Probleme mit den Kostal App’s

  • Ich dachte fast schon an einen Scherz, als KOSTAL mich anschreibt ich möge für deren APP’s stimmen, die ja sooo toll wären.

    Man könnte meinen sie wissen gar nicht dass die nur sehr eingeschränkt funktionieren, aber von Gesprächen weis ich dass es sehr wohl bekannt ist.

    Nur warum ist Kostal nicht Willens und in der Lage die Probleme der App’s, bzw deren Server in den Griff zu bekommen ?

    Live Daten sind nach wie vor bestenfalls von gestern.

    Aktuelle Daten, Grafiken i.d.R. gut 8h alt, oder älter

    Batterie Ladezustand - nur in anderer App und von gestern.


    Heute vormittag konnte ich sehen ob ich die Poolwärmepumpe gestern hätte einschalten können !?


    Ähnlich beim Zugriff auf die WR direkt :

    Batterie Ladezustand wird in der Übersicht gar nicht angezeigt.

    Auto Login : Fehlanzeige. Jedes einzelne Mal wenn ich mit dem Handy die Daten sehen möchte, ist ein Login nötig, selbst wenn ich 2 Min vorher erst drauf geschaut habe. Und das innerhalb meines eigenen gesicherten Netzwerks. ( Von Aussen würde ich das ja verstehen)


    Und dafür will Kostal dass wird die App gut bewerten ?

    OK, die App ist schön bunt, aber schön funktionsfähig wäre mir lieber.


    Ist es wirklich nötig erst in allen Foren zusammen mit anderen Usern mittels hunderter negativer Einträge so lange über KOSTAL her zu ziehen bis die ersten Kunden abspringen ?


    Und dann der monatelange Hinweis es läge an Wartungsarbeiten ?


    Haltet Ihr uns für so blöde dass das noch wer glaubt ?


    Was ist so schwer daran von einigen 1000 Wechselrichtern alle 10 Minuten eine Handvoll Daten zu holen ?

    2x Kostal Plenticore mit 18KWp und BYD HV 6.4 auf Ost-West Dach

  • Scheint doch nicht ganz leicht zu sein, denn aus Böswilligkeit oder reiner Schlampigkeit wird das nicht passieren.

    Kostal sucht derzeit Prozessentwickler und Prozessbetreuer, niemanden direkt für IT.

    Da Kostal in erster Linie eine Hardwarefirma ist und es für mich besser ist dass der Strom produziert wird ohne dass ich das im Netz sehe als dass ich ganz genau nachverfolgen kann warum die Erzeugung nicht klappt, mache ich mir da nicht soviel draus.

    Wenn du dir mal anschaust was andere Firmen nur genau für den Service des Monitoring haben wollen wirst du etwas weniger aufgeregt sein.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • was andere Firmen nur genau für den Service des Monitoring haben wollen

    was bin ich froh das mein noname äh growatt WR hersteller ein stabiles und kostenfreies portal zur verfügung stellt...

  • Wenn du dir mal anschaust was andere Firmen nur genau für den Service des Monitoring haben wollen wirst du etwas weniger aufgeregt sein.

    Das halte ich für den falschen Diskussionsansatz. Wenn Du mal schaust, wie Kostal seine Produkte bewirbt, dann darf man angesichts der Preisgestaltung sehr wohl derart kritisch hinterfragen, wieso so "simple" Dinge nicht gehen. Als ich meinen Plenticore im Februar in Betrieb nahm, dachte ich zuerst an einen schlechten Scherz, als ich die App zum damaligen Zeitpunkt zum ersten Mal in Aktion sah. Dazu das Portal... zeitgemäß ist anders.


    Wenn Ich dort lese "Kostenloses Solar Portal zum Monitoring der PV-Anlage" in Verbindung mit "Intelligent verbinden", dazu weiteres Geschwafel, das sich letztlich als vorsichtig gesagt reichlich übertrieben herausstellt, hätten angesichts der vielen Dinge, die nicht vernünftig funktionierten, schon lange das ein oder andere Fachmagazin mal etwas kritischer berichten können. Hätte ich nicht die Möglichkeit, die Portalfunktionalität für mich selbst abzubilden, hätte ich mich auch aufgeregt. Und wenn dann auch noch so plumpe Anfragen kommen, doch die eigene (deutlich mangelhafte) App als "supi" zu bewerten, ist das schon dreist. Da könnte man echt meinen, die lesen hier nicht mit, oder hoffen, dass es genug andere nicht tun.


    Ein Punkt kann natürlich sein, dass die schlichtweg einen anderen Blickwinkel haben. Vielleicht wurden ja auch nur die Anforderungen "falsch" erhoben, und dann wurde alles das, was man gefordert hat, auch implementiert und abgenommen. Und aus dieser Sicht funktioniert die App dann zu 100%, auch wenn sie deutliche Schwächen aufweist.


    Hier noch ein paar der reißerischen Aussagen, die vor dem Hintergrund des aktuellen Stand der Dinge rund um den Plenticore eigentlich ganz schön peinlich sein... Zitate der Kostal Webseite... "PLENTICORE plus - der neue Standard", "Denn bei KOSTAL kommt es darauf an, dass die inneren Werte stimmen und den Anpsrüchen der Kunden genügen.", "Der Name ist Programm beim PLENTICORE plus.", "Dynamische Wirkleistungssteuerung und 24 Stunden Hausverbrauchsmessung.", "So ist der Wechselrichter für jede Anforderung und jedes Einsatzgebiet im Eigenheim vorbereitet...". Wenn ich mir gerade die letzten beiden Sätze und die hier schon diskutiert Problematik der 70% weich bei 2 WR und Speicher anschaue, dann stimmt von den Werbeaussagen genau - NIX! Und wie überfordert Kostal momentan mit sich und seinen Produkten zu sein scheint, sieht man auch am Webauftritt... da steht immer noch, dass AC-Ladung erst per Software-Update kommt. Das ist aber schon seit Anfang des Jahres da.


    Der WR ist im Grunde top, die Ideen sind da und um auf den Markt zu kommen hat man offensichtlich Bananenprodukte geliefert und kommt jetzt mit dem Nachbessern nicht hinterher. Dazu gehört die App mindestens so wie das Portal an sich. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt... es ist ja alles updatefähig.


    Und um wieder auf den Thread zurück zu kommen... beim so einem Stand der Dinge bettelt man nicht beim Kunden um gute Bewertungen.


    Gruß

    Michael

    9,6kWp (Q.Cells Q.Peak-G5 320), Kostal Plenticore 10, BYD B-Box HV 10,24kWh, Az. -45° (SO), DN41°

    11,52kWp (IBC MonoSol 320 VL5-HC), Kostal Plenticore 10, Az. 38° (SW), DN39°

  • @ MichaO : Danke, hätte es nicht besser schreiben können.


    Ich war bereit lange zu warten, aber seit ich gehört habe dass Kostal Solarteuren gegenüber auf der Messe gesagt hat, dass die da nichts investieren wollen weil "..sie das nicht bezahlt bekommen..." (gemeint sind die Portalkosten, Hardware und Datenleitung), seitdem bin ich sauer. Vor allem wenn ich mit falschen Angaben (Wartungsarbeiten) hin gehalten werde.


    Schlicht weil ich mich über den Tisch gezogen fühle. Vieles funktioniert nur Alibimäßig. Man hat mir etwas verkauft von dem Kostal zumindest teilweise gar nicht die Absicht zu haben scheint, es funktionsfähig zu machen.


    Als ob sie Ihre WR verschenken müssten.


    Ich habe einige Chinesische WiFi Steckdosen in Betrieb, deren kostenloses Portal hat jederzeit minutengenaue Daten verfügbar. Und dann kostet eine 14€, nicht 2000. Die wissen genau wie viel die noch verkaufen würden wenn die Steckdose mit einigen h Verzögerung arbeitet.


    Das Zusammenspiel von 2 Plenticore funktioniert nicht, auch die Ladesteuerung für den BYD oft nicht richtig. (ist vormittags oft leer, obwohl er schon diverse KW ins Netz eingespeist hat.) Den Speicher stundenlang leer zu lassen geht auch zu lasten der Lebensdauer.


    Meine Anlage mit Zusammenspiel der Wärmepumpen haben sich schon einige, auch Heizungs-installateure angesehen.


    Derzeit kann ich nur jedem raten, von Kostal die Finger zu lassen.

    Nicht weil sie schlecht sind, sondern schlicht weil es problemlos funktionierende Alternativen gibt.


    Gibt es für nicht-IT-affine User irgendwelche Alternativen zum Kostal Portal ?

    2x Kostal Plenticore mit 18KWp und BYD HV 6.4 auf Ost-West Dach

  • Gibt es für nicht-IT-affine User irgendwelche Alternativen zum Kostal Portal ?

    Das wird schwierig. Mein nächstes Projekt für die anstehende Schlechtwetter-Phase besteht aus:

    SmarthomeNG

    in Kombination mit

    SmartVisu


    Aber wohl eher was für IT-affine.

    9,9 kWp (32x310Watt Amerisolar full black) am Kostal Plenticore 8.5 + Kostal Smart Energy Meter

  • Für IT Affine gibt es überhaupt kein Problem weil das lokale Monitoring in Echtzeit geht.

    Und nochmals zur Erinnerung: Das Ding ist ein Wechselrichter und macht was es soll.

    Dazu für die Leute mir Speicher ohne extra Hardware wenn man vom Modbuszähler absieht.

    Wer bietet das sonst?

    Ich brauche kein Smart Home, wobei ich mir halbwegs sicher bin dass die das mit dem Monitoring auch noch auf die Reihe bekommen.

    Das einzige was mich echt stört sind die schlechten Schwachlichteigenschaften.

    Der alte Piko läuft schon seit einer halben Stunde und der Plenticore kriegt die Augen nicht auf.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Funktioniert die alte App mit dem Plenticore?

    In der alten App werden die Live-Daten direkt vom WR abgeholt

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

  • Das Ding ist ein Wechselrichter und macht was es soll

    Das stimmt schon. Das macht der Plenticore sogar sehr gut und zuverlässig. Allerdings ist es schon ärgerlich wenn man seine Kaufentscheidung aufgrund der hoch angepriesenen, integrierten, supertollen, modernen Visualisierung getroffen hat und diese Funktionalitäten nur unzureichend funktionieren.

    Weil "macht was es soll" hätte ich bei SMA und anderen guten Herstellern ebenfalls bekommen...

    9,9 kWp (32x310Watt Amerisolar full black) am Kostal Plenticore 8.5 + Kostal Smart Energy Meter

  • SMA ist aber ein bisschen teurer und nicht unbedingt besser, im Zusammenhang mit Speicher schon mal überhaupt nicht. Da kannst du noch nicht einmal mehr lokal nachschauen, das ist für mich ein absolutes Unding.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.