Entscheidungshilfe (Speichersystem)

  • Hallo zusammen,


    ich bin mit meiner Anlagenplanung fast am Ende und bitte um Eure Meinungen/Unterstützung. Bitte keine Speicher ja/nein Diskussionen! Diese helfen mir an der Stelle nicht weiter.


    Verbrauch ca. 4400 KWh/Jahr

    PV Anlage: 9,9 KWp / Süd


    Sachverhalt:

    In die engere Auswahl kommt das Speichersystem BYD-B Box 6.4 (Kostal WR) und die sonnen-Batterie 5.5 (Fronius WR), optional mit der neuen Sonnenflat X (Freimenge in meinem Fall 2800 KWh/Jahr, Rückvergütung für nicht genutzten Verbrauch (progn. 462€/Jahr), Gewinnbeteiligung für Netzstabilisierung (progn. 77€/Jahr, keine Grundgebühr, monatlich kündbar...).


    Kosten Brutto für die komplette Anlage (Kleinunternehmerregelung):

    BYD: 19.600€ - 800€ Förderung = 18.800€

    sonnen: 22.000€ - 700€ Förderung = 21.300€


    Frage:

    Für welche der beiden Optionen würdet Ihr Euch entscheiden und weshalb?


    Ich hoffe für eine Meinungsbildung reichen meine Angaben. Wenn nicht, reiche ich nach...


    Vielen Dank für Euer Feedback :danke:

  • Klarer Fall, BYD mit Kostal.

    Damit setzt man weniger Geld "in den Sand" und muss sich keine SonnenFlat ans Bein binden.


    Die Kleinunternehmer Regelung solltest du nochmal überdenken, zumindest für die ersten fünf Jahre.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Er hat halt den Preis für die Byd ausm netz (4000€) abgezogen und will wahrscheinlich sagen, dass 15.000€ für 9,9kWp zu viel sind...


    Gruß
    Markus

    92 x Heckert NeMo® 2.0 60 M 325Watt (62 Stück auf SSW + 30 Stück auf NNO , DN25°)

    2x Fronius Symo 15.0 - 3 M an Fronius Smart Meter

  • Klarer Fall, BYD mit Kostal.

    Damit setzt man weniger Geld "in den Sand" und muss sich keine SonnenFlat ans Bein binden.


    Die Kleinunternehmer Regelung solltest du nochmal überdenken, zumindest für die ersten fünf Jahre.

    Das hab ich vergessen zu erwähnen --> Monatlich kündbar.

    Zum Thema "Kleinunternehmerregelung": Ist der Nutzen im Vergleich zum "Aufwand" so hoch?


    VG.

  • Er hat halt den Preis für die Byd ausm netz (4000€) abgezogen und will wahrscheinlich sagen, dass 15.000€ für 9,9kWp zu viel sind...


    Gruß
    Markus

    Sagen wir grob 11.700€ netto für die PV inkl. Hybrid WR und Komplettinstallation. Und dann kommt der Speicher + Install. drauf. Netto macht das ca. 16.470€ inkl. Speicher. Finde ich jetzt nicht überteuert.

    Ich habe oben Bruttopreise angegeben.

  • Kosten Brutto für die komplette Anlage (Kleinunternehmerregelung):

    BYD: 19.600€ - 800€ Förderung = 18.800€

    sonnen: 22.000€ - 700€ Förderung = 21.300€

    Ich würde ganz klar jetzt den Speicher weglassen und mir dafür die MwSt der Anlage vom Finanzamt holen.


    Dann kannst du nach 5 Jahren zur Kleinunternehmerregelung wechseln und dir dann den Speicher dazu kaufen, wenn du dann noch so davon überzeugt bist.

    Du hast dann jetzt eine optimale Anlage und kannst dann nach 5 Jahren wennn die Batterie dazu kommt diese gleich von Anfang an ohne Zusatzsteuer nutzen.

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Ich würde ganz klar jetzt den Speicher weglassen und mir dafür die MwSt der Anlage vom Finanzamt holen.

    Er will keine Diskussion bzgl Speicher ja oder nein, deshalb habe ich bewusst dazu nichts geschrieben.8)

    Aber ganz egal ob mit oder ohne Speicher, von Anfang an Kleinunternehmer Regelung macht keinen Sinn, eben wegen der MwSt die man zurück bekommt.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59