Solarbatterie mit Netzteil laden

  • Hallo an alle Forenmitglieder,


    da die Sonnenenergie nicht mehr reicht um im Winter die AMG Batterie voll zu laden, möchte ich die Batterie gerne als Notstromversorgung über Winter voll halten. Dazu will ich sie mit einem Batterieladergerät laden. Kann ich das Ladegerät an dem Eingang des Ladereglers mit den Modulen zusammen anschließen und den Ladezustand dem Laderegler überlassen; oder kann da was kaputt gehen. Habe zu dem Thema hier schon mal gelesen. dass man das Netzteil direkt an die Batterie anschließen kann. Dann muss ich den Ladezustand wohl selbst überprüfen (wegen Überladung) ?Erbitte Rat.

    Bevor meine Unwissenheit spöttische Reaktionen auslöst, bitte ich zu bedenken, dass ich vielleicht auf anderen Gebieten nicht so doof bin. Das hier ist für mich Neuland!!


    Danke und freundlicher Gruß

    Norbert

  • Hi.

    Welches Ladegerät hast du den ?

    Wie viel Ah und wie viel PV Leistung hast du ?

    Für die Erhaltungsladung reicht die PV Leistung normal auch.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Ganz einfaches Batterieladegerät für Autobatterieen mit 12V 6A . Kriege die Batterie schon jetzt nicht mit PV voll. So ein bisschen Spannungsverlust wird im Winter auch ohne Verbraucher enstehen, denk ich.

  • Um die Batterie voll zu halten brauchst du eine Erhaltladung. Bei einer 150ah Batterie wären das ca 150mA dauerhafter Ladestrom.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Hallo,

    meine Frage zielt in erster Linie darauf, wo anschließen. An Batterieklemme oder Solareingang. Die 150mA sind ein guter Hinweis auf die erforderliche Ladesgröße. Danke.

    Norbert

  • Welche Modulleistung hast du den ?

    Welchen Laderegler ?


    Entlädst du den Akku momentan ?


    So schlecht ist das wetter nicht, der sollt schon voll werden

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Auf der Rückseite des Moduls steht 5,63 A. Ist das die Ladestärke? Das mal 2 ist 11,2. Die Ladekapazität zeigt 59 % Im Augenblick wird auch geladen. Im tiefen Winter ist das wohl anders. Deshalb die Überlegung zum Laden mit Ladegerät. Frage : Ladegerät an Batterieklemmen oder an Eingang der Solarleitung in Laderegler? Es soll natürlich möglichst nichts beschädigt werden. Solange es geht werd ich mit PV laden.

  • Frage : Ladegerät an Batterieklemmen oder an Eingang der Solarleitung in Laderegler? Es soll natürlich möglichst nichts beschädigt werden. Solange es geht werd ich mit PV laden.

    Ladegerät direkt an den Batterieklemmen. Sicherung nicht vergessen. Und ein Ladegerät verwenden, kein Netzteil.

    Bei Aldi gab es letzte Woche ein 12V Batterieladegerät.


    Gruß Markus

  • Erstmal einen Gruß und ein Dankeschön für Deine brauchbare Antwort!!

    Anscheinend ist unfreundliches Gelaber ohne Antworten auf die Fragen hier usus. Besonders pezibaer fällt damit auf. Noell.B hat ihn deshalb schon aufgefordert sich aus seinen Fragen rauszuhalten. Kann man aktuell nachlesen.

    Zu meinen Frage kann man noch bemerken, dass nicht nur der Wissenstand des Fragenden sondern auch Menschentyp des Antworters zu erkennen ist. Man könnte, stat allgemeines Gelaber, auch auf Gefahren hinweisen und sie damit auch verhindern. Aber die "Einsteins" in diesem Forum lassen sich auf diese Niederungen nicht hinab.

    Nochmal an MarkusSi Mein Ladegerät NRG NXS12.0 (7 stufiges Gerät) ist nach der Beschreibung für eine AGM Batterie geeignet.Ich velass mich auf das Manual. Wenn ich das Ladegerät anschließe, müssen dann Laderegler und Wechselrichter ab? In einem andern Thread hier im Forum, ist schon etwas zeitlich zurück, steht, einfach anschließen kann nichts passieren. Stimmt das? Halt Dich raus pezibaer.

    Für eine Antwort Dank an MarkusSi

  • Du solltest mal an deinem Umgangston arbeiten. Zwei Beiträge zum gleichen Thema sind auch nicht zielführend. Diesen hier nochmal "hoch zu holen" hätte völlig gereicht.

    Ladegerät und der Rest können gleichzeitig angeschlossen werden.


    Gruß Markus