Ausrichtung von Module bei einem verschränktem Pultdach?

  • a) ich habe Prefa (da wurde das Haus gebaut): gesamtes Blechdach, Attikaeinfassungen, Kastenrinnen, Fallrohre, Schneefänge, die gesamte Garage): alles in allem, tutti paletti: 13K!

    Also du meinst das ein Schaden am Dachstuhl mit Wassereintritt nur 13k euro kostet? ;) denn das material und Arbeit der neuen Deckung die mitlerweile bissi teurer sind (ich bau selber grad neues Dach) ist nur das eine... Dazu gesellt sich dann die komplette demontage.. Der PV.. Des Daches.. Die neu montage der PV... Und behebung des Wasserschaden selbst der den größten Teil ausmacht.. ;) Weil bei nicht fachgerechter Ausführung übernimmt das keine Versicherung. Und nicht Fachgerecht bedeutet ohne Freigabe vom Hersteller die du ja nicht hast. Ich will dir keine Panik machen.. Aber ich würde mir echt gut überlegen welchen weg man geht.

  • Ich will dir keine Panik machen.. Aber ich würde mir echt gut überlegen welchen weg man geht.

    um diese Diskussion abzukürzen: ich weiss wirklich noch nicht, wer und wie ausgeführt wird. Deswegen bin ich hier und ich bin sehr dankbar für jeden Input. Aber wie so häufig im Leben, es gibt niemals eine einzige Lösung für eine technische Fragestellung, sondern unterschiedliche Sichtweisen und Zugänge! Dieses Forum ist ein Beispiel dafür!


    Es bieten u.a. Firmen gerade an, die gibts fast 100 Jahre und die haben österreichweit viele 1000 Mitarbeiter und die garantieren auch für ihre, wie sie klar sagen, fachgerechte Installation, auch bei meinem Doppelfalzdach. Prefa ist sicher auch eine gute (mittelgroße) Firma, die es auch bereits 70 Jahre gibt aber von keiner dieser Firmen weiß ich, ob es sie zum Zeitpunkt eines Garantiefalls (der vielleicht in vielen Jahren eintritt), noch gibt. So gesehen ist jede PV ein Risiko für's Dach.


    So könnte letztendlich der Fall eintreten, dass meine EH Versicherung für den Schadensfall aufkommen sollte, diese sich aber weigert, zu bezahlen und nach langem hin und her mit Sachverständigen, Gerichten etc. bleibe ich auf den Kosten sitzen. Wie schon oben gesagt, auch für diesen Fall: wir schaffen das!

  • Ganz ehrlich.. Mir is noch immer nicht klar um was es hier geht.. Hersteller vorgabe einhalten.. Und fertig.. Alles ander ist schlichtweg kopf durch die Wand.. Und wegen was weil die Variante vielleicht 1500euro teurer ist aber zugelassen..Jetzt wirklch.... Die Alu falzklemme koste auch 10euro pro Stück der Sunny 25.. Mit kleber 30.. Dafür brauchst maximal nur die Hälfte der klemmen weil m12 Stockk kannst spannen.. Also um was gehts jetzt hier?

  • das heißt du bezweifelts das einer der renomiertesten Premium Dachhersteller in Österreich keine Ahnung hat mit was man eine Stockschrauben in seinem Dach abdichtet?.. Weil mehr ist es ja nicht.. Nicht dein erst oder..? Rate mal wer mehr Langzeiterfahrung Erfahrung mit seinen Dächern hat. ;)

  • das heißt du bezweifelts das einer der renomiertesten Premium Dachhersteller in Österreich keine Ahnung hat mit was man eine Stockschrauben in seinem Dach abdichtet?..

    nein, das bezweifle ich nicht, aber Langzeitstabilität (Dein immer wieder strapaziertes Argument!) ist ein anderes Thema! Den Prefahalter gibt's schlichtweg noch nicht lange genug! Falls Du zufällig ein Nahverhältnis zu Prefa hättest oder einer ihrer Vertragshändler bist, wie lange gibt's diesen Halter überhaupt? Würde mich interessieren!


    Zum wirklich aller letzen Mal:

    a) von den 6 von mir kontaktierten und anbotlegenden Solateuren will niemand den Prefa Sunny verbauen! 2 von diesen Firmen verbauen mehr als 5MW/Jahr in Tirol! Was soll ich also machen? Auf die PV verzichten?

    b) 3 Solateure würden mit den Haltern arbeiten aber nur dann, wenn sie ein Spengler setzt und die Garantie! Und dann schiebt's einer auf den anderen....

    c) mein Spengler aus 2007 war letzte Woche noch einmal am Dach, um die Intaktheit der Dachhaut vor Montage der PV zu überprüfen. Rate mal, was seine Aussage war: Falzklemmen mit Langlöchern (was immer das ist), ja nicht bohren! Es rät vom Prefahalter ab!


    Ich schätzte Deine kritische Meinung zu den Falzklemmen und habe aus Deiner Argumentation gelernt. Aber es gibt auch klar abweichende Meinungen dazu in diesem Forum. Nicht nur eine!


    Um's zu einem Abschluss zu bringen: ich werde bei der ausführenden Firma großen Wert auf eine lange Gewährleistung betreffend struktureller Intaktheit der Dachhaut legen, alles mit meiner EH Versicherung vorne weg abklären und beauftragen!


    Schönen Samstag noch!

  • ich hab genau 0 nahverhältnis zu prefa und hab sunny glaub ich noch nie verkauft


    Aber Stockschrauben gibts schon lange und Dachdichtkleber auch.. So jetzt hast eine Halter plus kleber direkt vom hersteller deines Daches..


    Ich weiß aber das die Teile wirklich laufend von kollegen verbaut werden.. Sogeseh.. Mach womit du meinst das du glücklich wirst


    Lg