Verbrauchsmessung mit Shelly und Eigenverbrauch erhöhen?

  • Der Unterschied Einspeisevergütung zu Strompreis ist in de Schweiz auch nicht großartig anders als bei uns und nur auf den kommt es doch an ob es sich lohnt Geld in mehr Eigenverbruach zu stecken.

    Kühltruhen kann man sicher am Tag mit PV-Strom tiefer runterkühlen, um danach Netzbezug zu vermeiden, aber da sehe ich keinen Unterschied, ob ich das nun mit einem WLAN-gesteuertem Zwischenstecker mache oder mit einer einfachen Zeitschaltuhr, da auch die am Tag eine bestimmte Zeit laufen müssen, um dann in der Nacht genug Kälte gespeichert zu haben.

    Nur wie macht man ds in der Praxis? Unsere Gefriertruhe hat keine zwei Stecker wovon eienr stärker kühlt wenn Strom drauf ist. Ist auch das Gerät im Haushalt, das wahrscheinlich als nächstes ausgewechselt wird (nur A+), da wird die Temperatur sogar noch mit einem Drehregler eingestellt, einmal am Anfang gemacht, Temperatur überprüft, paßt und seit dem bleibt der so und paßt immer noch.

  • In der Praxis würde man wohl statt -18°C eben -21°C einstellen und wenn die erreicht sind, den Stecker ziehen. Dann abwarten, wie lange es braucht, bis die Temperatur z.B. auf -16 gestiegen ist. Dann weiß man, ob man nachts abschalten kann und nur am Tag mit Solarstrom kühlt. Kommt was dazwischen, wie z.B. mein Sohn, der gerne mal nachts gegen 2 Uhr 5 min vor dem offenen Tiefkühlschrank steht und überlegt, ob er was essen will und falls ja, was und dann anfängt zu suchen...

    26 Aleo S25 240 Wp
    Fronius Symo 6.0-3-m mit Smart Meter 63A-3


    Wir neigen dazu, die kurzfristigen Auswirkungen einer Technologie zu überschätzen und die langfristigen Auswirkungen zu unterschätzen (Amaras Gesetz)

  • In der Schweiz bekommen viele nur 5 Rappen vergütet, zahlen aber 25. Ausserdem wird über einen einmaligen Zuschuss subventioniert. Deshalb lohnt sich Eigenverbrauch. Oft 0.20 CHF weniger ist schon ne Hausnummer... Selbst Heizkosten sind hier je nach Brennstoff und System 0.10-0.18/kWh also meist auch mehr als die Vergütung.
    Aber das ist nur der finanzielle Aspekt...!


    Kühl- Schrank / -Truhe: Ich würde es so machen: Die Zeit die es braucht um das Minimum zu erreichen, z.B. 5 Std VOR Tagesanbruch abschalten. Beim Kühlschrank nicht so einfach, weil man den ev. morgens öffnet bevor man einen vernünfigen Ertrag hat. Ansonsten müsste man einen Sensor ins Gerät legen der bei X Grad den Strom wieder anschaltet.


    Die Shellys messen den Ertrag. Leider aber ohne Vorzeichenwechsel, sprich als Verbrauch. Summieren geht als nicht, ich werde das aber noch testen.

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch

  • 0.20 CHF weniger ist schon ne Hausnummer

    In D sind es inzeischen 15-20ct/kWh, wo ist da jetzt der große Unterschied? Vor allem, wo ihr weit verbreitet günstigen Nachtstrom habt, was hier in D für den Haushaltsstrom die absolute Ausnahme ist, den darfman nur für WP oder Nachtspeicher (oder stellenweise E-Auto laden) nutzen.

  • Nochmal dieser Threat ist NICHT gedacht vor allem Bedenken zu sammeln sondern Ideen und Erfahrungen.

    Ist das so schwer auch mal zu überlegen wie und was funktionieren könnte?
    ... statt doch relativ offensichtlichen Problemen die doch wohl nach einer Lösung verlangen zu sammeln.
    Geht nicht gibts nich. Und Kopf in den Sand weil xyz ist auch keine Lösung.


    Sorry das musste jetzt raus :saint::roll:

    Übrigens gibt es hier auch immer weniger Nachtstrom...
    Und nochmal. Es geht nicht nur um den finanziellen Aspekt sondern auch um Spass.

    Ich finds ja auch schön wenn sich was rechnet. Aber darum gehts vielen gar nicht zuerst.
    Da gäbe es ganz andere Sachen...

    Beispiel:
    Ein Kunde hat grad einen neuen Hybrid-SUV gekauft und für eine 600W Anlage LG Module, die doppelt so viel kosten als zB Ja-Solar. Meint ihr ich soll dem vorrechnen was lohnt??
    Er macht es für das Gewissen und jeder der anfängt ist einer mehr. Der Rest ist nicht an mir das zu beurteilen.

    Wenn man alles nur macht dann macht wenn es lohnt gibt es keinerlei Veränderungen!

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch