74538 | 14,74kWp || 1060€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-01-31
    PLZ - Ort 74538
    Land Deutschland
    Dachneigung 25 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 4.8 m
    Breite: 13.2 m
    Höhe der Dachunterkante 4.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 845
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Maximale Rendite
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung - Ganzjährige Verschattung über den Tagesverlauf durch den Flachdacherker im Süden
    - Kamin
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 20. November 2019 20. November 2019
    Datum des Angebots 2019-11-19 2019-11-19
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1060 € 965 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 14.74 kWp 12.32 kWp
    Infotext Lokaler Anbieter Gesamtkosten 15.630 EUR (netto) =Anbieter 1 Gesamtkosten 11.880 EUR (netto)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 44 44
    Hersteller Axitec Axitec
    Bezeichnung AXIworldpremium X HC Axipower HC
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 280 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SolarEdge Kostal
    Bezeichnung SE17K Plenticore Hybrid 10
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller ESDEC ESDEC
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SE SmartMeter

    Hallo zusammen,


    zu meinem Projekt gibt es bereits schon einen Thread und nun habe ich (endlich) mal ein Angebot von einem lokalen Anbieter erhalten.


    Nochmals kurz zu meinem Dach/Verbrauch:

    • Ausrichtung 10° Süd (mit dem Smartphone Kompass gemessen)
    • Dachneigung 25°
    • Standort 74538 Rosengarten-Westheim
    • Länge/Breite 12 m x 9 m (ohne Ortgang/Traufe ca. jeweils 60 cm) - 1m herausstehender Flachdacherker auf der Südseite
    • LW-Wärmepumpe (Verbrauch ca. 2.900 kWh/Jahr)
    • Lichtstrom (Verbrauch ca. 2.400 kWh/Jahr)

    Mir wurden 44 Axitec AXIworldpremium X HC (335 Wp - mono - 120 Halbzellen) mit 44 SE Optimierern (P370) und SE17K Wechselrichter angeboten (sind die Optimierer bei den ...world…-Modulen nicht bereits eingebaut? - edit: die Optimierer sind bei den...plus-Modulen bereits eingebaut). Der Solateur hat erkannt, dass oberhalb des Erkers noch Platz für 2 Module ist, dies habe ich nun simuliert...und siehe da, die Verschattungssituation ist wesentlich besser geworden (siehe Anhang). Von daher würde ich behaupten, dass ich die Optimierer gar nicht benötige.


    Als Alternativposition (=Angebot 2) wurden 44 Axitec AXIpower HC (280 Wp - poly - 120 Halbzellen) = 12,32 kWp mit Kostal Plenticore Hybrid 10 angeboten.


    Ich denke eine Mischung aus den beiden Positionen sollte eine gute Anlage geben --> Axitec-Module ohne Optimierer mit mind. 320 Wp (allerdings in schwarz) + passender Hybrid-WR?


    Bin auf euer Feedback gespannt und danke im Voraus für die Hilfe.

  • Das bisschen Schatten erfordert mit Sicherheit kein SE-System und vor allem dann nicht, wenn man mit 2x22 auch noch schön lange Strings bilden kann. Dieser ist aber (leider) nicht mit dem Kostal Plenticore möglich, da hier bei 900V "Schluss mit lustig" ist. In Angebot1 würde ich da einen String WR mit 15 kVA (z.B. SMA STP, Fronius SYMO) favorisieren, in Angebot 2 einen Fronius SYMO 12.5-3-M.
    Preislich sind beide Angebote sicherlich top.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Danke für die erste Einschätzung. Beim WR bin ich leider noch nicht soweit im Thema drin. Meinst du von SMA würde der STP 15000TL passen? Hat der auch ein entsprechendes Schattenmanagement? Hab bisher nur kurz quer gelesen und da stand zumindest explizit nichts dran...nicht so wie bei den Kleinen bis 10 kWp!


    Wie ist denn wenn ich in Zukunft irgendwann eine Batterie haben wollte, kann ich dann noch um-/zurüsten, oder würde es dann nicht gleich Sinn machen einen Hybrid WR zu nehmen?


    Zur Steuerung der Wärmepumpe bräuchte ich dann auch noch den Sunny Home Manager, oder? Gibt es das z.B. von Fronius auch?


    Weiß jemand zufällig was an den Axitec "...world..."-Modulen anders ist wie an denen ohne "...world..."?


    Sorry für die vielen Fragen, danke für die Hilfe.

  • Wenn Du SMA favorisierst, was sicherlich eine gute Wahl wäre, sollte der 15-er STP gesetzt sein. Du hast zwar die Hälfte der Module auf Nord liegen, aber aufgrund der geringen DN wäre mir der nächst kleinere STP, nämlich der 10-er, zu klein. Bezgl. Schattenmanagement ist doch SMA quasi der Vorreiter, Stichwort hier: OTGP.
    Grundsätzlich könnte man auch mit Hybrid WR arbeiten, dann aber nicht mit SMA. Hier wäre dann ein Sunny Boy Storage notwendig, Beispiele: https://www.save-with-sun.de/s…boy-storage-byd-hochvolt/
    Dazu brauchst Du auch den SHM, weshalb Deine Frage bezgl WP eigentlich hinfällig ist. Wie ich jedoch hier im Forum immer lese (bin auch WP Rookie), macht es wohl keinen Sinn, eine WP über den SHM zu steuern - einfach mal hier im Forum suchen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Von der Marke beim WR bin ich eigentlich offen und möchte einfach was passendes das auch in Zukunft funktioniert, wenn ich vllt mal eine Batterie oder ein E-Auto haben sollte.


    Bzgl. der Wärmepumpenintegration muss ich mich mal schlau lesen und meinen WP-Hersteller anrufen.

  • ....... möchte einfach was passendes........

    Vernünftige Einstellung ;)


    Meine Meinung dazu in Kurzform :

    -Solaredge paßt nicht, für eine solch einfache Situation braucht man es nicht und kann sich den Aufpreis sparen.


    -Kostal Plenticore passt schlecht, das 900 Volt Problem hat hgause ja bereits erwähnt. Dazu kommt m. E noch ein "unberechenbares" Schattenmanagement was nicht immer das tut was eigentlich erforderlich wäre.


    -STP 15000TL passt gut, Schattenmanagement funktioniert hervorragend und ist bewährt, mit 2x22 Modulen läuft der STP im optimalen Arbeitsbereich.

    :)

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Super, dank euch für die Kommentare, werde dann mal wieder mit meinem Solateur in Kontakt treten und bei ihm die nachfolgende Konfiguration anfragen:


    - 44x Axitec Axiblackpremium X HC (335 Wp)

    - 1x SMA STP 15000TL

    - 1x SMA Sunny Home Manager 2.0


    Das ganze ist das 70% weich, oder? Aber da sich die hälfte der Module sowieso auf Nord befinden, sollte ich nicht in eine Drosselung kommen.

  • - 44x Axitec Axiblackpremium X HC (335 Wp)

    Das würde mich auch intressieren, laut meinem Anbieter gibt es die Dinger im Moment noch garnicht. Ich bekomme bei meiner anlage auch 335Wp Axitec Module, auch die X HC Serie, laut meinem Solateur sind die Black noch nicht lieferbar.

  • Als Alternative würde mir noch Fronius als WR fehlen.

    Fragen kostet ja nix.


    - 44x Axitec Axiblackpremium X HC (335 Wp)

    - 1x Fronius Symo mit 12,5KVA

    - 1x zusätzlicher S=-Zähler für 70-weich und Verbrauch im Logging

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5