38xxx | 9,66kWp || 1202,6€ | Qcells

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-02-03
    PLZ - Ort 38xxx
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 2.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 20 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 2 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 2. Dezember 2019
    Datum des Angebots 2019-12-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1202.6 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 9.66 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 28
    Hersteller Qcells
    Bezeichnung Q.Peak Duo-G6 345
    Nennleistung pro Modul
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller SMA
    Bezeichnung SMA STP 10.0
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung Modulgestell Schletter Standard
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012)
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und das ist quasi mein erster post 8) Ich würde gern in die Runde fragen was ihr von meinem Angebot in Hinblick auf Preis und angebotenen Komponenten hält. Was vielleicht aus den angegeben Daten nicht herauskommt ist, dass im Angebotspreis ein SMA Home Manager 2.0 mit dabei ist:!:


    Vielleicht noch ergänzend.. Wir würden gern so viel wie möglich des erzeugten Strom selbst nutzen. Der Rest wird eingespeist.

    Stromverbrauch aktuell ca. 6000 kwh/Jahr davon ca. 3500 kwh/Jahr Heizstrom.


    Geheizt wird mit eine Luftwärmepumpe von Stiebel Eltron Bj. 2017. Wie ich gelesen habe harmoniert die ganz gut mit dem SMA Home Manager.


    Ich würde mich über Feedback zum Angebot sehr freuen.


    Vielen Dank:danke:

  • Gute Komponenten, daher ist der Preis Obergrenze aber noch i.O.. Regelung mit SHM 2.0 geht gut, bin zufrieden.


    Bau die Zähler als Kaskade (auch Messkonzept 7 bei einigen Stadtwerken), dann kannst due den PV Strom sowohl im Hasu (Prio 1) als auch in der WP selber verbrauchen.

    Für Ausbau des WP Zählers erscheint mir dein WP Verbrauch zu hoch. Bei mir ist der Zusatzzähler für die WP rasugeflogen (Verbrauch ist aber so max. 3000kWh und knapp 20kWp PV).

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Wir würden gern so viel wie möglich des erzeugten Strom selbst nutzen.

    Das ist blöd. Du meinst sicherlich euren auf das Nötige reduzierten Bedarf bestmöglich mit PV decken.


    Bitte lies meine FAQ https://www.photovoltaikforum.…-pflanze/#wall/comment201


    Luftbild, Maße, Dachneigung Nord, Belegungsplan, sonstige Dächer, Garagen, Carports, Foto Zählerschrank...?

  • Guten Morgen,


    Gute Komponenten, daher ist der Preis Obergrenze aber noch i.O.. Regelung mit SHM 2.0 geht gut, bin zufrieden.


    Bau die Zähler als Kaskade (auch Messkonzept 7 bei einigen Stadtwerken), dann kannst due den PV Strom sowohl im Hasu (Prio 1) als auch in der WP selber verbrauchen.

    Für Ausbau des WP Zählers erscheint mir dein WP Verbrauch zu hoch. Bei mir ist der Zusatzzähler für die WP rasugeflogen (Verbrauch ist aber so max. 3000kWh und knapp 20kWp PV).

    vielen Dank schon mal für das Feedback. Ich denke beim Verbrauch ist noch potential, da ich diesen Winter zum ersten mal die Heizung zuverlässig optimieren kann (Neubau, Trocknungszeit etc.). Aktuell würde ich den WP-Zähler (HT/NT) rausschmeißen aber deine Antwort gibt mir jetzt wieder zu denken/rechnen ;-) Stiebel hat in Kooperation mit SMA ein Energiemanagementsystem EMI Stiebel entwickelt (möglich mit meinem Model) welches mit dem SHM 2.0 von SMA kommuniziert. Versuche da gerade Erfahrungsberichte einzuholen und mir eine Meinung zu bilden. Kann da vielleicht jemand was zu sagen?


    Ja so ist das vielleicht besser ausgedrückt:)

    Anbei noch ein paar Bilder. Ich sage gleich dazu, dass ich keinen Platz für die Sat-Schüssel finde um sie an die Hauswand zu bringen. Süd Seite nicht möglich da Höhe Unterkante Dachrinne bei ca 2,30m liegt. Bin aber für Ideen offen. Gerne noch Ideen zum Belegungsplan aber ich selbst komme nicht an die 12 KWp :-( Von daher unter den 10KWp bleibe. Aber auch hier bin ich für Ideen/Meinungen offen. Wechselrichter soll auf den Dachboden (gedämmt). Entsprechendes Kabel und Potentialausgleich bis zum HAR ist vorbereitet.

  • Windzone, exakte Maße? Wo ist Nord auf dem Luftbild?

  • Wenn dein Haus gut gedämmt ist müsste dein WP Stromverbrauch geringer sein.


    Mein Haus ist 20 Jahre alt und hat Doppelverglasung, sonst gut gedämmt. Verbrauch WP und Lüftung max. 3000kwh.

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • pflanze Windzone 2. Die exakten Maße des Daches habe ich gerade nicht parat.

    Im Luftbild ist auf 12 Uhr Norden. Der Friesengiebel zeigt ziemlich genau nach Norden.

    Wenn dein Haus gut gedämmt ist müsste dein WP Stromverbrauch geringer sein.


    Mein Haus ist 20 Jahre alt und hat Doppelverglasung, sonst gut gedämmt. Verbrauch WP und Lüftung max. 3000kwh.

    Wie kann man sagen, dass 3500 kWh für Heizung und Warmwasser zu viel sind ohne die Eckdaten zu kennen (Wohnfläche, Personenanzahl etc.) . Ich denke, dass wir jetzt schon gut und Effizient unterwegs sind und noch Luft nach oben haben. Aber egal...um das zu diskutieren bin ich nicht hier ;)

  • Bei einem heute neu gebauten Haus ist das in der Tat eine Menge. Ist dann aber vermutlich auch eine Luft WP.

    Du hast auch erwähnt dass es das erste Jahr ist und ich dachte deine Prognose enthält noch zum Teil eine Abschätzung, die vielleicht großzügig ist.

    Über Verbrauch zu diskutieren war nicht meine Intension.

    Nun wir wohnen zu viert auf 180 m2 und haben es gerne recht warm.

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Die Belegung ist nur für den Solateur gut ausgearbeitet - die Anlage wie skizzoert montieren zu dürfen wäre ein Geschenk das ICH dem Sola nicht machen würde.

    28 Module sind 2 ineffektive 14er Strings.

    Da geht bedeutend mehr! Gern mit unserer Hilfe - dafür musst du aber Daten (Maße) liefern.


    1) genordetes Luftbild

    2) ungefährer Standort (PLZ)

    3) Dachmaße inkl Dachneigung

    4) Position und abmaße des DF und Schornsteins

    5) dass die Schüssel runer muss diskutiere ich gar nicht erst:!:

    6) Was ist mit der Garage? könnte ungüstig liegen - sieht man dann im Luftbild. Für die Satschüssel wäre schon mal Platz...

    7) man sollte auch die Gegenseite zumindest mit PVGIS ankalkulieren (mach ich nach nennung der obigen Daten gerne für dich.


    Gruß Flo