Strombetreiber stellt sich quer

  • Mmh, ich hab 63A SLS ... HAK ist fein verplompt, da schaue ich nicht rein ... und im Zählerkasten finde ich nach dem SLS nur 10mm ... was zum Zähler geht sehe ich nicht ... Haus ist Baujahr 2006.

    Das schwarze Kabel zum HAK hat den Durchmesser eines Fünf Mark Stücks ... zum Zählerschrank dann Zwei Mark Stück.


    Flaschenhals für die 22KW/11KW dürfte bei mir das 1,5mm zur Garage über 20m sein ... :roll:


    seppelpeter: wenn du dann doch eine Überspannungsschutz brauchst - ich hab welche am Lager. Hab neulich ein recht hübsches Angeot bekommen und das Lager voll gemacht !


    Danke gerne, baue ich dann selbst ein. ;)

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • bin auch gerade an dem Thema. Ich habe einen 63A SLS im Zählerschrank von dort geht ein Kabel mit einem Durchmesser von 2,7 cm (5x25?) zum HAK, dort ist 3x80A verbaut. Zur Wallbox lege ich 5x10. Ist der Weg für eine 22kW Wallbox damit frei, oder muss ich noch etwas prüfen?


    Einen Überspannungsschutz habe ich auch nicht (Baujahr 2014), muss dieser nun sein oder nicht?

  • seppelpeter

    Mit den 1,5mm² bist du da eigentlich eh schon raus :), solltest du mal austauschen bzw. ein neues legen.


    ChristianM82

    Wie lang ist denn der Weg bis zur Wallbox?


    Was meinst du denn damit, ob er sein muss? Es ist nach aktueller Norm vorgeschrieben, aber du brauchst technisch keinen. Ich finde er macht Sinn und wollte auch gern einen haben. Wenn du keinen willst, dann ignorierst du das erstmal, bis dich jemand darauf hinweist.


    Es ist am Ende wie im Steuerrecht. Es gibt ein Gesetz, welches unterschiedlich ausgelegt werden kann und am Ende entscheidet oftmals der Finanzbeamte, ob er einer Sache nachgeht oder nicht.

  • Die 1,5mm² reichen nicht ... weiß ich ... als ich das vor vielen Jjahren gelegt habe, war ich noch PV uninteressiert, es ging nur um Licht in der Garage und EAuto war noch gar nicht auf dem Schirm.


    Ich werde es neu legen müssen, da der Strom der Garage auch von einer wie auch immer gearteten Wallbox zu trennen wäre.

    Reicht für 11KW noch 3*4mm² auf insgesamt 25m bis zur Wallbox oder gleich 6mm² oder 10mm² legen?

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5