Speichertyp und Leistung -oder gar nichts?

  • Tatsächlich dürfte die Frage der steuerlichen Vorteile eine grössere Rolle spielen. Leider kann die Steuerbehörde da keine Auskunft geben da anscheinend noch keine Rechtsprechung vorliegt, bzw. vor Verwirklichung der Investition keine Auskünfte gegeben werden. Die Frage dürfte sein, ob der Speicher als integraler Teil der (förderungsberechtigen) PV-Anlage angesehen wird oder nicht. Der Speicher alleine wird eher nicht von den Steuern abgezogen werden können da der ja keine energetische Massnahme ist...


    Grosse Schneemengen sind (leider) kein Thema mehr.


    Danke für deine Tipps. Ich werde wohl noch einen Anbieter anfragen, welcher Salzwasserspeicher im Sortiment hat. Mal schauen was die so kosten. Das Thema Speicher werden wir in den nächsten Wochen entscheiden. Leistungsmässig tendiere ich auf eine möglichst grosse Anlage.

  • Es gibt Hybrid-WR oder gar Kombilösungen wie zB E3DC (kein oder kein lobenswertes Schattenmanagement - aber da bin ich nicht sicher). In DE können die soweit ich weiß abgesetzt werden da Einheit. Gut möglich dass dir so ein Gerät entgegenkommt. Die Rechnung für die Akkus könnte separat erfolgen.


    Den Verbrauch analysieren hilft sicherlich allfällige Einsparungen zu identifizieren. Auch die Betriebszeiten anzupassen kann sich rentieren. Können die Kühlgeräte wärmer eingestellt werden? (Mein Kühlschrank läuft auf 9°C - und wäre im Winter meinetwegen nichtmal an.)

  • Ja, wir werden sicher unsere Gewohnheiten anpassen (müssen): Waschen tagsüber und nicht mehr Abend bei Niedertarif, Warmwasser bei Sonnenschein aufbereiten, etc...


    Unseren Verbrauch werden wir noch analysieren und hinterfragen. Auch das mit der Heizkurve... Potential ist sicher noch da ;-)

  • So macht das Freude - es ist ein schönes Gefühl mit eingenem Strom zu kochen :) Schön dass du was draus machst. Und noch eine Idee: Platziere die Anlage nach Möglichkeit so dass du erweitern könntest - wer weiß wie sich die Satzung in Lauf der Zeit ändern wird.


    Jetzt fällt mir erst der Baum auf - wie ist es mit Schatten?

  • Tatsächlich dürfte die Frage der steuerlichen Vorteile eine grössere Rolle spielen. Leider kann die Steuerbehörde da keine Auskunft geben da anscheinend noch keine Rechtsprechung vorliegt, bzw. vor Verwirklichung der Investition keine Auskünfte gegeben werden. Die Frage dürfte sein, ob der Speicher als integraler Teil der (förderungsberechtigen) PV-Anlage angesehen wird oder nicht. Der Speicher alleine wird eher nicht von den Steuern abgezogen werden können da der ja keine energetische Massnahme ist...

    Du und Dein Solarteur werden es wohl fertig bringen, den Speicher in der Rechnung so verstecken, dass es die Steuerbehörde nicht merkt, oder?


    Bei Nachrüstungen wird bei mir in die Rechnung reingeschrieben: Erweiterung der PV Anlage um 11.56kWh.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Wir können auf unserem Dach eine Fläche von 43 bis 44m2 bedecken. Offeriert wurden uns PV-Anlagen, welche einen Jahresertrag von ca. 7'800 kWh generieren. Optional könnten wir mit Sitzen-Modulen auf einen Jahresertrag von bis zu 10'000 kWh kommen. Dies natürlich zu einem relativ hohen Preis... Zusätzlich offeriert wurden uns Speichersysteme. z.B. sonnenBatterie mit einer Nennkapazität von 10.0 kWh, max. Einladeleistung von 3.3 kW. Der andere Anbieter schlägt ebenfalls sonnenBatterie vor, jedoch mit 7.5 kW

    Bei so einer Anlage würde ich auf WR - Batteriekombi setzen, also Fronius Hybrid (oder Kostal Plenticore ) mit BYD Batterie. Die ganze Steuerung ist dann aus einer Hand, Fonius macht das Lastmanagement (4 Kontakte), Steuert die Batterie, der Rest mit dem Ohmpiloten in den Speicher. Alles aus einer Hand - und fuktioniert.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Optional könnten wir mit Sitzen-Modulen auf einen Jahresertrag von bis zu 10'000 kWh kommen.

    Ist das ein Schreibfehler? Oder was sind 'Sitzen-Module?' Sollten das 'Spitzen-Module' sein, wüsste ich gerne Typ, Leistung und Preis ...

    Googlest du noch oder ecosierts du schon?

    Ecosia.org ist eine Start-UP Suchmaschine, die mit Ihren Werbeeinnahmen Bäume weltweit anpflanzen lässt.
    Beim Suchen im Netz CO2 aus der Luft holen, das ist doch was, oder?:)