Enduro Elektroumbau mit AliExpress

  • Seit jahren kompostiert eine alte Kawasaki KL 250 A in der Scheune, die nicht mehr ordentlich läuft.

    iwo hier im Forum stieß ich auf "Elektroumbau", und dachte mir, bevor ich mich über mein T4-Doka-Arbeitspferd, das alte Z24-Cabrio meines Sohnes oder gar einen Ackerschlepper her mache, übe ich mal mit etwas kleinerem.


    Als Meßlatte hab' ich die KTM freeride 8) - bis auf den Preis - im Visier.

    Mit deutschen / europäischen Quellen gibt sich das Ganze eher zäh, aber die Chinesen scheinen das schon öfter zu machen.

    Die verkaufen sogar schon fertige Kits bei AliExpress::thumbup:


    hier mit Felgenmotor:

    https://www.aliexpress.com/item/32791241903.html

    8000W 72V 17inch Electric motorcycle Motor Conversion Kits with Kelly Sine Wave Controller

    €922 + €200 shipping (ja, klar, + Zoll u Einfuhrumsatzsteuer....)


    hier mit "mid drive", also Motor am gewohnten Platz

    https://www.aliexpress.com/item/33058696041.html

    QSmotor 138 72V 100KPH 3kw Mid drive motor 3000w power train kits with motor controller sprocket type

    €530 + shipping €138 + Altindustrie-schutz-abgaben


    Zunächst hatte ich den 8 kW Felgenmotor favorisiert, aber nach Vergleich der Leistungsdaten tendiere ich jetzt mehr zum mid drive.

    • weniger ungefederte Masse
    • geringerer Eingriff in die Fahzeuggeometerie
    • damit hoffentlich einfachere TÜV-Abnahme (falls ich mir das wirklich an tu')
    • beide haben ca 150 A peak Stromaufnahme
    • beide haben ca 11 kW peak power
    • die (übersetzungsbereinigten) Drehmomentkurven unterscheiden sich nicht wirklich

    Ich vermute mal, daß der mid drive einfach eine schlechtere Kühlung hat als der mitdrehende Nabenmotor und deswegen auf 3 kW Dauerleistung abgelabelt ist.

    Aber kontinuierlich mit 10 kW / 100 km/h über die Hauptstraße donnern oder lange Passanstiege sind wohl für ein e-Möpp ohnehin nicht das geeignete Einsatzfeld.

    Für kurze Beschleunigungsspitzen und kleine Hügel sollte es reichen.

    Der Motor braucht ja nicht mehr auszuhalten als die Batterieladung her gibt.

    Notfalls muß ich halt noch ein paar Watt für einen Ventilator opfern.


    Bei den Akkus schwanke ich noch.

    Eckdaten 72 V, 150 A peak, irgendwo um die 2 ... 4 kWh Gesamtkapazität


    24 Stück hiervon:

    https://www.ev-power.eu/LiFePO…u-case-CE.html?cur=1#tab2

    LiFepo4, 60 Ah, 72 V, 4,3 kWh, 41 kg, 1870 €

    Entladestrom 180 (peak)

    Ladestrom 20 ... 90 A, also 40 min .... 3 h Ladezeit


    24 Stück hiervon:

    https://www.ev-power.eu/LiFePO…Ah-Alu-case-CE.html?cur=1

    LiFepo4, 20 Ah, 72 V, 1,44 kWh, 16 kg, 600 €

    Entladestrom 200 A (peak "for 15 seconds")

    Ladestrom 10 ... 20 A, also 1 ... 2 h Ladezeit


    1 x diesen Block

    https://www.aliexpress.com/item/4000114997672.html

    Lithium titanate 72V 60AH LTO battery pack with BMS for 5000W 8000W bike scooter bicycle Forklift motorcycle kart + 10A charger

    € 1867 + 0 € shipping + Protektionsabgaben

    42 kg, 4,3 kWh

    Entladestrom 150 A (cont), 300A (pulse), limitiert durch BMS

    Ladestrom 10 ... 20 A. (vmtl. auch limitiert durch BMS) also 3 ... 6 Stunden Ladezeit.

    :juggle:

    Nach der Papiorform tendiere ich zum LTO-Block von Onkel Ali.

    Die Importkosten dürften durch das Zubehör (Gehäuse, Ladegerät, BMS) mehr als ausgeglichen sein.

    LTO erscheint mir als die neuere Technologie, und mit den versprochenen 20.000 Ladezyklen auch für PV-Speicher perspektivisch höchst attraktiv.

    Dem steht das inhärente Risiko bei china-sourcing gegenüber, aber das ist bei einem fun-Projekt tragbar.

    Einen Zellhersteller kann ich nicht erkennen, die Packs sind billiger als LTO-Einzelzellen, selbst wenn ich keine "Original Yinlong" nehme.:-?


    Kleinere LTO-Boxen (z.B. 20 ... 40 Ah) sind alle im BMS auf weniger als 150 A begrenzt, obwohl LTO vom Grundversprechen her sehr hohe Lade- und Entladeströme aushalten sollte.

    z.B. Yinlong LTO66160-40 Ah: 6C max cont Charge, (damit wär' ein Akku in 10 min wieder voll), 1C Standard charge


    Mit 40 Ah wäre man bei 2,9 kWh in der Liga der "alten" KTM freeride - also durchaus noch im Rahmen.

    Ich vermute mal, daß man die Kisten einfach aufschrauben und das BMS tauschen oder frisieren könnte :/

    Gewicht und Kosten würden dafür sprechen, steigendes Projektrisiko dagegen.


    Hat schon mal jemand so was probiert?

    Ideen? Vorschläge? Erfahrungen?

    30 kWp Volleinspeisung in 2009 mit Kaco Powador

    90 kWp Volleinspeisung in 2012 mit SMA Tripower

    Solarlog 2000 PM+

    30 kWp in Bau, Speicher in Planung

  • Dein Idee ist ganz interessant nur wird das nicht ganz klappen. Denn der Felgenmotor muss erstens man in deine Schwinge oder Rahmen passen und dann sollte auch die Gewichtsaufteilung auch stimmen zwischen Vorne und Hinten. Sonst wirst du bei ersten Sprung gleich mal richtig auf der Nase liegen.


    Habe hier einen Freerider den ich mit einem 3400W Motor aufgebaut habe. Da ist der Motor unter der Tretkurbel verbaut. Akku habe ich in einen 20Ah dazu. Damit bin ich nur im Gelände und im Gebirge unterwegs.

    LG. Mario


    Standort: HU

    1100Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    Mini-Solar-Anlage | 3x 275 Trina Solar Module | AEConversion 90/500

    Testumgebung:

    275Wp | Victron MPTT 75/15 | 24V Batterie 260Ah

  • Habe hier einen Freerider den ich mit einem 3400W Motor aufgebaut habe. Da ist der Motor unter der Tretkurbel verbaut. Akku habe ich in einen 20Ah dazu. Damit bin ich nur im Gelände und im Gebirge unterwegs.


    auch 72 V?

    Dann wärst Du grad mal mit 1,44 kWh unterwegs.

    Wie weit kommst Du damit?

    Maximalstrom?

    Welche Akkutechnologie? Welche Typen?

    30 kWp Volleinspeisung in 2009 mit Kaco Powador

    90 kWp Volleinspeisung in 2012 mit SMA Tripower

    Solarlog 2000 PM+

    30 kWp in Bau, Speicher in Planung

  • Guck mal das Video 4kw im MTB mit pälzer Dialekt

    OATG :thumbup:


    Ich seh' schon, die Grenzen zwischen Motorrad und Fahrrad verschwimmen :whistling:

    Steh grad bei 9:41 wo Dir der Saft aus geht und der Sinn der Tretkurbel erkennbar wird -

    ehrlich, das gönn'ich Dir8o


    4 kW echt elektrisch sind ja im unteren Drehzahlbereich durchaus mit 10 ... 15 PS Benzin zu vergleichen.

    Das dann als Fahrad getarnt, öffnet viele Wege mit Zeichen 260 ("Auto und Motorrad gesperrt") :saint:

    Sollt' ich mir doch noch einen anderen Rahmen suchen als den einer 250er Kawa?


    In meiner Pubertät gabs Leute, die ihr 25-kmh-Kreidler-Mofa auf 13 PS brachten und mit 130 km/h geblitzt wurden.

    Kann man das vergleichen?

    Eine Frage nach STVZO ist sicher Blasphamie, oder?


    Fazit: 30:40

    "... a Cross-Motorrad, mit dem ich noch im Pflälzer Wald fahre ko, ohne glei a Strof of de Nas zu kriege ..."


    Infos für mich:

    • Mit 96 V x 20 Ah hast Du knapp 2 kWh und das ist für ein Fahrrad mit 35 kg (und Notfall-Tretkurbel) nicht viel.
      Also werd' ich beim 60 Ah-Akku bleiben.
    • Der Rekuperator bringt grad mal 30 % Rückgewinnung - nicht schlecht, wenn man's mit nehmen kann, aber kein Primäres Designkriterium

    30 kWp Volleinspeisung in 2009 mit Kaco Powador

    90 kWp Volleinspeisung in 2012 mit SMA Tripower

    Solarlog 2000 PM+

    30 kWp in Bau, Speicher in Planung

  • Fahre nur im Gelände und da kann ich nicht genau sagen wie weit man fahren kann. Kommt immer darauf an ob man mehr im flachen fährt oder so wie ich mal über 2000 Höhenmeter macht. Akku ist mir noch nie ausgegangen und bin oft 2-3 Std damit im Gelände unterwegs. Akku ist ein 54V 20Ah. Hier mal ein Link dazu! https://www.ego-kits.com/produkte/ego-kits/

    LG. Mario


    Standort: HU

    1100Wp | Victron MTTP 100/30 | 12V Banner Energybull 230Ah

    SmartLog: Raspberry Pi Debian 9.5 MQTT & Node Red

    Standort : AT

    Mini-Solar-Anlage | 3x 275 Trina Solar Module | AEConversion 90/500

    Testumgebung:

    275Wp | Victron MPTT 75/15 | 24V Batterie 260Ah

  • mach dich mal bei Endless-Sphere schlau

    https://endless-sphere.com/forums/


    Da gibt's 'nen geilen thread zu dem QS-3000W-Motor

    .... soll schon mal 15 kW bringen .... würd ich nicht mehr in einem Fahrradrahmen betreiben wollen ....


    Hier ein Video dazu:

    https://endless-sphere.com/for…mode=quote&f=30&p=1500131


    Ich glaub das endet als Grabenfräse ;)

    30 kWp Volleinspeisung in 2009 mit Kaco Powador

    90 kWp Volleinspeisung in 2012 mit SMA Tripower

    Solarlog 2000 PM+

    30 kWp in Bau, Speicher in Planung

  • Ich bin gespannt...

    Warum keine Einzelzellen in der Form zusammengestellt, daß Du deinen Rahmen gut nutzen kannst?

  • Warum keine Einzelzellen

    Kennst Du Dich da aus?

    Auf die Idee bin ich heut nacht das erste mal gestoßen.


    Batterieempfehlung "20S30P" heißt wohl tatsächlich, daß ich 600 Stück Li-Ion-Zellen der Größe 18650 mit typ. ca 3 bis 3,5 Ah zusammenpfriemeln soll :huh:


    Die Daten von dem fertigen Ding wären schon vielversprechend, aber die Bastelei erscheint mir übel.

    Punktschweißen müßte man wohl können....


    daß Du deinen Rahmen gut nutzen kannst?

    16 (oder 32) LiFePO4 mit 20 Ah kann ich auch schon flexibel verteilen, und bringen auch hohe Peak-Leistungsdichte (200 bis 300 A sind für die Wheelies wohl schon erforderlich), aber halt nur ein Drittel der kWh pro kg.


    Und wo krieg' ich die 18650-Röllchen her?

    Bezug aus deutschen Quellen is beyond bugdget, und die Chinesen erscheinen in dem Bereich mehr als suspekt.


    kann man so was trauen?

    https://www.ebay.de/itm/10-X-1…mpe-Rot-O8N4/383052663356

    10 X 18650 3,7 V 4200 Mah Li-Ionen-Akku Taschenlampe Rot O8N4

    für 11,52 € (aus HK) pro 10 Stück



    https://www.ebay.de/itm/4x-Hoc…-4-2V-Li-ion/322768127570

    4x Hochleistung Power Akku 18650 Lithium Ionen mit je 8800mAh 4.2V Li-ion

    für 11 € / 4 Stück


    oder gar

    https://www.ebay.de/itm/4-x-RA…-ion-je-45-g/371837870210

    4 x RAKIETA gold 12000 mAh Lithium Ionen Akku 3,7 V Typ 18650 Li - ion je 45 g

    15 €

    "Sie erhalten hier eine sehr gute Qualität zum bestmöglichen Preis, auch wenn der Hersteller bei den Leistungsangaben etwas übertrieben hat."




    Am seriösesten erscheint mir noch das hier:

    https://www.aliexpress.com/item/32549703959.html


    Hot 18650 Battery 3.7v 3000mah KINGWEI PCB Lithium Batteries Li-Ion Rechargeable Batery Protected For Flashlight LED Laser PEN

    € 1.850,40 / lot (1000 pieces)


    aber 1000 Stück sind fast schon wieder viel -

    obwohl ..... 20S50P .... 72v, 150 Ah, 10, 8 kWh, auf ca 48 kg.... zzgl. Verkabelung :/

    :juggle:

    30 kWp Volleinspeisung in 2009 mit Kaco Powador

    90 kWp Volleinspeisung in 2012 mit SMA Tripower

    Solarlog 2000 PM+

    30 kWp in Bau, Speicher in Planung