443xx | 9.045kWp || 1420€ | JA Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-01-15
    PLZ - Ort 443xx
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.1 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 15. November 2019 18. November 2019 20. November 2019
    Datum des Angebots 2019-11-13 2019-11-15 2019-11-18
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1420 € 1087 € 1076 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 963 950
    Anlagengröße 9.045 kWp 9.92 kWp 13.065 kWp
    Infotext Anbieter aus der Nähe (20km) Angebot mit neuem Zählerschrank und inklusive SMA SUNNY HOME MANAGER 2.0 Selber Anbieter wie Angebot 2
    Module
    Modul 1
    Anzahl 27 31 39
    Hersteller JA Solar AXITEC Energy AXITEC Energy
    Bezeichnung JAM60S10-335/PR AXIpremium X BLK AC-320M/60S AXIworldpremium X HC AC-335MH/120S
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 320 Wp 335 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Kostal SMA SMA
    Bezeichnung Plenticore Plus 8.5 Sunny Tripower 8.0 STP 15000TL-30 INT BLUE Sunny Tripower 15000TL-30
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Würth K2 K2
    Bezeichnung Solar Besfestigungssystem / Alu Blank
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    nachdem ich hier viel mitgelesen habe, ist heute das erste Angebot rein gekommen und ich würde mich über Bewertungen freuen.

    Preislich ist das ganze schon eine ganze Ecke weg von den oft hier im Forum genannten ca 1050€/KwP allerdings ist ein neuer Zählerschrank enthalten und die Realisierung wäre schon im Januar.

    Nach Rücksparache mit anderen Anbietern sind Wartezeiten von ca 6-8 Monaten momentan ja scheinbar keine Seltenheit.

    Der Anbieter hat bei einem befreundetem Nachbarn vor einigen Wochen eine Anlage realisiert und hat dort saubere Arbeit gemacht.

    Mein Dach ist mit der Anlage voll, lediglich durch die Verlegung der Satschüssel an die Hauswand würden sich noch zwei weiter Module realisieren lassen (werde ich noch mal anfragen) .

    Reicht der Wechselrichter für 70% weich? Zu der Art der Einspeisereduzierung steht leider nichts im Angebot.

    Würde er ggf. auch bei 29 Modulen noch reichen?

    Sollte ich evtl noch einen anderen Wechselrichter anfragen? Mir wurde Optional noch ein Speicher angeboten, daher das Hybridmodell. Ein Speicher kommt für mich aber nicht in Frage.

    Wenn ich jetzt davon ausgehe ein günstigeres Angebot zu erhalten, dafür aber mit der realisierung bis Mitte kommenden Jahres warten zu müssen, rechnet sich das oder ist der relativ nahe Termin nicht evtl. den Aufpreis wert?:/

  • Das ist schon etwas zu teuer ... der WR zu groß ... kostet zu viel Geld.

    1050 muss nicht das Ziel sein, wenn Dir "um die Ecke" was wert ist, aber aktuell sollte auch der um die Ecke bei knappm 10KWp mit rund 1200,- klar kommen können.


    Ist das Dach denn wenigstens wirklich randvoll.

    Stell mal Bild vom Dach und Belegungsplan ein.

    Ja, die SAT muss da natürlich weg ... kostet die 2 Module und macht Schatten.

    An die Fassade damit, dann kommst auch besser dran wenn mal was am LNB ist, hatte ich erst vor wenigen Monaten mit LNB von 2006.


    Ohne Kostal Smart Energy Meter oder ggfs. das alte EM300 ist da nix 70-weich ... ist da was an Zubehör in der Richtung dabei?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • 7 kVA für Einspeisung, da finde ich 8,5 kVA ok.

    Es gibt WR mit 8 kVA. Ist der Plenticore deutlich teuer als zB ein Piko oder sunny tripower?

  • Hallo,


    anbei ein Foro des Daches Belkegungsplan kommt noch.

    Gibt es irgendwo im Netz eine Seite wo ich einen Erstelklen kann oder einfach den vom Anbieter einstellen (eigentlich ungerne)



    geplant sind

    10 (bei abbau der Sat Anlage 12) Module links der Gaube senkrecht

    3 oberhalb der Gaube (wagerecht)

    3 auf der Gaube senkrecht

    11 rechts der Gaube senkrecht (12 gehehn nicht da dort das Kaminrohr von der Gasheizung ist)

    BHezüglich Smart Meter steht nichts im Angebot lediglich Optional der Anschluß des Wechselrichters an das WLan für Monitoringzwecke. Dies soll ich aber auch selber realisieren können. (Ist das evtl damit gemeint?)


    Im Angebot enthalten ist wie schon geschrieben auch ein neuer Zählerschrank inklusive Montage und der notwendigen neuen technik. Mein alter hätte zwar noch Platz für einen Zähler allerdings ist es wohl so, dass bestimmte Dinge bei meinem noch nicht enthalten sind.


    Im Angebot ist die Rede von

    -DEHN Kombi Ableiter

    -Überspannschutz DC Komponenten

    -Leitungsschutzschalter (3x)

    -FI (verstehe ich nicht ganz, da bei mir gerade erst nachgerüstet)

    -Hauptleitungsschutzschalter


    Ich habe leider keine Ahnung was davon sowieso zur Anlage gehört und was dem neuen Schrank geschuldet ist.


    Nach euren Aussagen sollte der Wechselrichter eher zu groß sein?


    Würdet ihr eine weiche Regelung bei einem Süddach im Ruhrgebiet bevorzugen?

  • 3 auf der Gaube senkrecht

    Wie ist denn der Neigungswinkel der Dachgaube? Du weißt schon, dass unterschiedliche DN im String zu Verlusten führen?


    Und bezgl. Belegungsplan kann man mit PV*Sol Premium (30 Tageslizenz) rumspielen. Ansonsten Excel oder Papier und Bleistift ;)
    Der WR ist bei knapp 9,1 kWp schon passend für 70% weich, was ich bei reiner Südausrichtung immer favorisieren würde. Ohne das Energymeter wird das aber nichts und das sollte der Anbieter Dir auch so mitteilen, denn sonst wäre in der Tat ein 7 kVA WR für 70% hart ausreichend.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Die Gaube soll an einen zweiten String gepackt werden da eine deutlich geringere Neigung. Das hat mir der Anieter auch so gesagt.

    Da die Schüssel ja weg soll reden wir im Endeffekt von einer Anlage mit ~9,8KWp.

    Ich würde also noch einen Energymeter benötigen, vesretehe ich das richtig?

  • Wundersame Preisverbesserung.

    Irgendwie sind es nun auch 31 Moduel genommen.

    Das Dach sieht im Bild aber noch größer aus ... ist bei 31 Stück wirklich voll?

    Wie viele liegen nun auf der Gaube?


    Ich habe sowas auch schon mal bauen lassen mit 2 Dächern mit >10 Grad Unterschied in der Neigung und einfach alles in einen String. Idee wäre einen sauberen möglichst langen String mit Modulen nur vom Hauptdach nehmen. Hier müssen auch ggfs. schattige Module links und rechts der Gaube rein. Ziel 20-22 Module.


    Rest ist dann z.B. die 3 über der Gaube und die 6 (?) auf der Gaube in einen 9er String.


    Die Verluste, wenn man überhaupt davon sprechen kann, sind minimal durch das Mismatching und heben vermutlich andere Verluste, die durch 2 kurze Strings auf dem Dach entstehen würden, wieder auf bzw. überkompensieren diese.


    Einfach mal mehr Mut zur Lücke und nicht alles 120% bauen ... das ist keine Raketentechnik.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • also mit 33 wäre das dach ohne die Gaube voll.

    Ist aber auch so OK, da ich wohl nicht genug Platz habe um mehr als 13,5 oder 14 KWp drauf zu bekommen oder?


    Hier mal eine Skizze der Belegung jetzt (sind die möglichen 33 eingezeichnet)


    Der Rest passt so?