324xx | 12.1kWp || 1025€ | Jinko Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-03-16
    PLZ - Ort 324xx
    Land Deutschland
    Dachneigung 22 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 2.9 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 837
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.1 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Auf der Südostseite und der Südwestseite gibt es ab dem Herbst Schatten vom Nachbarhaus. Hauptsächlich auf der Südostseite.
    Infotext Diverse Angebote erhalten. Vieles unklar. Häufig Preise pro kWp um 1260 Euro. Angebot von heute ist bisher das Beste. Deshalb stelle ich die anderen Angebote nicht ein.
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4
    Einstellungsdatum 6. Dezember 2019 6. Dezember 2019 21. Dezember 2019 13. Januar 2020
    Datum des Angebots 2019-11-20 2019-12-06 2019-12-20 2020-01-13
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1025 € 1080 € 1042 € 932 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 10130 813 842
    Anlagengröße 12.1 kWp 11.47 kWp 14.88 kWp 21.78 kWp
    Infotext Nun ein Angebot mit Solar Edge Das Carport wird nun mitbelegt (10 Grad Neigung). Ein neues Angebot mit SMA Wechselrichtern und auf dem Carport liegenden Modulen
    Module
    Modul 1
    Anzahl 39 37 48 66
    Hersteller Jinko Solar Jinko Solar Jinko Axitec
    Bezeichnung Cheeta 60MB all black Cheeta MX mono Perc AB 310 Wp all black Cheetah all black AXIworldblackpremium AC 330M/60S
    Nennleistung pro Modul 310 Wp 310 Wp 310 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 2
    Hersteller Kostal Solar Edge Solaredge SMA
    Bezeichnung Plenticore plus 10 SE10K SE 12,5K STP 10.0 TL INT BLUE
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 11 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 13 Modulen
    Mpp-Tracker 3 1 String mit 15 Modulen
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter Schletter Schletter & Sunavi K2
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht vorgesehen nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Kostal Dynamic Paket SolarEdge Dynamic Paket

    Hallo liebe Forengemeinde,


    heute kam ein erstes ernst zu nehmendes Angebot herein (lokaler Anbieter mit gutem Ruf). Einige Fragen konnte ich nicht beatworten, da sie aus dem Angebot heraus nicht ersichtlich sind. Dem Anbieter habe ich 17 Fragen gestellt und gerade gemmerkt, dass ich nach dem Gerüst nicht gefragt habe. Nun ja.


    Auf die Nordostseite sollen ca. 15 Module, auf die Südostseite 11 Module und auf Südwest 13 Module installiert werden. Damit bin ich noch nicht komplett zufrieden. So kommt mein Anbieter auf 12,1 kWp. Das könnte bestimmt noch in Richtung 13 kWp gehen.


    Schaut euch gern noch einmal die ersten Bilder an:


    Jetzt muss ich es wissen :-)


    Bisher hat nicht ein einziger Solateur das Norddach mitgedacht. Alle lehnen es ab und sagen, dass das nur hier Forum beliebt ist und man es in der Praxis nicht belegt.


    Das Carport scheint auch ein Kosten treibendens Unterfangen zu sein. Es hat ein Aluwellblechdach. Das möchten die Solarteure auch nicht gern anpacken. Nun gut.

    Sollte ich auf gut 13 kWp kommen, so wäre ich damit auch glücklich.


    Was mich noch umtreibt: wir wohnen in einem Bungalow, könnte es sein, dass wir mit dem Plenticore plus 10 Probleme mit der Lüfterlautstärke bekommen? Er hat zwei Stück davon.


    Weiterhin kann ich nicht einschatzen, wie sinnvoll die kurzen Strings mit 11 bis 15 Modulen sind. Den Verschaltungsplan hänge ich an.


    Auf meinem Walmdach mit der Solarthermie sind ntürlich Kompromisse gefragt. Solaredge wollte ich nicht unbedingt, da ich gelesen habe, dass die Optimierer doch recht häufig ausfallen sollen. Das wollte ich vermeiden. Ansonsten sind mir die Vorteile schon bewusst.


    So nun bin ich einmal gespannt, was ihr davon haltet.


    Ein Herr aus dem Forum möchte mir auch noch ein überarbeitetes Angebot zusenden.


    Danke für Eure Mühe.


    mac.bill

  • Nur DN 20° Grad, da brauch ich nicht mal PVGIS fragen, klar wird Nord da auch gebaut, zumal du eh schon bei 12 kWp liegst. N 30 wäre zB zu prüfen, auch bei 25 würde ich im Norden erst prüfen. 20 wie gesagt bauen.


    Preis finde ich fair, WR passt.

  • Hallo Foren Gemeinde,


    ich habe noch folgende Fragen:


    1. Könnten die Lüfter des Plenticore plus 10 unter Last laut werden? Er hängt wahrscheinlich im HWR.


    2. Kommt der Wechselrichter mit den recht kurzen Strings (11, 13, 15 Moödule je MPP Tracker)?


    3. Sollte Solaredge doch eine Alternative sein? Wie würdet ihr dort die Strings verschalten? Wären bei den kurzen Strings die 404 Optimierer dann besser?


    4. Zwei Wechselrichter wären auch machbar (aber teurer) - was wäre da Eure Empfehlung?


    5. Welche schwarzen HC Module wären eine gute Alternative zu den Jinko Solarmodulen?


    6. Was muss ich machen, dass viele erfahrene Forenmitglieder antworten???????:juggle:


    Vielen Dank


    mac.bill

  • 1 nichts dazu gelesen, sollte passen in HWR

    Hol dir Angebote mit Nord!

    6 Geduld

  • Hallo Pflanze,


    danke für die Hinweise.


    Bin noch an einem Angebot dran. Das werden Winaico Module und ein xxx Wechselrichter. Dieser Solateur hat kein Problem mit meinem Carport und der Wellblecheindeckung.


    Ich bin gespannt.


    Gruß mac.bill

  • Hier noch einige Informationen zur Bewertung und meine Fragen.


    1. 11,47 Kwp sind doch ungünstig (Erzeugungszähler und EEG Umlage für 1,47 kwp)?


    2. Wäre es besser auf Südwest noch zwei Module über die Solarthermie zu setzen (sofern dort Platz ist)?


    3. Es ist nichts zur Einspeisereduzierung ausgesagt. Oder macht das bei meinem Walmdach mit den drei Seiten auch keinen Sinn?


    4. Wieder wird das Carport nicht mitgedacht und nicht angeboten (ich habe keine Ahnung warum).


    5. Bitte schaut euch einmal die Verschaltung an. Kann es sein, dass bei einem dreiphasigen WR ein String mit den 370 Optimierern und 13 Modulen zu kurz ist? Siehe dazu die Beschreibung des Herstellers Solar Edge.


    6. Fällt euch noch etwas ein?


    Vielen lieben Dank


    mac.bill

  • Walmdach mit DN20.

    Da kann und muss man alle Dächer belegen.

    Die SAT sollte da weg.

    Dach max. voll machen SolarEdge WR nehmen.

    S0-Zähler dazu für 70-weich und Verbrauchsvisualisierung

    Um 15KWp sollte das dann um 1000,- pro KWp was werden können.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • Volle Zustimmung zu seppelpeters Beitrag.


    Lt Bild geht min 1 über die ST, ggf. zwei wenn sie schräg montiert werden (zB indem die Haken schräg montiert werden).