Notstrom für PV Anlage 1 oder 3 phasig

  • Na ja irgendwo musst du die Grenze ziehen vom "Stromausfall" zum Blackout.


    Und wenn ich 10 kWh für mehr als 12h möchte muss der auch immer voll sein.


    Und ein Blackout Plan mit " die Sonne wird schon scheinen.... Mhhh"


    100l Sprit mit einem einfachen Generator bringen dich 300 bis 400 kWh weiter.

  • 100l Sprit mit einem einfachen Generator bringen dich 300 bis 400 kWh weiter.

    Bei einem mittelgroßen Diesel (50kVA Aggregat) gebe ich dir recht. Der produziert mit 100l Sprit in 8h seine 300kWh.

    Der große Diesel (200kVA) macht daraus in 3h vielleicht auch 400kWh.


    Der kleine Benziner, fast im Leerlauf (Abnahme <500W) genehmigt sich aber leider auch mindestens 1l/h. Damit ist dein erster Kanister (20l) schneller leer als an meiner PV der Akku leer. Meine Anlage hat heute (dauerhaft bewölkt) 0,4kwh/kwp geliefert. Bei 10kWp wäre der Akku also schon wieder halb voll.


    Gruß Markus

  • Zitat

    Mit 5,9 Litern Tankvolumen läuft der Honda 30i 3,5 Stunden bei Dauerleistung

    bei 2,6kVA. also gut 1,5kWh/L. und das ist ehrlich gesagt das höchste der Gefühle was ich mir Privat hinstellen würde.

    Achtung Schattentheoretiker!

  • Wie gesagt.... Passend überlegen


    Für mich beißen sich die Eigenschaften gerade in Hinblick auf Usv für laufende EDV. Dass heißt ich müßte manuell eingreifen und das ist für mich unsmart.


    Wer es geschenkt bekommt... Cool... Extra viel Planung / Energie und Geld in eine "sich beißende Anlagenkonfiguration zu stecken" muss man sich überlegen.


    Wie gesagt ich habe eine kleine APC 1000... Die piept im Jahr 4-5x....nach 15 min auf Usv Strom fährt das Nas runter und Fritzbox mit DECT hält noch 1-2 Stunden durch.


    Danach ist mein Haus elektrisch tod....


    Der Kamin halt es warm.... Das bisschen an Licht habe ich in Form von 2 Kfz Stableuchten + normalen Taschenlampen.



    Nach 12 Stunden müßte ich mir mal Gedanken um den Tiefkühler machen....


    Aber dass sehe ich dann mal...


    Die 1x alle 10 oder 20 Jahre ....


    Das letzte mal waren es doch in NRW die Eisablagerungen an den Strommasten. Da kann man das Tiefkühlgut ja nach draußen bringen:)

  • Alternativ müsste man zwei zweitere primo 3,6 einsetzen, die im Normalfall auf die drei Phasen deiner Hausversorgung verteilt sind. Im Normalbetrieb sind maximal 4,2kW einphasig zulässig, daher musst du deine 10kwp auf drei Phasen verteilen.

    Im Notstrombetrieb müsste man diese dann auf einphasig hinter dem Multiplus umschalten.

    Das erlaubt Victron so nicht. Die PV-WR dürfen nicht mehr Leistung haben als der Multiplus. Man bräuchte also 3 Multiplus und dann kann man es auch gleich dreiphasig bauen.

  • Die PV-WR dürfen nicht mehr Leistung haben als der Multiplus

    Das dürfte auf die Verschatung ankommen - Wenn der PV-WR und der Multiplus parallel aufliegen (Speicher defacto AC-gekoppelt ist) müsste die Leistung der PV irrelevant sein - Problem: keine Inselfähigkeit der PV...


    Gruß Flo

    Achtung Schattentheoretiker!

  • Eine PV Anlage braucht keinen Notstrom, denn sie wird ja mit der Sonne/Tageslicht betrieben und dieses kommt zuverlässig jeden Morgen wieder. Im Winter etwas später und kürzer, als im Sommer ... aber sie kommt!

    7 KWp PV, Bosswerk 4,6 KVA Hybrid Wechselrichter, 5 KWh Liontron LiFePO4 Speicher

    Plusenergiehaus, autark von März bis Oktober, mit Panasaonic Aquarea Monoblock 5KW


    Verkaufe: SMA SunnyHomeManager 1.0 Bluetooth mit D0-Auslesekopf für SHM1.0

  • Alternativ müsste man zwei zweitere primo 3,6 einsetzen, die im Normalfall auf die drei Phasen deiner Hausversorgung verteilt sind. Im Normalbetrieb sind maximal 4,2kW einphasig zulässig, daher musst du deine 10kwp auf drei Phasen verteilen.

    Im Notstrombetrieb müsste man diese dann auf einphasig hinter dem Multiplus umschalten.

    Das erlaubt Victron so nicht. Die PV-WR dürfen nicht mehr Leistung haben als der Multiplus. Man bräuchte also 3 Multiplus und dann kann man es auch gleich dreiphasig bauen.

    Shit, danke für den Hinweis. Da hatte ich im Kopf wohl was durcheinander geworfen. Ich hatte im Kopf, dass Faktor 1.0 Rule nicht bei den Fronius WR gilt. Ging da aber nur um Zero-Feed-in, wo Victron den Fronius steuern kann.

    Sorry für die Fehlinfo!

    Dann muss Sharky sich überlegen, wie wichtig ihm die solare Nachladung mit mehr als 3kWp ist.


    Theoretisch könnte man einen Teil der Leistung per MPPT DC-gekoppelt an den Batteriespeicher anbinden und über den Multi einspeisen. Verbessert auch die Schwarzstart-Fähigkeit.


    Gruß Markus

  • Theoretisch könnte man einen Teil der Leistung per MPPT DC-gekoppelt an den Batteriespeicher anbinden und über den Multi einspeisen. Verbessert auch die Schwarzstart-Fähigkeit.

    reduziert allerdings etwas den Wirkungsgrad. Meine Idee wäre eher ein 3kW PV WR (kleiner StringWR) und den Rest AC seitig "vor" dem Multiplus (der Teil wäre aber nicht Inselfähig).


    Gruß Flo

    Achtung Schattentheoretiker!