Stromspeicher bei PV-Anlagen ja oder nein - die etwas andere Studie

  • Moin,


    kommt diese Umfrage/Diss. aus dem Bereich "Behavioral Marketing" (ersatzweise: s/Marketing/Economics)?


    Ist das also eine Studie, die Methoden untersucht, Käufer (von Kunden kann man da ja nicht mehr sprechen) auf einer persönlichen/emotionalen Ebene zu bedienen/manipulieren, anstatt einfach mit Fakten zu überzeugen?


    Cheers,

    Photonenfang.

  • Hallo Photonenfang,


    nein. Es geht weder um Manipulation noch um irgendwelche anderen unlauteren Methoden, Leute übers Ohr zuhauen. Es geht lediglich darum, zu verstehen, wie Entscheidungen zu Stande kommen.

  • nein. Es geht weder um Manipulation noch um irgendwelche anderen unlauteren Methoden, Leute übers Ohr zuhauen. Es geht lediglich darum, zu verstehen, wie Entscheidungen zu Stande kommen.


    Moin,


    danke für die Bestätigung. Käufer-Manipulation wird im Marketing heute nicht als "unlautere Methode" verstanden.


    Zu verstehen, wie Käufer Entscheidungen treffen, ist die Vorstufe zur späteren Manipulation.


    Warum für eine solche Studie überhaupt Energie verschwenden, die man doch viel sinnvoller in Entwicklung und Verbesserung von Produkten stecken könnte?


    Cheers,

    Photonenfang.

  • Ob WiWis dazu viel beitragen können?

  • sie versuchen es zumindest ...

  • sie versuchen es zumindest ...


    Nee, die versuchen lediglich andere davon zu überzeugen, daß sie Sinnvolles tun. Ist eben keine Naturwissenschaft...

    eben. Es ist eine Sozialwissenschaft - und die beschäftigt sich (unter anderem) mit Menschen.
    Also tu mir den Gefallen und bleib von mir aus bei den Naturwissenschaften aber behalte bitte deine Unterstellungen für dich.

  • eben. Es ist eine Sozialwissenschaft - und die beschäftigt sich (unter anderem) mit Menschen.
    Also tu mir den Gefallen und bleib von mir aus bei den Naturwissenschaften aber behalte bitte deine Unterstellungen für dich.


    Nanu, wo habe ich etwas unterstellt? (Im Übrigen kenne ich beide "Welten".)


    Erläutere doch mal etwas ausführlicher, welches Ziel die "Sozialwissenschaft" mit dem Wunsch nach Kenntnis von Grundlagen der Kaufentscheidung verfolgt.

  • Hi Photonenfang

    ich weiß nicht ob ich jetzt so grob werten würde. Jeder Firma muss vor Produktentwicklung die potentielle Käuferschicht analysieren, bevor es (aus Marketingsicht) überhaupt Geld in die Entwicklung steckt. Entwickeln aus rein technischer Machbarkeit oder Interesse hat meine alte Firma (IBM) 1993 in den Ruin geführt und die haben nur knapp überlebt indem sie nahezu alles (entwicklungs-)technische von sich geworfen haben. Da wurden Milliarden (die echten deutschen) für technischen Schnickschnack rausgeworfen ohne einen Käufer dafür zu haben. Meine Abteilung war damals so eine. LEIDER fehlen uns heute auch solche waghalsigen Unternehmen die mal auf's gerade heraus ein Produkt weiterentwickeln. Antibiotika sind so ein Fall. Jeder CEO wird sich aber hüten in etwas zu investieren, wo evtl. nichts monetäres rauszuholen ist.

    Tesla Motors war schon zig mal am Abgrund und rote Zahlen sind heute noch normal.

    Um es auf PV zu beschränken: Ich bin mir sicher das 90% von PV betreibern rein nach Wirtschaftlichen (ich setze das mal mit marketing gleich) Gesichtspunkten eingestiegen sind. Pfeif auf die Umwelt, pfeif drauf wo das Zeugs wie her kommt. 5% gebe ich, dass sie sich näher damit beschäftigen und sinnvoll einkaufen.


    Ist halt eine Studie im Bereich PV. Ich habe viele die letzten Jahre erlebt, welche PV nicht mal irgendwie beachten, da es zu weit vom Fokus weg ist, OBWOHL sich eine (eigene oder Anteilige) PV durchaus auch monetär noch rentieren kann und bei 0% Zins durchaus nicht nur für "grüne" Mitmenschen interessant macht.


    Gruß

    Michael

    Victron: CCGX + 3*Multi II-3000/35 + 2* Smartsolar 250/85 + BMV700

    LG: 20*345 LG NEON2

    Enersys: OPzS 48V/590Ah