63179 | 27.6kWp || 1175.71€ | Q-Cells

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-02-20
    PLZ - Ort 63179 - Obertshausen
    Land Deutschland
    Dachneigung 22 °
    Ausrichtung Südost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5 m
    Breite: 14 m
    Fläche: 160 m²
    Höhe der Dachunterkante 7.7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 911
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 3.05 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Dachfläche: Walmdach mit L-Winkel und zwei Giebeln. Daher "Dachlänge" nicht repräsentativ.

    Ausrichtung: 2 größere Flächen (nach Osten und Norden), vier kleinere Flächen (jeweils zwei nach Süden und zwei nach Westen).

    Geplant ist die Versorgung der Anlagen zum Betrieb und zur Beheizung des Pools mit Wärmepume, Gegenstromanlage, Umwälzpumpe, Dosieranlage, elektrischer Rolladen und Durchlauferhitzer für die Außendusche.

    Ggf. noch die elektrische Heizung des Warmwasserspeichers. (Öl-Brennwerttherme ausschalten im Sommer)

    Eventuell noch eine Wallbox für Elektroautos. (Vermarktung?)
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 5. November 2019
    Datum des Angebots 2019-11-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1175.71 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 911
    Anlagengröße 27.6 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 80
    Hersteller Q-Cells
    Bezeichnung Q.PEAK DUO-G6 340-355
    Nennleistung pro Modul 340 Wp
    Preis pro Modul 185 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller Solaredge
    Bezeichnung SE 25K-P2
    Preis pro Wechselrichter 1950 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Schletter
    Bezeichnung unbekannt
    Preis pro Montagesystem 9940 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 0
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Im Angebot enthalten aber nicht gesondert oben aufgelistet sind:

    80 Leistungsoptimierer IP 370 : 3160 EUR

    Gerüst: 650 EUR

    AC Überspannungsschutz: 250 EUR

    Solarkabel: 250 EUR


    Die Anlage wurde für drei Verbrauchsszenarien durchgerechnet: kein, 20% und 9% Eigenverbrauch.

    Die beste Rentabilität der Anlage wurde bei 9% Eigenverbrauch ausgewiesen. Dabei liegt der Autarkiegrad bei 38,5%.


    Ich danke Euch für Anregungen oder Hinweise, wo ich jetzt optimieren kann und ob das Angebot irgenwelche Fehler hat (oder fehlerhafte Eingabe?).

    Und welche Infos fehlen oder wo sollte ich nochmal genauer hinterfragen (z.B: Data logger etc...)

  • Knapp 30 kWp sollten standardmäßig für €900,-/kWp gehen. Bei €275,-/kWp mehr, wären das ca. €7600,-. Davon macht SE hier ca. €2500,- aus. Und der Rest? Wo verschlingt das Projekt zusätzlich €5100,-? Hast Du eine Skizze der Belegung oder sogar einen Belegungsplan?

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Warmwasserspeichers

    Den elektrisch zu heizen macht nur Sinn mit einer WP und die ist nur für den Zweck gekauft kaum rentabel.

    Bleib daher bei der Öl-Brennwert und speise den Strom ein, das ist sowohl finanziell als auch ökologisch besser (verdrängt anderswo das Öl, die Kohle).

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Danke Erratika,

    dann stell ich das mal hinten an mit dem zuheizen.



    Danke Hgause,

    Ich werde das mit dem Solarteur mal ansprechen.


    Frage an alle:

    im Angebot sind 80 Leistungsoptimierer IP370 enthalten.


    ENphase hat jetzt den IQ7 A Microinverter vorgestellt, der angeblich einen super wirkungsgrad haben soll. Sind die Hersteller von OPtimierern und Solarmodulen beliebig kombinierbar?


    Danke!

  • Gibt es irgendwelche Erschwernisse, die hier nicht angegeben sind

    ist da ein neuer Zählerschrank includiert ?


    Andere Optimierer an Solaredge wird nicht gehen, da gehen nur die Soalredge


    Auch mit Solaredge sollte das knapp unter 1000 Euro machbar sein !

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2017, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Also, hier mal die Positionen nochmal gelistet. Danke für Eure Fragen! (Sorry, viel los bin auch verreist)


    Alles Nettopreise.


    Solarkabel 6mm 250.-
    80 x Q.Cells PEAQ G.6 (Mono) 345Wp @ 185EUR 14800.-
    1 Solaredge SE 25K-P2 1.950.-
    Kreuzsystem Unterkonstruktion 9.940.-
    Elektroinstallateur und Zählerschrankvorbereitung 550.-
    80 Leisungsoptimierer IP 370 3.160.-
    AC Überspannungsschutz 250.-
    Zählerkasten Hager 950.-
    Gerüst 600.-
    Gesamt 32.450.-


    Erschwernisse gibt es eigentlich keine, nur die Montage über 2 große und 4 kleinere Dachbereiche ist etwas umfangreicher.

    Aber ich würde sagen nicht unbedingt kompliziert.


    Was ich auch noch nicht gemacht habe ist die Komponenten zu hinterfragen. (günstigere Alternativen). Was würdet ihr anfragen?


    Und ich kann vieles selbst, also z.B: die untere Lage der Kreuzschienen könnte ich selbst verbauen. Das spart natürlich auch nochmal Arbeitszeit und Kosten.

  • Zum Sparen:


    Kreuzmontage ist überflüssig. Da kriechen dir nur Vögel unter die Module. Die Q.Cells lassen sich auf beiden Seiten festklemmen.


    80 Leisungsoptimierer ist Irrsinn. WR + Optimierer sind über 5000€, das geht besser.


    Lieber zwei WR und dann die zwei großen Flächen ohne Optimierer an einen eigenen WR.

    Dann ein WR + Optimierer für die vier kleinen Flächen (geht eventuell auch ganz ohne), oder zwei kleine WR ganz ohne Optimierer.

    Zweite Alternative zwei WR mit je 3 MPP, da gibt es nur nicht viel Auswahl.


    Welche Leistung haben denn die einzelnen Teilflächen? Gibt es größere Verschattung neben den versch. Ausrichtungen?

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Hier die Module und damit Leistungen der Teilflächen (geplant): Hier als 71 + 9.


    Aber 79-80 Module gehen auch aufs Dach. Habe das Bild nicht zur Hand im Büro.

    Also mit 79 Modulen ist folgende Leistungsverteilung:


    (Westen = Oben, Dachflächen im Uhrzeigersinn gelistet, Start bei 12 Uhr)


    West 1 (Dreieick im Bild oben): 10 (3450)

    Nord: 19 (6210)

    Ost: 25 (8625)

    Süd1: 11 (3450)

    West 2: 8 (2760)

    Süd 2: 5 (1725)

    Gesamt: 78 (26910)


    Der Vollständigkeit halber dann noch 9 auf die Garage: 9 (3105)


  • Zähl nochmal nach, irgendwelche Zahlen stimmen nicht mit dem PLan überein.

    Sind die zwei kleinen Flächen ohne blauen Trennstrich gleich ausgerichtet?

    Wie ist die Ausrichtug der Garage?

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0