Solarbatterie mit Netzteil laden

  • Erstmal einen Gruß und ein Dankeschön für Deine brauchbare Antwort!!

    Anscheinend ist unfreundliches Gelaber ohne Antworten auf die Fragen hier usus. Besonders pezibaer fällt damit auf. Noell.B hat ihn deshalb schon aufgefordert sich aus seinen Fragen rauszuhalten. Kann man aktuell nachlesen.

    Zu meinen Frage kann man noch bemerken, dass nicht nur der Wissenstand des Fragenden sondern auch Menschentyp des Antworters zu erkennen ist. Man könnte, stat allgemeines Gelaber, auch auf Gefahren hinweisen und sie damit auch verhindern. Aber die "Einsteins" in diesem Forum lassen sich auf diese Niederungen nicht hinab.

    Nochmal an MarkusSi Mein Ladegerät NRG NXS12.0 (7 stufiges Gerät) ist nach der Beschreibung für eine AGM Batterie geeignet.Ich velass mich auf das Manual. Wenn ich das Ladegerät anschließe, müssen dann Laderegler und Wechselrichter ab? In einem andern Thread hier im Forum, ist schon etwas zeitlich zurück, steht, einfach anschließen kann nichts passieren. Stimmt das? Halt Dich raus pezibaer.

    Für eine Antwort Dank an MarkusSi

    Nur weil nicht das geschrieben wird, was du gern hören würdest, ist es gleich unfreundlich? Du solltest mal an deiner Einstellung arbeiten 😉


    Die Fragen zielen darauf ab, dass du offenbar einen gravierenden Fehler in deiner Herangehensweise hast. Die Selbstentladung von gesunden Bleiakkus liegt bei unter 1 % pro Tag, und das sollte jede einigermaßen vernünftig ausgelegte Popelanlage selbst im Winter locker ausgleichen, sofern keine Verbraucher angeschlossen sind. Zusatzlader sinnlos. Und hier wird es lustig: hast du denn tatsächlich die Absicht, sämtliche Verbraucher abzuklemmen? Denn wenn nicht, wird dein Ladegerät einfach nur zum Ersatz-Netzteil dieser Verbraucher werden. Mehrfache Spannungswandlung einfach für die Katz.


    Wie andere schon angedeutet haben: wenn Akkus in einer PV-Anlage nicht voll werden, liegt es nicht am Winter, sondern an falschem Umgang mit eben diesen Akkus. Mach das noch ein paar Monate weiter so, und wir haben den nächsten Fall von vorzeitigem Akkutod hier im Forum. Das kannst du jetzt natürlich auch als unfreundliches Gelaber abtun - dann wundere dich aber nicht, dass du mit deinen Problemen weiterhin allein bist 😉

  • Man könnte, stat allgemeines Gelaber,

    ... einfach mal auf den Expertenrat hören, das Thema begreifen und dann eine brauchbare Lösung umsetzen... Statt von seinem eigenen Gelaber auf die Qualität des Gegenüber zu schließen... Denn es existiert ein gravierender Unterschied: Die Dir antwortenden haben mindestens ein lauffähiges System erschaffen und wissen wie es geht... Das einfach als Gelaber zu bezeichnen ist schon mehr als nur eine dumme Frechheit...

  • Guten Morgen,

    ich bin der Meinung, wenn nicht auf die Frage irgendwie eingegangen wird ist alles andere nur drumrum geredet. Die Antwort von Bastel hat doch mal Informationsgehalt! Da meine Anlage gerade 2 Monate alt ist, werde ich mich mal an den Verkäufer wenden. Noch einige Bemerkungen: Wenn ich das verfolge was im Beitrag von NO an Antworten zu lesen ist, habe ich den Eidruck , es geht hier öfters unfreundlich zu. Noell.B verzichtet auf Kommentare von pezibaer. Nochmal: es ist zischenmenschlich so üblich auf Fragen zu antworten; auf mögliche Gefahren hizuweisen hilft diese zu verhindern. Auch wenn ich keinen Schaltplan des Ladereglers besitze (war keiner dabei) möchte ich doch zu einem Ergebnis kommen. Da ich hier keine echte, zielführende Hilfe erwarten kann, bleibt mir nur, denen zu danken die sich bemüht haben Licht in mein Dunkel zu bringen. Danke!! Man hat mir nahegelegt, das Forum zu verlassen ( eine ziemliche Unghörigkeit); denen die nur Arroganz an den Tag gelegt haben wünsche ich, dass sie hier nicht nur ihr Selbstwertgefühl aufbessern, sondern auch zu einem Selbstbewusstsein finden. Dieses hatArroganz nicht nötig.

  • Bilde dir am besten eine eigene Meinung anstelle von Vorurteilen aufgrund der Meinung anderer. Spinner gibt es überall, aber ganz überwiegend wirst du hier, sofern du dafür bereit bist, freundliche, offenherzige Menschen mit einem Schuss gesunder Ironie finden, die einander bereitwillig, kostenlos und in ihrer Freizeit mit Wissen und Erfahrungen zu helfen versuchen.

  • Hallo,

    die Kritik an meinem Wissensstand empfinde ich durchaus nicht ungerechtfertigt. Die letzten Meldungen zu meiner Frage zeigen auch, man kann mit sinnvoller Hilfe rechnen. Die Ansicht ich hätte mein Ladegerät nicht benannt ist falsch. Zu Leitunsquerschnitten pro A bin ich auch informiert. Die Feuersbrunst könnte mir also erspart bleiben. Mir war einfach nicht kla,r ob zwischen Laderegler, Ladegerät, Modul und Wechselrichter eine Wechselwirkung ensteht die für eines der Bauteile das Aus bedeuten könnte. Wenn die Überlegung so abstrus ist, bitte ich die, die sich durch eine soche Frage beleidigt fühlen, um Entschuldigung. Ich habe einen Elektriker, der für eine Firma große PV Anlagen installiert, gefragt, sowas konnte er nicht beantworten. Kommt bei ihm nicht vor! Pezibaer wird vermuten, wollte er nicht. Auf jeden Fall ist jetzt etwas Licht in mein Dunkel gekommen und ich kann mit einem besseren Gefühl die Kleinanlage in Betrieb nehmen.

    Aufrichtigen Dank für alle aggresionslosen Ratschläge. Die anderen betrachte ich als Rat-SCHLÄGE.

    Einige Informationen zu meiner "Anlage" hatte ich in meiner ersten Anfrage schon genannt. Ist vielleicht entgangen.


    GRuß

    Norbert

  • habe einen Elektriker, ... gefragt, sowas konnte er nicht beantworten. Kommt bei ihm nicht vor!

    Guter Mann! schon war er raus aus der Haftung wenn Du als blauäugiger Laie bastelst und dabei zu Schaden kommst...

  • Lucy 2

    Bring mal dein Profil in Ordnung, einen Hinweis dazu hast du schon bekommen.

    Alleine die paar Zahlen und Buchstaben zeigen dass es schon bei den Grundlagen komplett an Verständnis fehlt.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.