regler hält die Module auf dieser Spannung.

    Die Vmpp ist von der Temperatur abhängig.


    Die Vmpp solte mindestens einige volt höher sein als die Akkuspannung.

    Der Mppt Regler braucht einige Volt um zu arbeiten.



    Wie schaut den der Akku aus ?

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Hallo,

    Nun hab ich mir gebrauchte Panäle gekauft mit 12v ich meine die haben 20v leerlaufspannung.

    Ich hätte jetzt je 5 Panäle in Reihe geschaltet und somit eine Leerlaufspannung von 100v gehabt und auf je einen Wechselrichter gehängt.

    ........

    Die zweite Frage wäre ob sich die Lade-Leistung von 3000W auf die Panäl Leistung bezieht das wären dann bei mir 5*265w sprich 1325W pro Modul da wäre ich ja auch deutlich drunter.

    265wp.. 12V ? Da stimmt was nicht.


    Nach welchen Kriterien hast du Module und Anlage geplant und Ausgelegt? weil eine 3 Phasige Insel mit einem Eigenbedarfsgrundlastverbrauch von 3.6KWH macht meiner Empfehlung nach erst bei einer sehr sehr erwachsenen Inselanlage Sinn.. mit 15 Module so um die 4 kwp komplett Sinnfrei, denn da kannst die Anlage dann spätestens Ende Oktober komplett abschalten und Anfang März wieder einschalten

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Hallo erstmal vielen Dank für eure Antworten.


    Ich hab den Verkäufer gefragt war mein Fehler

    Die PV Module haben eine Leerlaufspannung von 37V

    Würde dann heißen Max 3 in Reihe ? dann halt 2 x 3 Reihe und die dann parallel.


    Akkus hab ich mir noch keine zugelegt da dachte ich erstmal an so 4 stück AGM mit JE 70AH für den Anfang.

    Man braucht ja 4 x 12v in Reihe damit man auf die benötigten 48V kommt


    Drehstrom wird benötigt weil ich mir eine Klimaanlage zugelegt habe die 3KW elektrische Leistung benötigt und einen 3P Anschluss hat und auf jedenfall ein Drehfeld braucht für die Ventilatoren ansonsten habe ich eh schon überlegt die Phasen zu bügeln. Ein FU ist auch nicht so leicht einzubauen weil der Anschluss ja erstmal auf die Platine geht.


    Die Klimaanlage möchte ich im Sommer tagsüber so gut wie es geht über die PV fahren lassen ich denke aber da sollten es wahrscheinlich dann schon eher so 6KW Peek werden.


    Zudem hab ich vor mit Infarotpanälen und eventuell auch mit Klimaanlage das weiß ich noch nicht so genau zu heizen (mir ist schon klar das sich beides mit der PV nicht ausgeht schon garnicht bei nebeligen Wetter)

    Der rest sind ganz normalen all täglichen Verbraucher

    Defakto ist mein Eigenverbrauch deutlich über die 3.6KWH darüber hab ich mir natürlich schon Gedanken gemacht.

    Es handelt sich hierbei ungefähr um 120m2

    Wie gesagt dacht ich mir schon das 4KW Peek zu wenig sein werden aber ich wollte mal mit 4 anfangen und dann vielleicht auf 6 aufstocken ? Oder benötigt man doch noch mehr ?


    Es sollten 16Stk 265W Module sein(Datenblatt fotografier ich morgen ab)

    5 Pro Wechselrichter und bei einem Halt 6

    Ich weiß das es keine billig China Module sind die sind recht massiv haben 20KG.


    Ich hätte mir sonst gerne noch einige 230W gebraucht um 45€ das Stück zugelegt um die Anlage aufzustocken.

    Allerdings wollt ich mir mit den 4KW Peek erstmal die Montage auf dem Ziegeldach sparren hehe.


    Übrigens bekomme ich die 3 Wechselrichter + 3 Einsteckkarten und 3 Hauptschalter um 1300€ NEU Was hält ihr davon ?


    Zudem bin ich Softwareentwickler Elektriker war ich bis vor 3 Jahren ich kann also auch jede Schaltung mit Schütz bauen und mit einem Rasperry PI in Python oder C++ programmieren falls ihr hier irgenwelche Vorschläge oder Ideen habt.


    Ich weiß ja nicht ob die Wechselrichter via Modbus oder sowas ansprechbar sind ansonsten könnte man sich bei schlechtwetter was bauen damit die in den standby betrieb gehen und zurück bzw mit tracken wie lange die PV Keine Leistung geliefert haben und bei längere Zeit in den Standby betrieb gehen ? Ich glaube aber nicht das man denn irgendwie ansprechen kann also ich hab jetzt nichts gefunden.


    Ich freue mich über eure Antworten.

    LG Gerald

  • Tja das alte übel mit den Datenblätter. Nur Bild posten ist halt ungünstig.

    Schau nach was du an PV Strom einbekommst. Dann kannst du rechnen was der Laderegler kann.

    115 V * X A

    Aber Annahme 4 kW -> 40 A. -> fette Kabel damit der Spannungsverlust klein bleibt.

    Sprich 5 Strings parallel. -> Trenndioden gegen Rückstrom, das halten die Panels nicht aus.

  • Tja das alte übel mit den Datenblätter. Nur Bild posten ist halt ungünstig.

    Schau nach was du an PV Strom einbekommst. Dann kannst du rechnen was der Laderegler kann.

    115 V * X A

    Aber Annahme 4 kW -> 40 A. -> fette Kabel damit der Spannungsverlust klein bleibt.

    Sprich 5 Strings parallel. -> Trenndioden gegen Rückstrom, das halten die Panels nicht aus.

    Versteh ich jetzt nicht ganz, Ich hätte 3 Wechselrichter also 3 Strings zu je 1300W das geht sich doch mit 6mm2 mit einem YF Solardraht der recht kurz gehalten ist locker aus. Später wenn aufgestockt wird muss ich dann natürlich Panäle parallel schalten damit die Spannung unten bleibt oder nicht ?


    LG Gerald

  • Akkus hab ich mir noch keine zugelegt da dachte ich erstmal an so 4 stück AGM mit JE 70AH für den Anfang.

    Man braucht ja 4 x 12v in Reihe damit man auf die benötigten 48V kommt

    du willst 3x4000er an 70AH/48V ANhängen :shock:.. ..probiers mal mit > 1.000Ah/48V weil die 70er wirds dir innerlich zerfetzen.. mal abgesehen die Batterie brint dich nicht mal die WR durch die Nacht .. weder darfst du die belasten nochdarfs du die laden mit dem was du hast. Ernsthaft du solltest vielleicht mit leuten in deinem Bekannten Kreis sprechen die schon Anlagen haben und betreiben weil so wirds das nix...Deine zusammenstellung passt nicht für ein 3 Phasiges 4K System..

    BTW es gibt keinen YF SOlardraht.. YF ist klassische H07-Vk hausinstallationskabel .. das hat PV seitig im Aussenbereich zum MOdulanschließen garnix verloren;)

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Akkus hab ich mir noch keine zugelegt da dachte ich erstmal an so 4 stück AGM mit JE 70AH für den Anfang.

    Man braucht ja 4 x 12v in Reihe damit man auf die benötigten 48V kommt

    du willst 3x4000er an 70AH/48V ANhängen :shock:.. ..probiers mal mit > 1.000Ah/48V weil die 70er wirds dir zerfetzen.. weder darfst du die belasten nochdarfs du die laden mit dem was du hast. Ernsthaft du solltest vielleicht mit leuten in deinem Bekannten Kreis sprechen die schon Anlagen haben und betreiben weil so wirds das nix... und BTW es gibt keinen YF SOlardraht.. YF ist hausinstallationskabel .. das hat PV seitig zum MOdulanschließen garnix verloren;)

    Ja ich weiß schon den 1000v Beständigen flexiblen Draht halt hehe.

    Ich wollte eigentlich erstmal klein Anfangen und nicht gleich 10k investieren ? In der Beschreibung vom Effekta steht folgendes

    Also dachte ich eigentlich das das so weit okay ist. gut dann halt 100AH x 4

    Meine Anlage soll mich ja jetzt nicht die ganze Nacht vom Akku versorgen.

  • Die Obere Grenze von 300Ah/48V ist akzeptabel... pro Gerät .. du hast drei=> 3x 300AH/48V => 900AH 48V


    und klar kannst eine 100er nehmen wennst sie gleich wegschmei0en willst .. Garantie hast du da dauf dann keine, deinen Batteriehändler wirds freuen ;)

    Ja ich weiß schon den 1000v Beständigen flexiblen Draht halt hehe.

    Jetzt mal ernsthaft.. bist du wirklich Elektriker?

    Wohnhaus 100% OFFGRIDInsel: 13,47kwp,5xMppt,BMV700,CCGX,2xMultiplus 5000, OPzS/PzS => 4150Ah/c100/48V
    TeichInsel: 930wp, 2xVictron Mppt 100/15, BMV600, SolarixPI 1100, 400Ah/OPzS 24V

    100% PVInsel Liveview | SDM630 Logger | INSEL WIKI

    "Denn auch eine Beziehung muss wie eine Insel sein. Man muss sie nehmen, wie sie ist, in ihrer Begrenzung - eine Insel, umgeben von der wechselvollen Unbeständigkeit des Meeres, immer während vom Steigen und Fallen der Gezeiten berührt." Anne Lindbergh

  • Ja bin ich nur hatte bis vor kurzem noch nix mit PV Anlagen zu tun.

    Ich kenne nur den kurzschlussfesten Draht vom Schaltschrankbau die genau Bezeichnung von dem Draht kenn ich nicht.

    Ich wette auch das keiner meiner Kollegen die Bezeichnung kennt.

    Neija wenn man die obere Grenze nimmt mit den 300Ah dann kommt man natürlich auf den Akku den du beschrieben hast.


    Ich würd ja kleinere WR nehmen nur man kann erst ab dem 4k ein Drehstrom Netz bauen.