mit der sonne leben...

  • optisch ein Knaller das Bosch Ding

    mir hat der auch sehr gut gefallen... und ein bischen stromverschwenderischer persönlicher Luxus darf ja durchaus sein...

  • Du hast das "für Dich" vergessen zu schreiben... Ich bemühe mich in seinen Beiträgen etwas konstruktives zu finden... Was mir sogar manchmal gelingt... Und dabei bin ich selber ziemlich "bluna" unterwegs... Leben und leben lassen...

  • hier sollte ich doch eigentlich "gefällt mir" drücken?

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Ach Dacherl - hat schon n Grund warum deine (gehaltlosen) Beiträge ausgeblendet werden.

    ich hoffe ja inständig das deine Beiträge auch gehaltlos sind.


    Ich möchte für den Müll den ich schreibe nicht noch entlohnt werden! :mrgreen:


    Und das würde ich jetzt auch von dir erwarten.

    24x SW Poly 240W an SMA SB 5000
    6x SW Mono 265W an SMA SB 1.5

    6x SW Mono 275W an SMA SB 1.5

    6x Kioto Power60 310 an SMA SB 1.5

    23x Kioto Power60 325W an SMA Tripower 4.0

    BYD HV Box 7,7

    SMA Sunny Boy Storage 2.5

    SMA Sunny Home Manager 2 & SMA E-Meter

    SMA Sunny View & Sunny Beam


    SolarThermie:
    4x Wolf TopSon F3-1 3 Flachkollektor auf 750l Puffer Speicher


    Dieser Inhalt wurde bereits gemeldet :mrgreen:

  • Mir reicht meine Dachfläche und das damit verbundene Lächeln. Wollte ich gerade woanders schreiben. Hätte auch nichts geändert. Wenn wer vor lauter Euro-Zeichen mit verklärtem Blick in die Welt schaut blickt auch woanders hin nur noch benebelt. Ist aber auch egal. Jeder wie er meint das Photovoltaik in sein Leben rein zu passen hat. Ernüchternd ist für mich das viele gar nicht aus ökologischen sondern eher aus Renditeaspekten Module auf ihre Dächer tackern. Denn im Konsum schränkt sich niemand ein durch PV. Eher im Gegenteil da der Strom ja deutlich weniger kostet mit maximal viel Modulfläche. Dicke Lippe, dicke Hose und dickes Dach macht echt keine Energiewende. Und Nachts ruhig ordentlich Strom weg brutzeln, die Vergütung am Tage holt das schon wieder rein. So gelingt ganz bestimmt Energiewende... NICHT!

  • Ernüchternd ist für mich das viele gar nicht aus ökologischen sondern eher aus Renditeaspekten Module auf ihre Dächer tackern. Denn im Konsum schränkt sich niemand ein durch PV. Eher im Gegenteil da der Strom ja deutlich weniger kostet mit maximal viel Modulfläche.

    Ja, in Zeiten der Nullzins Politik ist das natürlich die beste Geldanlage. Damit wird ja geworben. Da sehen viele die Dollarzeichen. Denke die wenigsten machen das aus rein ökologischen Gründen.


    bzgl. des Konsums einschränken:

    Nebenan läufts auch nicht anders, da kommt ja die Anlage demnächst. Auf Nachfrage warum so eine Anlage nicht schon viel früher drauf kam: Da war der Strom noch nicht so teuer, hier muss jetzt was passieren...wir verbrauchen soundsoviel kWh im Jahr für 2P. (den ganzen Tag daheim).

    Ich bin verdutzt, die Zahl die er genannt hat, entspricht meiner "errechneten Prognose" für dieses Jahr, 4P. mit Zockerfraktion im Hintergrund.


    Eigentlich darf ich am wenigsten die Klappe aufreisen. Bis vor kurzem dachte ich auch, bei unserem Stromverbrauch....zack 'ne Mini PV her und alles wird gut, 600 kWh sparen. Wie sollten wir sonst jemals 600 kWh oder mehr einsparen?

    Jetzt durch die ganzen Optimierungen sehe ich, es geht auch lässig ohne Mini PV und ohne grossen Aufwand hier den Verbrauch zu senken. Klar ist, das so eine grosse Ersparnis natürlich nur im ersten Jahr eingefahren wird.

    Wobei natürlich so eine Mini PV, zumindest für mich, ein nettes Spielzeug wäre hier die Grundlast abzufangen. An guten Tagen könnten die Kids teilweise "Öko-Zocken" oder wenn die WaMa oder andere HH Großgeräte laufen, würde sie etwas beisteuern. Mehr aber auch nicht.


    Vielleicht sollte ich das Thema Stromsparen beim nächsten Gespräch so beiläufig einfließen lassen.


    LG

  • Energievergeudung* vermeiden, ja.

    Aber nicht zur Obsession werden lassen.


    *Für die die Worte auf die Goldwaage legen: Hochwertige Arbeit gedankenlos in Wärme umwandeln.

  • Für mich sind ein paar Worte in Erinnerung geblieben die aus der Ecke Broady/Pflanze kamen sich sinngemäß mir etwa so eingeprägt haben:

    - es ist leichter Strom zu sparen als zu erzeugen

    - es ist leichter Strom zu erzeugen als zu speichern

    seit ich meine Micropv selbst gebaut u angeschlossen habe, den Ertrag täglich überwache hat sich bei mir ein neues Bewusstsein zum Energieverbrauch entwickelt, es geht nicht um die letzte Wattstunde einzusparen sondern mehr darum um die Effizienz der Effizienz