Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men

  • Hallo,


    ich möchte Dach eines Kuhstalls mieten und auf dem Dach eine PV-Anlage aufbauen.

    Die Besitzerin möchtet auch den günstigeren Strom von PV-Anlage bekommen.


    Die Fragen sind:

    • soll ich ein Elek­tri­zi­täts­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men bzw. ein Energieversorgungsunternehmen (EnWG §3. Nummer 18.) gründen, um ihr den Strom zu verkaufen und den Überschussstrom ins Netz einzuspeisen?
    • Falls Ja, soll ich der Besitzerin 100% Strombedarf liefern (PV-Strom + Netz-Strom)?
    • Falls Nein, was wäre das Messkonzept bzw. das Abrechnungskonzept?


    P.s. Mieterstromkonzept funktioniert nicht, weil es kein Wohngebäude ist.


    Vielen Dank

  • Anlage vermutlich > 10 Kwp?

    Warum nicht einfach Stromverkauf an Dritte mit EEG-Umlage und Überschußeinspeisung?


    EEG Umlage könnte in Zukunft geringer werden bzw. sogar wegfallen.

    Mit einen heute üblichen Strompreis sollte sich ein für dich lohnender Strompreis bei Verkauf an Dritte finden lassen (EEG-Umlage schmälert natürlich die mögliche Gewinnspanne).

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Anlage vermutlich > 10 Kwp?

    - Die Anlage ist 99 kWp.


    "Warum nicht einfach Stromverkauf an Dritte mit EEG-Umlage und Überschußeinspeisung?"

    - Ich will genau das machen. Aber jemand hat mit gesagt, dass ich eine Energieversorgungsunternehmen gründen soll und es ist sehr komplex.
    Kannst du bitte mir dies Konzept (Mess- und Abrechnungskonzept) erzählen oder ein Info-Link schicken?

  • 99KWp als Volleinspeiser bauen um Bürokratie und komplexe Vertragsverhältnisse zu vermeiden.

    Dachpacht zahlen ggfs. im Grundbuch was eintragen

    EEG Vergütung als Einnahme.

    Feddich.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • 99KWp als Volleinspeiser bauen um Bürokratie und komplexe Vertragsverhältnisse zu vermeiden.

    Dachpacht zahlen ggfs. im Grundbuch was eintragen

    EEG Vergütung als Einnahme.

    Feddich.

    leider die DV will etwas anderes!

  • Es schadet doch nicht (bzw. ist sogar lukrativ) einen Teil des Stromes an den Verpächter zu verkaufen.😊

    Servus
    Toni


    Luschenjagd aufgegeben.
    Elektrisch unterwegs mit Leaf II

  • Wer ist die DV? Direktvermarktung ist erst über 100KWp.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5