Fronius Primo verliert plötzlich Wlan Verbindung

  • Liebe Photovoltaik-Gemeide!


    Ich habe seit ein paar Tagen ein blödes Problem.

    Mein Fronius Primo verliert seine Wlan Verbindung.

    Die Signalstärke ist sehr gut, und wenn ich den Access Point kurz aktiviere oder den Wechselrichter neustarte ist die Verbindung sofort da.

    Leider hält das immer nur für 2-3 Stunden und danach ist er wieder Offline :(



    Habe bereits das Wlan entfernt und wieder neu hinzugefügt und auch den Setup Assistenten neugestartet. Leider nutzt das alles nichts.

    Hat sonst noch jemand dieses Problem? Oder vielleicht einen Tipp, wo ich den Fehler finden könnte?


    Habe auch das aktuelle Update eingespielt - leider hat das mein Problem nicht behoben.


    Vielen Dank!!

  • Hmm, wenn Du den AP erst aktivieren musst ist doch klar, dass der Client - hier der WR - keine Verbindung hat. Da solltest Du zunächst einmal klären, warum der AP inaktiv wird.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Nein, wenn ich den AP kurz aktiviere und gleich wieder deaktiviere oder den WR neustarte "findet" der WR die Wifi Verbindung wieder. Nur hält das immer nur ein paar Stunden vor, dann ist er wieder Offline.

    Habe mittlerweile das volle Programm an Fehlersuche hinter mir. Wifi Kanal geändert, Gästenetzwerk getestet, IP fix vergeben, DHCP raum erweitert ...


    Hat keiner ein ähnliches Problem gehabt?

    Oder ist einfach die Wifi Karte oder der Datenmanager defekt?


    :(

  • Habe in letzter Zeit auch kleine Probleme mit der Verbindung.

    So alle 2-3 Tage kommt ein Abbruch der Verbindung (neu Einlogen) oder eine kurze Meldung (Wartungsarbeiten)

    Momentan ist alles OK.

    9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+ (2009)

    Azimut = -2° Süd, 35° Dachneigung

    2,5kwp - 8 REC N Peak 320 - Fronius Primo 3.0-1 (2019)

    Azimut = 178° Nord, 12° Dachneigung

    Den richtigen Wert eines Produktes erkennt man erst nach der Garantiezeit.

  • Hallo Flosky!


    Den Punkt unter Systeminformationen habe ich bisher tatsächlich übersehen. Habe den Datamanager immer durch neustarten des gesamten WR rebootet.

    Werde deinen Tipp gleich probieren. Danke!


    Das Netzwerk habe ich bereits mehrmals neu eingerichtet - und auch andere Netzwerke angelegt via Smartphone und Gästennetzwerk und gehofft, das das Problem damit beseitigt ist.

  • So ging es mir auch irgendwann nach 2 Jahren störungsfreiem Betrieb. Ich hab den jetzt über LAN angeschlossen, seitdem ist wieder Ruhe. Wenn Du kein Kabel ziehen kannst, bleibt noch die Möglichkeit, einen WLAN-Repeater zu benutzen, der einen LAN-Eingang hat. Dann mit Kabel vom WR auf den Repeater und mit WLAN zum Router.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3
    GroßMeisterLusche
    L:24 D:4 T:2
    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • Mein WR hängt ca. 2 m vom Router entfernt, es war nie ein Problem der Signalstärke. Irgendwann verlor er einfach die Verbindung. Dann kam ein Update, dass die WLAN-Verbindung verbessern sollte, als das nix brachte, hab ich dann das Kabel gelegt. Mein Datamanager hat eigentlich immer die aktuellste Software drauf, im Gegensatz zum WR, der hat eine ziemlich alte, mit Absicht.

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3
    GroßMeisterLusche
    L:24 D:4 T:2
    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)