Wallbox für Überschussladen mit SE Wechselrichter

  • Hallo zusammen,


    ich spiele mit dem Gedanken mir nächstes Jahr ein E Auto zuzulegen - evtl ein ID.3.


    Wir haben diese Jahr eine PV Anlage bekommen mit einem Solaredge Wechselrichter (15k). Gibt es Wallboxen, die mit dem WR kommunizieren können und den überschüssigen Strom ins E Auto schieben? Am liebsten ohne Umweg über Raspberry oder ähnliches. Habe kürzlich gelesen, dass die Mennekes Wallbox das in Kombination mit dem SMA SHM2.0 kann. Leider stand da nichts von Solaredge...


    Danke im Voraus für eure Tipps.

  • Ich habe meine Wallbox mit Zigbee vernetzt. Das ist vermutlich die einfachte Möglichkeit, sofern die Wallbox einen potentialfreien Schaltkontakt hat. Z.B. die Keba Ke Kontakt Serie hat solche. Dann benötigst Du lediglich das Zigbee Modul im SE15K und einen Kontaktschalter den Du mit 230V versorgen kannst und eine potentialfreie Leitung zur Wallbox. Das Schaltverhalten kannst Du bequem über das Monitoring steuern und auch konfigurieren.

    Mach ich so mir Wallbox und BWWP ind funktioniert tadellos.

    Bilder

    -------------------------------------------------

    Anlagenhersteller: SolarEdge

    Leistung: 10.2kWp

    Module: 30 x LG NeON2 340W Cello

    --Süd-Südostausrichtung 168°, 5° Aufständerung (Pultdach)--

    Wechselrichter: SE10K

    Batteriewechselrichter: SE3500H

    Batterie: LG Resu10H (10kWh)

    Anlage in Betrieb seit: 12.06.2019

  • Weil die einen integrierten WR hat wie bereits erwähnt und entsprechend teuer ist. Für die Keba habe ich seinerzeit irgendwo um CHF600.- bezahlt und das SE Teil kostet ein heiden Geld mit CHF 2900.- und ist kaum schlau in eine bestehende PV einzubinden.

    -------------------------------------------------

    Anlagenhersteller: SolarEdge

    Leistung: 10.2kWp

    Module: 30 x LG NeON2 340W Cello

    --Süd-Südostausrichtung 168°, 5° Aufständerung (Pultdach)--

    Wechselrichter: SE10K

    Batteriewechselrichter: SE3500H

    Batterie: LG Resu10H (10kWh)

    Anlage in Betrieb seit: 12.06.2019

  • Danke für eure Antworten.


    Die SE Inverter Lader Kombination hab ich mir auch schon angesehen. Der WR kann soweit ich weiß nur 5 kW. Ist dann auch der Lader darauf begrenzt. Oder kann man da noch zuboosten?


    Ist für mich nicht ganz uninteressant. Aufs Garagendach bekomme ich theoretisch nochmal ca. 6 kWp. Aber eine max. Ladeleistung von 5 kW finde ich mager, zumal ich ja auch die Hausdachanlage nutzen möchte...

  • Die SE-Wallbox ist nur einphasig ideal für Typ1.

    Ansonsten würde ich mir mal die openWB.de ansehen. Ermöglicht das pv-gesteuerte Laden. Kann 1ph-3ph umschalten und greift direkt per Modbus-IP auf den WR zu, um die Messdaten des Wattnode Zählers auswerten zu können.

    Tesla P85+ seit 8/13 >452.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.