Wie und wo lest Ihr Euere Ertragswerte aus (Kostal) ?

  • Nabend,


    mal eine Frage so ins Grüne,....


    Wie und wo und womit lest Ihr Euere Ertragswerte eigentlich so aus?


    Ich hab ja einen Kostal-WR und auch das dazugehörige Portal verbunden (roflrofllolol).

    Wenn ich also stichttagsgenau auslesen wollte, wäre das eher ein Witz.


    Der Wechselrichter hat ja eine Schnittstelle, die ich auslesen könnte, aber das müsste man zuverlässig sicher am letzten Tag des Monats machen, wenn man das verpasst, dann ists weg.


    Da ich im Moment einen Rapsberry für die Anzeige der Werte ohne Einloggen betreibe, würde ich mir überlegen, ob die Ablage von Werten nicht auch von diesem Gerät gemacht werden könnte.


    Was nehmt Ihr da noch so?


    Gruß

    Jürgen

  • Nein, kein Problem, auch wenn du in Urlaub bist.

    Der Wechselrichter hat ein Log wo im 1/4 h Abstand Werte abgelegt werden.

    Das reicht für mehr als 3 Monate bevor überschrieben wird.

    Dazu macht er jeden Morgen einen cut, macht eine Leerzeile und schreibt die Gesamterzeugung auf.

    Das hier ist ein Beispiel wo es um Fehler geht, deswegen sind dort viele Zeilen und Spalten gelöscht.

    92781-piko-startfehler-jpg


    Die zweite Spalte ist errechnet, denn die erste ist Unix Zeit und wird umgerechnet durch folgende Formel

    =A8/86400+25569 Wobei die 8 in der Praxis die erste Zeile mit Zeitinhalt ist.

    Spalte Zeit muss natürlich formatiert werden in Zeit in der Form TT.MM.JJ.hh:mm

  • Hallo

    Danke.

    Das ist das Log, das der Wechselrichter im CSV-Format ausgibt, oder?

    Dann käme ich damit klar, wenn ich mir da ein Format hinbiegen kann.

    Das hatte ich so gar nicht mehr auf dem Schirm, tschuldigung.


    Gruß

    Jürgen

  • Ja.

    So sieht das eben aus wenn man die .csv Datei mit libre office oder MS Office öffnet.

    Tatsächlich noch mit etlichen Spalten mehr die ich für die Übersicht hier weggelöscht habe.

  • Hallo,


    wie bekommst Du das Format denn so hin.

    Öffnest Du die CSV mit Excel?

    Ich bekomme beim öffnen mit Excel nicht die Möglichkeit, irgendein Tabellenformat auszuwählen.

    Ist vermutlich trivial, aber ich finds nicht, es macht zack und die Datei ist offen, aber es steht alles in einer Zelle pro Zeile, also nicht verarbeitbar.


    Gruß

    Jürgen

  • Ich ersetze das .csv im Dateinamen durch .txt und Excel öffnet das (über "Daten" -> "Externe Daten" -> "Textdatei importieren ..." ) einwandfrei.

    Lese seit nunmehr 6 Jahren die Kostal Werte in (jährliche) Excel Tabellen ein...

    Hänge mal eine Blanko-Datei an....Wechselrichter blanko.xlsx.zip

    Wenn ich die txt. in excel importiere schiebt der mir wieder alles zusammen||

    Also: wenn ich die Log datei ausm WR herunterlade zeigt der mir erst eine Log.csv (Typ Text document)datei an die man herunterladen kann

    Dann wenn die Heruntergeladen ist, Zeigt der mir in meinem Ordner direkt ne Excel-CSV datei an.

    Wenn ich die dann öffne ist alles zusammengequetscht;(

    Wenn ich die zum Editor umwandle ist alles sauber getrennt, nur halt nicht in Excel.----> sprich wie und wo bekomme ich schon vorher den Dateinahmen in txt. geändert?

    Importiere ich die EDITOR textdokument Datei in Excel erscheint eine zwischenansicht,alles wieder zusammen;(


    bin ich zu blöd oder zu blöd:?:

    mfg

  • Bei libre office klappt das sofort ohne Umwege.

    MS habe ich nicht.*


    Noch ein Tipp neben der Umrechnung der Zeiten.

    Mit "Fenster fixieren" kannst du die obere Zeile mit den Einheiten fixieren und so durch das Sheet scrollen und dabei immer im Auge haben welche werte die jeweilige Spalte enthält,

    Spalten mit nicht belegten Werten, z.B. dritter Eingang, Analogeingänge kann man weglöschen oder ausblenden.

    Dann bleibt es übersichtlicher.


    *versuche beide Wege.

    Also Datei öffnen mit Excel, und wenn das nicht klappt, Excel so öffnen und danach Datei öffnen oder importieren.

  • Sorry, mein Fehler.... mein Kostal WR "schickt" mir seine Daten als "xxxx.dat" Datei. Das .dat wandele ich in .txt um, dann lässt sich das direkt einlesen. CSV heißt Comma Seperated Values ...


    Wenn Du in Excel beim importieren als Datentrenner "Komma" auswählst, dann sollte es eigentlich funktionieren....