Kann die Energiewende aus privatem Invest gestemmt werden?

  • Einige hier scheinen den Blick für die Realität verloren zu haben


    Tja sicherlich kann man felxibel sein und umziehen. Nur Familie, Freunde bleiben zurück man wohnt in einer fremden sterilen Welt.


    Ja, einige scheinen echt den Blick für die Realität verloren zu haben.


    Also entweder ich will auf dem Land wohnen, dann beschwere ich mich nicht über die Nachteile

    oder ich muss auf dem Land wohnen, dann kann ich mich beschweren, aber das ist nicht zielführend.


    Wenn ich "jeden cent 20mail umdrehen muss", dann habe ich längst Fahrgemeinschaften zur Arbeit organisiert.


    "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg."


    Wenn ich weder in der Lage bin Fahrgemeinschaften zu organisieren, oder Supermarkteinkäufe, oder...

    dann bin ich entweder unfähig/asozial oder umgeben von ebensolchen - Widerspruch zu "Familie, Freunde bleiben zurück".


    Unter die Definition von "unfähig" fällt selbstverständlich auch:


    "Geht nicht, weil..."


    Das ist nur dumme Lamentiererei des Prekariats. Und ja, kann durchaus sein, dass ein großer Teil der Bevölkerung so lebt.


    Die Frage ist nur, wer dann den Blick für die Realität verloren hat.


    Eigentlich ist die Energiewende und der Kampf gegen den Klimawandel nur mit einer deutlich stärker sozialisierten Gesellschaft zu wuppen...



    Dann mach das aber global, weil wohlhabendere Leute oft keine stationären Melkkühe sind, die dann an Ort und Stelle bleiben (müssen). Wenn denen das Gefummel an den Eutern zu viel wird, zieht die Karawane einfach weiter.

  • Ähm hast Du dir mal die Landkarte von Brandenburg und MV angesehen. Da gibt es nicht wer auf dem Land wohnen will, sondern da gibt es keine Städte, Gemeinden wie im Ruhrgebiet.

    Hier ist man schon eine große Gemeinde, wenn man 500 oder 1000 Einwohner hat.


    Im Gegesatz dazu dann die riesigen Kreise (8 der 9 ersten Plätze liegen in MV oder BB https://de.wikipedia.org/wiki/…eise_nach_der_Fl%C3%A4che).


    Fahrgemeinschaften: Wie denn, wenn in den aus 5 Häusern bestehenden Dörfern jeder in eine andere Richtung auf Arbeit fährt und dann noch zu unterschiedlichen Arbeitszeiten und die eigenen Arbeitskollegen auch alle aus anderen Richtungen kommen. Schließlich gibt es hier keine Betriebe mit hunderten oder tausenden Mitarbeitern wie in anderen Regionen.

    5 Mitarbeiter sind sicherlich schon viele, wenn man jetzt mal von Hotels absieht.


    Ja Supermarkteinkäufe zu 5 im Auto. Und wo kommt dann der EInkauf für die fünf Familien hin. Wird dann sicherlich per DHL geliefert.


    Und nein ich gehöre nicht zu dieser Gruppe, nur sieht man jeden Tag solche Leute kennt deren Geschichten.


    Edit: Nur mal so zum Vergleich:


    Die 25 größte Stadt in MV hat 8.591 Einwohner

    Niedersachsen 44.282 Einwohner

    Bayern 41.970 EW

    NRW 112.267 EW

  • Ähm hast Du dir mal die Landkarte von Brandenburg und MV angesehen.

    Ne, aber angehört:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.