Sunny Island starten mit tiefenentladenem Lithium Akku

  • Hallo,

    Ich habe mir dank diese Forums im letzten Jahr eine Solaranlage mit Lithium-Speicher installiert. Sie lief nunmehr 1,5 Jahre problemlos.

    Nun ist mein Akku (LGChem RESU 6.5) tiefenentladen ist und sich der Wechselrichter (Sunny Island SI-4.4-12) nicht mehr starten lässt. Der Akku bringt nur noch eine Spannung von 26V die beim Versuch den Wechselrichter zu starten dann sofort zusammenbricht.


    Das Anlagen Logbuch gibt folgende Reihenfolge an Events:

    05.11.2019 dreiminütiger Stromausfall

    14.11.2019 Wechselrichter meldet: Fehler 518 "Zustand: Warnung/Batteriefehler/keine" (Sunnyportal)


    Mein Verdacht ist, dass sich mein Sunny Island (SI-4.4-12) nach dem Stromausfall nicht mit dem Netz synchronisiert und folglich den Akku nicht mehr geladen hat. Allerdings verstehe ich noch nicht ganz warum sich der Akku nicht selbst abgeschaltet, sondern soweit runtergefahren hat.


    Leider war ich bis gestern auswärtig tätig und konnte mich erst jetzt dem Problem annehmen. Das einzige was ich hier im Forum dazu gefunden habe war der Hinweis, dass in einem solchen Fall ein Solartechniker kommen muss um die Anlage zu starten. Ein anderer berichtete, dass man den SI auf AC1 umschließen könne, um den Akku als Bleiakku zu konfigurieren und aus seinem Tiefschlaf zu holen (leider finde ich diesen Blogeintrag nicht mehr).


    Bevor ich meinen Akku jedoch vollkommen zerstöre, was kann ich tun, um

    a. an das Fehlerlog des Wechselrichters zu kommen? Vielleicht steht dort ja etwas mehr als im Sunnyportal, um meinen Verdacht zu bestärken/zu widerlegen.

    b. den Akku zu starten? Gibt es da externe Ladegeräte? Lohnt sich das?

  • red-loop

    Hat den Titel des Themas von „Sunny Island Starten mit tiefenentladenem Lithium Akku“ zu „Sunny Island starten mit tiefenentladenem Lithium Akku“ geändert.