Brauche Hilfe bei der Belegungsentscheidung

  • Hallo ich habe mir jetzt mal Angebote zukommen lassen für Anlagen bis 10KWp und überlege nun ob ich nicht doch alles voll mache ?


    Also entweder 9,92kwp mit Heckert 310W Modulen oder 14,8 - 16,7kwp oder mit Astronergy HC Modulen 335 W sogar bis 16,4 - 18,4 kwp .


    Belegung wäre :


    Heckert 315W 39 x hochkant 12,29 kwp oder

    41 x waagerecht 12,92kwp


    Astronergy HC 335W 43 x hochkant 14,40kwp


    Garage :


    Heckert 6 x 2 waagerecht 3,78kwp aufgeständert nach süden 10°

    Astronergy HC 335 6 x 2 waagerecht 4,02kwp


    bei der Garage denke ich das es besser ist die letzten 5-6 Module wegzulassen wegen der Verschattung ab mittags, aber seht selbst.


    Dazu muss ich sagen das mir die Optik von den HC Modulen schon super gefällt, aber da bleibt kaum ein Rand übrig und ich weiß nicht ob das jeder Solarteur so mitmacht und wie die Preise für HC Module so sind.


    Windlastzone 1


    Dach voll Süd 45 °

    Garage Flachdach mit 2-3% Gefälle nach Süden.



    Und es wäre auch sehr nett wenn mir einer erklären könnte was sich noch alles ändert wenn man über die 10kwp grenze geht.


    EEG Vergütung verringert sich ab 10kwp für die ganze Anlage oder nur für den erzeugten Strom ab 10kwp ?

    Und wie verhält sich das mit der EEG Umlage und die kosten für den Selbstverbrauchten Strom.

    Habe da noch nicht den genauen Durchblick gefunden da die meisten Rechner die online sind keine Erklärung haben wo manche zahlen herkommen.


    Verbrauch habe ich 3000kwh WP

    und 3200 kWh Hausstrom aktuell.



    Jetzt bin ich gespannt auf eure Ideen und Vorschläge. Wollte das nämlich nächste Woche besprechen mit den beiden Solarteuren von den ich die besten angebote bekommen habe.

    Das Angebot Pro KWp liegen die beiden zwischen 1030-1080 bei einer 9,9kwp / Anlage inkl. Gerüst und E-Anschluss, Anmeldung usw.

    Module sind Heckert 310W oder Trina 310W.

  • Das sind ja super Preise... Liest man in letzter Zeit selten.


    Ich würde voll machen... Wir werden das Leben elektrifizieren müssen, der Bedarf wird also steigen und im Winter braucht man jedes kWp.


    Die teureren größeren Module werden deine kWp-Preis, wg. der dann größeren bezogenen Menge und konstanten Fixkosten, wohl kaum erhöhen. Lass dir auf jeden Fall ein Angebot machen.


    Ach ja... Du kriegst mimimal weniger Vergütung (ca. 0,3ct) für jede erzeugte kWh und musst 40% Umlage auf jede eigenverbrauchte kWh zahlen (also ca. 2,7ct). Zusätzlich brauchst du dafür nen extra Zähler... Was aber auch praktischer / genauer ist, wenn man das direkt misst (statt Differenz zw. Erzeugung und Einspeisung).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Richtig... Bei deine Preisen überhaupt kein Problem und nach 12-13Jahren amortisiert, selbst mit WR-Tausch und 0,0kWh Eigenverbrauch.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Grundsätzlich bin ich für "Dach voll machen" und es macht hier auch keinen Sinn, die Garage nur halb zu belegen, obwohl die hinteren 4 Module schon stark verschattet werden. Aber, ein 12-er String ist deutlich besser als ein 8-er oder sogar ein 6-er. Ich würde die stärkeren Astronergy Module nehmen und diese z.B. an einen 12.5-er Fronius SYMO anschließen, vorausgesetzt diese wären hier (Dach) 22/21 zu vesrtringen. Die 12 Garagenmodule dann an einen 3.6-er Fronius Primo. Alternativ gibt es auch Kombinationen bei Kostal (Piko/ Piko MP) oder Huawei M0-Serie.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Wie viel darf man überhaupt zusammen machen ?


    könnte man die von der garage nicht auch mit denen auf dem Dach zusammen machen und kein extra string oder wo wäre der nachteil.


    da ich nicht wusste wie groß der abstand sein muss auf der garage habe ich mal 30cm genommen wenn man weniger nehmen könnte würden auch 14 passen .


    würdet ihr eher weich oder hart bevorzugen.


    Wollte über den SHM meine wärmepumpe steuern lassen damit die WP den Brauchwasserspeicher von 400L und den Pufferspeicher für die Fußbodenheizung erhöt in der Mittagszeit wenn genug strom über ist.

  • Und bei voller Südausrichtung musst du natürlich 70%-weich machen (oder RSE falls günstig zu haben)... Wenn du Verwendung für den SHM hast umso besser und die Visualisierung ist ja auch was wert (zum. für Datenfetischisten wie mich... Nem Kollegen von mir reicht auch das Display am WR).


    Du kannst bei den grossen 3-phasigen WR übrigens normalerweise bis zu 22-23 Modul gleicher Ausrichtung in Reihe machen (je nach Spannung... Insg. <1000V). Bei mehr Modulen dann halt 2 Strings parallel (falls der max. Strom des Eingangs nicht überschritten wird) oder an den separaten Eingang (bei letzterem darf die Ausrichtung dann auch ne andere sein, da eigener MPP).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)