456xx | 17.82kWp || 940.9€ | Trina Honey

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2020-01-15
    PLZ - Ort 456xx
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 11.41 m
    Breite: 7.8 m
    Fläche: 75 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.2 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 965
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.78 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Sat Anlage und das Haus was im Verlauf die 2-4 Module auf der gerage verschattet.
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 4. November 2019 2. November 2019 15. Oktober 2019 26. Oktober 2019 27. Oktober 2019
    Datum des Angebots 2019-11-04 2019-10-15 2019-10-15 2019-10-18 2019-10-27
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 940.9 € 990 € 1216 € 1180 € 980 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 965 965 932 953 953
    Anlagengröße 17.82 kWp 17.82 kWp 9.3 kWp 17.49 kWp 17 kWp
    Infotext Sat Anlage wird versetzt, MK8 mit neuem Zählerplatz für den 3ten Zähler neben dem Hauptanschlusskasten wird montiert. Anbieter kommt aus ca.50km Entfernung. Sat Anlage wird kostenlos mit versetzt. Inkl . DC und AC ÜSS. MK8 und dafür zählerschrank Erweiterung für das 3te Zählerfeld. Sat wird versetzt und auf der Garage 12 Module aufgeständert nach ost west Sat Anlage wird versetzt.
    Module
    Modul 1
    Anzahl 54 54 30 53 54
    Hersteller Trina Honey Trina Honey AXITEC Energy GmbH IBC Aleo
    Bezeichnung TSM-DD06M.05 TSM-DD06M.05 AXI Premium AC-310M/60S IBC MonoSol 330 MS-HC X79 all black
    Nennleistung pro Modul 330 Wp 330 Wp 310 Wp 330 Wp 315 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius Kostal SMA Kostal
    Bezeichnung STP 20000 TL Symo Hybrid 5KVA Plenticore Plus 8.5 STP 15000 TL 30 mit Display Piko 15
    Preis pro Wechselrichter 2547.49 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 21 Modulen 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 15 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 21 Modulen 1 String mit 15 Modulen
    Mpp-Tracker 3 1 String mit 12 Modulen
    Wechselrichter 2
    Anzahl 1
    Hersteller Fronius
    Bezeichnung Symo 10 KVA
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 21 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 21 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Sen
    Bezeichnung Sol 50 S-Flex
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller BYD
    Bezeichnung H 5.1
    Kapazität 5.1 kWh
    Preis pro Stromspeicher 4919.81 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SHM 2.0 Fronius Smartmeter und Ohmpilot Kostal Smartmeter EM300-LR SHM 2.0 Kostal Smartmeter EM300-LR

    Hallo ich bin neu hier und beschäftige mich gerade mit einer PV Anlage.


    Das Haus ist KFW 55 und wir haben einen Stromverbrauch von 3500kw/h Hausstrom ( 28 Cent)

    Und 2700 kw/h Wärmepumpenstrom ( 16,8 Cent Arbeitspreis ) Solewärmepumpe von Stiebel Eltron.



    Ich habe nun meine ersten vergleichsangebote bekommen.

    Das Dach ist volle Süd Ausrichtung und bringt Platz für 30- 31 Module wobei ich unter der Satanlage das Feld frei lassen würde und dieses nach links verschieben würde, falls mit der sat Anlage mal was ist.

    Dazu kam mir die Überlegung das ich auf die Garage die O/S Ausrichtung hat die Anlage später noch erweitern könnte um jetzt erstmal nicht über die 10kwp zu kommen.


    Ich hatte auch erst überlegt einen Speicher zu installieren aber aufgrund seiner Kosten werde ich davon erstmal absehen oder er wird spontan viel günstiger.

    Zum Speicher Notstrom möchte ich nicht,da ich dies als überflüssig halte und Geld Verschwendung ist.falls diese Speicher mal günstig sind sage ich natürlich auch dazu nicht nein wenn er es kann.


    Schaut euch mal den ersten Angebotsvergleich an und sagt mir eure Einschätzung dazu.


    Mehr habe ich leider noch nicht bekommen.

  • jetzt erstmal nicht über die 10kwp zu kommen

    Was würde dann passieren? Wenn dein Grund die EEG-U ist bist du wahrscheinlich auf dem Holzweg.


    Bitte lies meine FAQ https://www.photovoltaikforum.…-pflanze/#wall/comment201

    sonstige Dächer, Garagen, Carports, ...?


    72-Zeller mit ca. 2*1m² würde ich bei 6,15 m mal prüfen - wenig Platz außen rum aber wahrscheinlich machar. Welche Windlastzone?

  • ÜSA nachrüsten, Schrank passt mE.

    Nord hat auch 45°?


    Bitte schau wie man die Einheiten richtig verwendet und den REchner in meiner Signatur, LInk Kaskadenmessung an. Evtl. lohnt sich das Zusammenlegen der ZÄhler, dann wäre Platz für einen EZ (nötig bei >10 kWp).

  • ich hatte ihm nun mal geschrieben das er mir nur ein Angebot der 9,5kw Anlage macht ohne Speicher und mir seine Materialien mal genauer erklärt.


    Dieses kam als Antwort zurück :


    Gleiche Anlage mit Kaco 9TL ohne Batterie 11.726,-
    Wir bepreisen die Komponenten nicht einzeln, weil ich nicht über 25,-€ preiswerter dort und die Module von ... 185,- billiger diskutieren möchte. Sehe es mir nach. Wir bevorzugen E3DC bei Batterie, LG und BYD
    Unterkonstruktion, Kabel, Stecker, ... aus deutscher Herstellung und Lieferung.
    Nach Abnahme betreuen und warten wir die Anlage 2 Jahre kostenfrei, eine sanfte Übergabe sozusagen.


    Kaco und Kostal bei Wechselrichtern, können auch Huawei, SMA, Fronius und viele mehr verbauen.


    Module bevorzugen wir deutsche Aleo, sonst Jinko, LG, Sunpower.
    Wir lehnen ab: chinesische Nonames, canadian solar und ein paar weitere.


    Smartmeter? Warten wir auf das Roullout der Netzbetreiber.
    Leistungsmesser jeweils zum System, sonst zB ABB



    Ach, und wir führen auch Wechselrichter, an,an die auch später recht unkompliziert Batterien angeschlossen werden können. zB Kostal Plenticore und Kaco Hybrid. Auch haben wir Batterien, die AC "im Stich" angeschlossen werden können.


    Wie ist nun eure Einschätzung dazu.

    Im Preis ist alles drin wie Gerüst,Montage usw. Inkl. 2 Jahre Wartung.


    Wäre sehr dankbar über eure Meinung oder vlt. Habt ihr noch Vorschläge was man noch verändern kann oder falls eine Firma hier ist, könnte diese mir auch gerne ein Angebot unterbreiten.

  • 45° Grad Nord ist deutlich zu schwach, finger weg.


    Sind jetzt 1234 je kWp. modila schreibt häufig dass 1050 für Standardanlagen sein Preis sind.


    Wenn du nicht speichern möchtest würde ich jetzt einen klassischen WR nehmen. E3DC ist für Haushalt idR übertrieben.

    72-Zeller mit ca. 2*1m² würde ich bei 6,15 m mal prüfen

    erst recht in WLZ 1 - da braucht es nach meiner Erfahrung kaum bis keine Ränder.

    31 * 390 W = 12,09 kWp. Wenn die Leitung zur Garage kein Problem ist dann würd ich die gleich mitnehmen.


    Aus meiner Sicht ist deine Planung noch nicht fertig bzw du hast die Optionen noch nicht verglichen.


    Rechner zwecks Zusammenlegung bemüht?

  • danke Pflanze für deine Info ich werde modila mal anschreiben und auf andere Angebote warte ich noch.


    Lasse mir zu jedem Angebot einfach mal ein Speicher mit anbieten aus Neugier über die Preise, weil so ganz weg bin ich davon noch nicht.


    Die Anlage vergrößern könnte ich jetzt schon oder halt erst nächstes Jahr um die paar Euro EEG Umlage zu sparen aber das frisst dann wieder die niedrigere Vergütung auf. somit egal wie mans macht , kommt fast das selbe raus.

    Bild vom Garagendach mach ich mal rein ist Süd/Ost.


    Die Sache mit dem anschließen der zähler ist auch nicht so einfach sagte eine Firma.es wäre schwierig und hätte einen großen mehr Aufwand wenn ich die beiden Zähler für WP Strom und Hausstrom behalten möchte.

    PV wollte ich aber für beides nutzen eigentlich.


    Ein Bild vom VNB zur verschaltung habe ich mir mal rausgesucht.


    Die Differenz vom Hausstrom zu WP Strom sind 8 Cent die kWh.


    Da stellt sich mir die Frage was nun sinnvoller.

  • hätte einen großen mehr Aufwand wenn ich die beiden Zähler für WP Strom und Hausstrom behalten möchte.

    Klar, wenn ich beim Zahnarzt mit seinen feinen kleinen Scheren und Geräten die Haare schneiden lasse ist das auch "groß mehr Aufwand". Bin fassungslos was da draußen alles erzählt wird.

    Nein, Kaskadenmessung ist keine Raketenwissenschaft sondern - wie du in der Skizze siehst, eine recht einfache und logische Schaltung.


    VEREINFACHT ZUM VERSTÄNDNIS

    Am linken Zähler oben werden nur WP + Verbindung zum rechten Zähler angeschlossen.

    Am re. Zähler unten kommt vorgenannte Verbindung an. Oben wird der Haushalt samt PV angeschlossen.

    Findest du das einen großen Aufwand?


    Elektriker vlt 10-15 Minuten wenn er die passenden Kabel zur Hand hat. Vlt. 30 Minuten wenn er sich reindenken muss und paar Kabel crimpt.


    Allein auf dem Haus sehe ich 12 kWp. + frei geschätzte 4 kWp auf der Garage, vlt. OW zwecks Aushebelung der 70%.


    Wie hoch ist euer WP-Verbrauch? Eintarif oder 2Tarif?