Kostal Plenticore 10 mit eigener Batterie verbinden

  • Hallo,


    ich habe gelesen, dass einige User den Kostal Plenticore 10 Wechselrichter per modbus auslesen können.


    Da ich selbst Akkussyteme entwerfe (der größte hatte bisher 170 kWh), möchte ich gerne meinen eigenen Speicher mit der PV Anlage verbinden, d.h. kein Zukauf Akku von Byd oder ähnlich.


    Um die Kommunikation mit dem eigenen BMS zu ermöglichen, benötige ich allerdings noch ein paar Bestätigungen:


    Folgende Werte erscheinen mir vom BMS gesendet zu werden, an den Plenticore Wechselrichter:


    self.Adr190.append("Battery charge current") Stromsollwertvorgabe vom BMS, max. Ladestrom der Batterie

    self.Adr200.append("Actual battery charge -minus or discharge -plus current") aktueller Stromwert gemessen

    self.Adr216.append("Battery voltage") vom BMS

    self.Adr214.append("Battery temperature") vom BMS

    self.Adr212.append("Battery state") vom BMS

    self.Adr210.append("Act. state of charge") vom BMS

    self.Adr208.append("Battery ready flag") vom BMS

    self.Adr202.append("PSSB fuse state") <Sicherung der Batterie als Zustand, ob in Ordnung oder defekt?

    self.Adr194.append("Number of battery cycles") vom BMS


    Was mir fehlt, ist die Angabe zum maximalen Entladestrom. Ich vermute, dass der Akkuhersteller einfach 20°C vorgibt als Aufstellbedingung und daher er hier den Strom nicht begrenzen muss.


    Mein Plan ist es das BMS zu entwerfern oder als Zukaufteil zu verwenden, welches seine Sollwertvorgaben und Spannungswerte per Modbus an den Plenticore sendet, der daraus dann die Ansteuerung übernimmt. Grundsätzlich nicht sehr kompliziert.


    Ich bin über weitere Anregungen dankbar.

  • Ich glaub ich bin da der Verbrecher des Skripts :)

    Bevor wir da in Deine Frage einsteigen ist vorher noch was Anderes zu erläutern (mein naives Verständnis)

    Also - der Plenticore kann über die Modbus API abgefragt werden - das ist aber alles NUR LESENDER Zugriff

    Hardwaretechnisch läuft ein Kabel zwischen Plenticore (und bei mir nem BYD). Dort findet eine "irgendwie" geartete Kommunikation zwischen BYD und Plenticore statt. Diese ist soweit ich das beurteilen kann nicht offen gelegt.

    Deshalb wird das ein schwieriges Unterfangen...

  • Hallo Kruki,


    vielen Dank für Deine Antwort. Könntest Du evt. den Bus belauschen / sniffen um die Kommunikation nachstellen zu können? Ich hatte mir schon gedacht, dass da noch irgend etwas im Argen liegt.

  • Na ja - nicht wirklich. Das ist ne RS495 / CAN Schnittstelle über die es keine Beschreibung gibt (zumindest hab ich nix gefunden) - und da es meine eigene Anlage ist, bei der ich die Garantie verlieren würde, beschränke ich mich darauf über die offengelegten dokumentierten Interfaces bzw. Webserver zu gehen. Ich habe aber mal den Hardware Verschaltungsplan angehängt. Vielleicht hilft das ja weiter ... ?