Solarthermie mit PV Anlage überbauen

  • Hallo zusammen,


    Könnte eine Solarthermie Anlage trotz Überbauung mit einer PV Anlage noch das Brauchwasser im Sommer leicht erwärmen?

    Unter den PV Modulen sind ja trotz guter Belüftung ein paar *C...


    Hab da mal was von durchschnittlich 30-60*C je nach Monat gelesen.

  • Darauf achten dass das Modul nicht zu heiß wird fällt mir spontan ein!

  • Könnte eine Solarthermie Anlage trotz Überbauung

    besser versetzen auf die für pv ungünstigen Stellen, bis 20° auch Norddach möglich

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • was für eine thermie ist das denn?

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5

  • Hallo R32

    warum willst Du die Solarthermie überbauen?

    Allein vom Wirkungsgrad u. von der Windangriffsfläche, evtl. von der Dachlast würde ich da abraten.

    Die Befestigung der PV-Module wird bestimmt auch eine Herausforderung.


    Wenn Deine Kollektoren defekt sind könnte ich den Abbau verstehen, aber wenn die Anlage grundsätzlich i.O. ist u. nur nicht richtig funktioniert würde ich erst mal den Fehler beheben. Warum bist Du mit der Solarthermie so unzufrieden?

    Ich bin ja auch PV Fan, aber meine Solarthermie würde ich nicht missen wollen.

    Wenn sie richtig funktioniert u. ein paar "Erweiterungen" hat, kann man da richtig viel Energie vom Dach holen.

    Das nicht nur im Sommer, wie viele immer argumentieren, sondern vor allem im Frühjahr u. Herbst u. sogar im Winter erziele ich gute Erträge.

    Wenn Du mit der S-Thermie derzeit nur Brauchwasser erwärmst dann gibt's meines Erachtens zwei Möglichkeiten die natürlich von Deinen Gegebenheiten im Haus abhängen. (Da schreibst Du aber nichts dazu).

    Die S-Thermie auf Heizungsunterstützung erweitern + die Erweiterungen die den Wirkungsgrad erhöhen, oder vollständig abbauen u. das Brauchwassser mit einer kleinen LW WP (mit PV-Strom unterstützt) erwärmen.

    Solltes Du Interesse haben wie die "Erweiterungen" aussehen kann ich Dir gerne Tipps geben.

    Hier im PV-Forum ist wenig Begeisterung für S-Thermie vorhanden, sonst hätte ich das evtl. schon mal für Alle eingestellt.


    Gruss Schraubermeistro

    6,5 kwp gesamt, ost, süd, west, auch süd senkrecht, Akkus 24V ca. 1000Ah. Solarthermie mit 20m³ Speicher + WW WP. Kleine LW WP. Steuerung mit UVR16x2.

  • Hier im PV-Forum ist wenig Begeisterung für S-Thermie vorhanden, sonst hätte ich das evtl. schon mal für Alle eingestellt.

    Ich bin davon so begeistert dass sommers im Garten dusche, 50+20m Schlauch reichen für ne heiße Dusche.

    Möchtest du im Wissen einen informativen, guten Artikel schreiben? Es gibt viele Dächer die zu groß für den Netzanschluss sind und deshalb keine PV mehr aufnehmen können, aber gut für ST genutzt werden können.


    Mein Installateur meinte, seine ST laufen richtig gut, er würde alle 8-10 Jahre warten (Flüssigkeit tauschen?) - kaum bis kein Ärger. Deckt sich das mit deinen Erfahrungen?

  • wenn man sie schon mal hat und sie gut läuft kann man sie ja liegen lassen.

    Das Problem der geringen Begeisterung kommt daher, dass die Thermie für sich alleine kaum bis gar nicht wirtschaftlich zu betreiben ist. Dazu ist die Reparatur im Falle eines defekts immer aufwändiger und das Teil erfordert eine regelmäßige Wartung, die man natürlich auch selbst durchführen kann.

  • Das kann ich so nicht bestätigen. Ich betreibe meine Thermieanlage jetzt schon seit 20 Jahren ohne Probleme. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal eine größere Wartung durchgeführt und Flüssigkeit und Pumpe ersetzt. Es genügen wenige Stunden Sonne auf den zwei Panels, um meinen 300l-Brauchwassertank auf 60°C zu erwärmen. Selbst gestern bei ca. 2°C Außentemperatur sprang die Anlage an und erzeugte 35°C warmes Wasser. Das schätze ich deutlich effektiver ein, als eine Erwärmung z.B. mittels PV-Tauchsieder, welches im Winter aber durchaus unterstützend sein könnte.

    DIY-Anlage bestehend aus 17 Stück JaSolar JAM60S10-340/PR an Huawei SUN2000-5KTL-M0, Montagesystem Novotegra, Pultdach mit Tonziegeln, 25° Neigung, Ausrichtung Süd, aktuell noch mit gelegentlich rückwärtsdrehendem Ferrariszähler

  • Servus, hier in der Nähe betreibt jemand eine ziemlich große, frei aufgestellte ST mit ca 150m³ Pufferspeicher.

    Soviel ich weiß wird normalerweise erst Mitte-Ende Nov. die Miscanthus-Heizung dazugeschaltet und Anfang März

    meist schon wieder aus. Schon recht beeindruckende Anlage, vor allem auch weil komplett selbst gebaut:shock:

    Die Dächer sind natürlich voll mit PV...

    lg,

    e-zepp

  • Hallo Pflanze,


    "Ich bin davon so begeistert dass sommers im Garten dusche, 50+20m Schlauch reichen für ne heiße Dusche."

    Bei dem Satz hast Du wohl den Ironiebutton vergessen.


    Durch die Erfahrung die ich mit meiner Solarthermie gemacht habe würde ich nicht nur Dächer damit ausrüsten die noch überschüssigen Platz haben, sondern den Platz zwischen beiden sinnvoll aufteilen.

    Kommt halt auch sehr auf das Haus an!!


    Meine Solarthermie ist jetzt im Frühjahr 7 Jahre in Betrieb, die letzten 3 Jahre mit dem großen Speicher.

    Probleme gab's noch nie. Sie funktioniert einfach so vor sich hin.

    Wann die Solarflüssigkeit getauscht werden muß? Mal sehen, meine Anlage geht nie in Stagnation, Temp. auch im Sommer max. 120°. Da könnte die Flüssigkeit ewig halten.


    Weil's gerade aktuell ist: Bei allen Nachbarn ringsum liegt gerade eine dünnen Schneeschicht von 3 - 4 cm auf Dächern u. Modulen. Also keine Erträge, weder bei Thermie noch bei PV.

    Dank meiner "Schnee abschmelzen" Funktion ist meine Solarthermie völlig frei.

    Heute kommt wieder die Sonne raus. Die Energieernte kann beginnen.


    Ich habe halt auch keine normale Solarthermie wie man sie üblicherweise verkauft bekommt. Viele meinen ja das Heizungsunterstützung schon das Maximum ist was geht. Dann haben sie noch einen viel zu kleinen Speicher.

    Als ich am Anfang mit einem Speicher von 3000Liter anfing hat mir ein Heizungsbauer gesagt "den kriegen sie nie voll".

    So oder ähnlich sehen die Standardaussagen aus. Kein Wunder das da die Solarthermie keine Chance hat.

    Jetzt habe ich 20000Liter u. der Speicher wird voll!!


    Wenn Nachfrage besteht, mache ich mir evtl. die Arbeit u. schreib die "Sonderausstattung" meiner Solarthermie mal zusammen. Pflanze, danke Dir für die Anregung.


    Gruss Schraubermeistro

    6,5 kwp gesamt, ost, süd, west, auch süd senkrecht, Akkus 24V ca. 1000Ah. Solarthermie mit 20m³ Speicher + WW WP. Kleine LW WP. Steuerung mit UVR16x2.