An wen zahle ich die EEG Umlage auf Eigenverbrauch?

  • Hallo,


    meine Anlage ist nun seit August in Betrieb. Insgesamt rund 22 KWP. Nun erhalte ich vom VNB die Einspeisevergütung samt Vorsteuer und zahle an das Finanzamt Umsatzsteuer auf den verkauften Strom sowie dem eigen verbrauchten Strom.

    Wenn ich das nun richtig verstanden habe, muss ich auf den selbst verbrauchten Strom nun auch EEG-Umlage (zumindest anteilig) zahlen.
    Wer kassiert das? An wen muss ich das zahlen? Wie wird die EEG Umlage für meinen Verbrauch berechnet?


    Ich nutze das PV Steuer Tool von Franz Eckl. Dazu steht dort nichts.



    LG Enrico

  • Na an deinen VNB... dem teilst du nach Aufforderung ja auch deine Zählerstände mit, incl. Erzeugungszähler. Das Ergebnis siehst du dann auf der Jahresabrechnung.


    Steuertechnisch sollte das dann halt als Ausgabe&Einnahme in der EÜR auftauchen. Und in der USt-Erklärung wohl auch, da bestimmt auch USt auf die Umlage anfällt...


    BTW, könntest mal die Ideenlosigkeit in deiner Sig beenden. ;)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Mit meiner kleinen Anlage bin ich ja nur Theoretiker was das angeht... Halt 40% von den im Moment noch gültigen 6,405ct/kWh auf deinen kompletten EV, denke ich... nächstes Jahr dann entspr. mehr (6,756ct/kWh).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Und in der USt-Erklärung wohl auch, da bestimmt auch USt auf die Umlage anfällt...

    Gerade mal nachgeschaut, auf die EEG Umlage für den selbst verbrauchten Strom fällt keine Umsatzsteuer an.

    63 x Heckert NeMo 300-60M an Fronius SYMO 17.5-3-M seit 04/2018 - Ausrichtung SSW, DN 28°

  • Streng genommen ist es ja schon ein Geldfluss (bzw. 2), dem FA wird es aber wohl nicht auffallen (und auch egal sein).

    Macht die Sache dann natürlich einfacher, insb. wenn auch die USt kein Thema ist (wäre auch krank, da ich die ja schon auf EV incl. Umlage im Rahmen der uWa zahle) ...


    Ist eh schon alles umständlich genug für die paar Kröten hin oder her.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Es werden aber keine Bücher geführt, dann würde sowas zu buchen sein.

    Geldfluss

    Der interessiert aber in der EÜR nicht, wenn er nichts mit der Firma zu tun hat. Es wird ja auch nirgends verbucht, wenn du den Gewinn entnimmst und mit der Familie schön Essen gehst oder auch die Einlage für den Kauf der Anlage wurde nirgends verbucht (und auch die Anlage selbst taucht in der EÜR nur als AfA auf, die ist aber gar kein Geldfluß).