44339 | 10.05kWp || 1423€ | LG

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-01-01
    PLZ - Ort 44339
    Land
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung West
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Fläche: 51.4 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.1 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 840
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Maximale Rendite
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 3. Dezember 2019 3. Dezember 2019 3. Dezember 2019 3. Dezember 2019 3. Dezember 2019
    Datum des Angebots 2019-09-18 2019-09-16 2019-10-24 2019-10-31 2019-10-31
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1423 € 1301 € 1237 € 999 € 1217 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 8451
    Anlagengröße 10.05 kWp 10.05 kWp 10.05 kWp 9.3 kWp 9.45 kWp
    Infotext Moduldaten sollen angepasst werden (330W) Moduldaten sollen angepasst werden (330W) Für das Angebot wurde nur der Preis genannt, daher keine Details zum Modul genannt.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30 30 30 30 30
    Hersteller LG JA Solar Qcells / Hanwha Astroenergy Qcells / Hanwha
    Bezeichnung LGNeON2 JAM60S10 335 Penta+ Premium CHSM6610M(BL) Q.Peak DUO BLK 315Wp
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 335 Wp 335 Wp 310 Wp 315 Wp
    Preis pro Modul 231.7 € 178.7 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA SMA SMA SMA SMA
    Bezeichnung STP6.0-3AV-40 STP6.0-3AV-40 SMA STP6.0-3AV-40 Sunny Tripower 8.0 Sunny Tripower 8.0
    Preis pro Wechselrichter 1487.4 € 1487.4 € 1.487 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller NOVOTEGRA NOVOTEGRA NOVOTEGRA
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem 1450.05 € 1.45 €
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo zusammen,


    wir würden gerne für unser EFH zu den Stromerzeugern wechseln :-) Die Anlage soll auf zwei Dachfläche installiert werden (OST und WEST) und zur Eigenverwendung als auch zur Überschusseinspeisung verwendet werden.


    Am Ende des Tages soll sich die Anlage natürlich rechnen. Ich habe recht vergleichbare Angebote erhalten und wollte um die Meinung der Profis bitten, ob wir hier bereits in einem guten oder eher akzeptablen Bereich unterwegs sind. Habe das Gefühl da geht noch was.


    Falls jemand Anbieter mit Preis-Leistungs im Raum Dortmund kennt, wäre ich über Tipps dankbar:danke:


    Generell bin ich von den LG Modulen aufgrund der Leistungs- und Produktgarantie sehr angetan, aber die bezahlt man natürlich auch. Ist eine Q-Cells vielleicht auch eine ausreichend gute Alternative?


    Angebote 1-3 sind vom gleichen Anbieter. Der Wechselrichter müsste sicher ein anderer sein, aber die Daten habe ich aus einem ersten Angebot wo die Anlage noch 7,37 kWp groß war.


    Angebote 4-5 sind ebenfalls von einem Anbieter.


    Danke für Eure Mithilfe!

  • 1-3 sind vom selben

    Anbieter. Wie kann er gleich sein?


    10,05 ist eine ganz bescheuerte Größe - außer ein Modul könnt nächstes Jahr dazu. WR ist dazu deutlich zu klein, ganz klar disqualifiziert wenn da keine sehr gute Begründung gegeben ist. Und sonst auch.


    Bitte lies die FAQ in meinem Benutzerprofil und stell ALLE deine Dächer vor. Belegungsplan, Foto ZS, Luftbild?

  • Hallo Pflanze,


    danke für deine Rückmeldung.


    Zu deinen Fragen


    Angebote 1-3 unterscheiden sich nur im ausgewählten Modul. Es sind halt Vergleichsangebote mit eben genau dieser Unterscheidung bei sonst gleich bleibender Konfiguration.


    10,05 kWp - wie auch in der Infobox beschrieben wurden für das Angebot 335 verwendet, die sollen aber auf 330Wp angepasst werden. Hat sicherlich technische (=Software/Kalkulation) warum er 335 Wp dokumentiert hat.


    Der WR ist auch wie beschrieben noch einer der zu einer 7,37 kWp Anlage passt. Leider wurde das Angebot nur noch bezüglich auf den Gesamtpreis aktualisiert, sodass ich keine Details zum korrekten WR habe.


    Die gewünschten zusätzlichen Infos versuche ich mal hier irgendwo abzulegen ;-)


    Grüße

  • Bitte keine unnötigen Vollzitate.

    Belegungsplan, geplante Verstringung usw. wären gut. Ist dein Dach mit 10 kWp voll? FAQ gelesen?

  • Ich kann leider meinen ersten Beitrag nicht mehr editieren, daher hier als Antwort:


    Dachübersicht:

    Die freie Sichtbare Fläche ist die Südseite. Diese ist bereits fast vollständig mit einer Solarthermie Anlage bebaut. Freie Fläche sind die West, Ost (und Nordseite). Das Projekt sieht die vollständige Belegung der Ost- und Westseite vor:


    Westseite:

    Ostseite:


    Der Belegungsplan für die jeweilige Fläche (identisch für Ost- und West):


    Die 10 kWp stellt also bereits die maximale sinnvolle Größe dar. Auf über 12 kWp werde ich nicht kommen außer ich bebaue die Nordseite. Auf der Südseite würden vielleicht 1-2 Module passen, aber das wars auch und dann macht der WR auch nicht mehr mit.



    DIe FAQ habe ich größtenteils gelesen, allerdings ist mir nicht klar, ob du auf einen bestimmten Punkt hinaus willst?

  • ...,warum hast du so einen hohen preis, ich würde im leben nicht mehr als 1100.- netto / kWp bezahlen,.......!!


    NORD geht natürlich auch, ist aktuell hier im Forum " IN " ,......


    mfg

    PV-Korten GmbH, Industriestraße 11 48739 Legden, Ihre Nr.1 in Sachen Photovoltaik !

  • Ich denke an der Belegung (2x15) ist nicht mehr viel zu optimieren.

    Nord halte ich, bis auf wenige Ausnahmen, für nicht zielführend, bei 30° wohl eher keine Empfehlung.

    Bei 30° Ost / West sollte auf ein 7 kVA Wechselrichter (z.B. Fronius) für 70% hart ausreichen.

    Da muss man nach der Verfügbarkeit schauen, WR scheinen im Moment der Engpass zu sein.

    Die angebotenen Preise sind eindeutig zu hoch!

    Wenn keine aufwändigen Zusatzarbeiten wie z.B.ein neuer Zählerschrank anfallen

    halte ich die von modila angeführten 1100,- €/kWp auch mit LG-Modulen für realistisch.

    Frag ihn doch einfach mal an, bis Legten sind es ja nur ca. 65 km, das sollte gehen.

    Die angebotenen LG ....... A5-Module sind Auslaufware,

    die neue Generation mit verbesserter Garantie (25 Jahre)

    und etwas besserem Temperaturkoeffizient heißt LG ..... V5.

    Du hast zum Teil AllBlack Module in den Angeboten.

    Hübscher ist es, kostet aber auch etwas mehr.

    Wenn Du Wert auf die Optik legst sind die LG Module weit vorne,

    die sind wirklich fast komplett schwarz.

    Die Q.Peak Duo haben einen ziemlich fetten silbernen Mittelstreifen,

    da kann man auch gleich Module mit weißer Folie nehmen.


    Ich wünsche Dir viel Glück mit Deinem Projekt.

    Ab 12.07.1996 bis 24.04.2019 = 2,64 kWp

    Ab 25.04.2019 = 9,75 kWp.

    30 x LG Neon2 Black 325N1K-V5 mit SE10k-WR

  • Hallo ihr beiden,


    ja, gefühlt halte ich die Anlage auch ein wenig zu teuer, weshalb ich auch um die Expertise des Forums gefragt habe :-)


    Sonderaufwände: Im Gegenteil! Ich halte es sogar einfacher als normal. Wir haben neu gebaut und bereits im Bau einen größeren Zählerschrank mit Platz für Sicherung und zweiten Zähler als auch ein Leerrohr vom Dach zum Technikraum berücksichtigt (und natürlich schön dafür gelatzt). In den Angeboten 1-3 angeblich berücksichtigt, bei Angebot 4+5 allerdings nicht.


    Ich würde auch sagen, mehr ist mit dem Dach nicht machbar. Ggf. kriegt man noch ein Modul mehr unter, aber die Optik ist mir nicht unwichtig. Daher auch die Black Module in den neueren Angeboten. Das ist schon mal ein guter Tipp mit Qcells und das Modila ein Solateur in greifbarer Nähe ist :-)


    Danke!

  • sorry Hansetrader...

    NORD geht natürlich auch, ist aktuell hier im Forum " IN " ,......

    Meine Oma hätte Dir gesagt: "Zieh Dir´n Döschen..." Dir entgingen im Nachbarthema die geringe Dachneigung von nur 10 Grad... Bei Deinen dort irrigerweise angenommenen 45 Grad Dachneigung macht Nord keinen Sinn... Es ist immer einen Versuch wert es zu rechnen mit den entsprechenden Werten... Und wenn die ertragsschwächeren Module auf Nord auf einfache Weise helfen die 70% hart zu erbringen ohne teure Zusatzhardware für 70% weich kann sich Belegung lohnen...

  • Wenn eines mehr geht in der Breite unten würde ich das prüfen. 32*335 , ca 10,7 - Rest in einem Jahr anmelden wäre möglich.

    Vollschwarz fällt das kaum auf, das wird eine Fläche.


    Verbrauch ist wie hoch?

    EEG-U fällt in paar Jahren.

    Süd über Modul-WR vorab nachdenken, das macht in Winter Freude.


    Feuer frei für die Skeptiker.

    Noch eins drauf: Nord dennoch in PVgis schauen.