Erste alpine Solar-Grossanlage der Schweiz

  • Ja, würde ich gerne Installieren oder Planen. Lohnt sich für 6000 Module da hochzufahren :-). Bei 2500müm sind dann schon noch ein paar spezielle Sachen zu beachten, schon das Gerüst alleine ist eine Herausforderung. .

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • schon das Gerüst alleine ist eine Herausforderung

    Servus, schönes Projekt! Würde ich gern mitmachen (wenn ich noch könnte:oops:)

    Vielleicht von oben mit einem Fahrgerüst, so ähnlich wie bei Brückenwartung bloß unten mit

    Laufrädern an der Mauer abgestützt? Da gibt`s sicher schon was ...

    lg,

    e-zepp

  • Die Schweiz würde zur Umsetzung weiterer Grossprojekte eine Strategie für Ausschreibungen dringend benötigen.

    Die Konzerne investieren selber, die Anlagen werden dann vermutlich ausgeschrieben. Das kostet dann den Staat CHF 300.-/ kWp an Förderung.


    Für (solche?) Projekte ohne Eigenverbrauch ist eine Ausschreibung in Planung, aber auch auf Basis von einen einmaligen Zuschuss. Das wird aber noch ein Weilchen gehen, bis das steht.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Bei der Auslegung PV/Inverter muß bei dieser Höhe schon auf die geringere Luftdichte Rücksicht genommen werden.

    2.400 m macht noch keine größeren Probleme, darüber hinaus schon.


    Höhenaufstellung Inverter


    Bei den Modulen wirkt sich die erhöhte UV Strahlung speziell auf die Folien aus.

    Es kann hier zu einer schnelleren Alterung kommen, bzw Prozesse wie EVA Browning oder Risse in der EVA Folie können früher auftreten.

  • Für so ein Projekt gibt es vermutlich sogar Glas-Glas Module, je nachdem mit wieviel Schnee man rechnet, es kann da an der Mauer meterhohe Verwehungen geben.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Für so ein Projekt gibt es vermutlich sogar Glas-Glas Module, je nachdem mit wieviel Schnee man rechnet, es kann da an der Mauer meterhohe Verwehungen geben.

    Die G/G Module sind oft deutlich höher belastbar und wegen der 2/2 mm Glasscheiben brechen bei Belastung fast keine Zellen. Nur bei meterhohen Schneedecken, die unter Sonneneinstrahlung einsacken und ein enormes Gewicht haben und wenn es dann wieder drauf schneit, würden G/G auch nicht helfen. Durch die hohe Schrägstellung, wie im Bild zu sehen, würden allerdings geringere Kräfte in das Modul eingeleitet und große Durchbiegungen vermieden.

    Deshalb gute Chancen, das in diesem Fall die Module die Winter überstehen.

  • Also weiter oben Arbeitet man mit 3,2/3,2, auf 3850müm mit 3,2/6,4mm. 2mm ist Kinderkram fürs Flachland...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Interessant wäre auch zu wissen wie die Inspektion des Bauwerks vorgesehen ist. Immerhin ist der Beton hinter den Modulen nicht mehr ohne weiteres einsehbar. Jedenfalls würden mir auch für AT einige Staumauern einfallen denen das gut stehen würde, dürfte aber auch nur auf der Luftseite machbar sein.

    SDM630 RPi Logger


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 150 2er: 40, 3er: 22, 4er: 7, 5er: 6, 6er: 2, 7er-14er: 1