Portal nicht erreichbar!

  • Was ich bei den Discovergy-Zählern, auf deren Backend/Technik ihr am Ende ja auch setzt, sehr schlecht finde, dass offenbar absolut kein Pufferspeicher im Zähler vorhanden ist. Das heißt immer, wenn der Zähler seine Daten nicht am Backend abgeben kann, fehlen die Werte von diesem Zeitraum komplett (sind nicht mal in der marktüblichen 15 Minuten-Periode verfügbar) und werden am Ende einfach stur interpoliert. Blöd ist halt, wenn der Ausfall so lang ist, denn dann passen am Ende die Verbrauchsdaten gar nicht mehr zum Zeitraum, außer man hat natürlich eine sehr konstante Lastkurve ;-).

  • In den Discovergy Zählern ist ein Pufferspeicher integriert. Das hatte ich bevor ich Kunde wurde erfragt und kann es nach einigen kurzen Ausfällen meiner Internetverbindung auch bestätigen. Die Verbräuche wurden mit gewohnt hoher Auflösung nachträglich übertragen.

    Beim aktuellen Ausfall wurde bei mir von ca. 20.11. 19:37 bis ca. 21.11. 5:39 ein Verbrauch von exakt 1048 Watt eingetragen. Das können ganz sicher keine realen Verbrauchsdaten sein. Ich habe Discovergy darüber informiert. Mal schauen, bis wann es korrigiert wird.

  • Also ich habe das schon mehrfach auch bei kurzen Ausfällen meiner Internetverbindung bzw. bei Wartungsarbeiten an meiner LAN-Infrastruktur bemerkt, dass es die Daten immer mit interpolierten Werten gefüllt werden. Gerne aber lasse ich mich eines Besseren belehren.

  • Eine Anmerkung vorab (für alle die nicht im Thema drinstecken): Die Zähler zählen auch ohne Internet und es gehen keine Werte verloren, die für die korrekte Abrechnung gebraucht werden. Selbst wenn das Internet dauerhaft ausfallen würde, könnte man die Messwerte noch ablesen.


    wie ich es bsiher verstanden habe, liegt das Problem nicht beim back-end, sondern bei der Hardware.

    Sowohl Discovergy als auch wir verbauen die Zähler von Easymeter und EMH... Die älteren Generationen hatten die Leistungswerte im Zwischenspeicher und wenn das I-Net ausfällt dann werden die Leistungswerte aus dem Puffer nachgetragen. Bei der neueren Generation der Zähler gibt es diesen Zwischenspeicher nicht mehr und entsprechend hat man bei Ausfall dann die Interpolation... Das passt jetzt aber nicht zur Aussage, dass es früher anders war als heute...


    Bei unserer Anlage ist war das Internet mal für 10 Tage weg und er hat alles sauber nachgetragen... Muss heute dann mal den Stecker ziehen und mir anschauen was passiert, wenn sich dei Zähler wieder anmelden.


    Wir melden uns dazu!

  • Zum Ausfall am 20./21.11. schreibt Discovergy im eigenen Forum:

    Zitat

    [...] gestern (20.11.) kam es in unserem System aufgrund eines unerwarteten Fehlers beim Datenbackup zwischen 16:50 und 03:50 zu einem Ausfall in der Datenübertragung zwischen Zählern und Portal. Der Fehler ist inzwischen behoben und wir erwarten, dass es zu keinen Datenverlusten gekommen ist.

    Wir bitten noch um etwas Geduld, sollte Ihnen in unserem Portal für den betroffenen Zeitraum Lücken oder unplausible Werte angezeigt werden. Die Daten werden aktuell von uns nachgereicht und plausibilisiert.

    Die Korrektur der Daten kann, je nach Umständen, bis zu einige Tage dauern.

    Quelle: Discovergy Forum


    Das klingt so, als wäre der Architektur nach, grundsätzlich nicht mit Datenverlust zu rechnen. Weil die Frage nach 'neueren' Zählern ohne Zwischenspeicher aufkam.