Intelligente Messsysteme sind zertifiziert - netzebw?

  • Ich habe erst die Tage gelesen, dass der letzte notwendige intelligente messzähler vom BSI zertifiziert wurde


    Damit kann der Rollout wohl nun losgehen.

    Entweder wird aufgerüstet von den modernen Messeinrichtungen mittels Erweiterung, oder man erhält einen neuen intelligenten...


    Zu meiner eigentlichen Frage.

    Ich bin im netzebw Gebiet.

    Ich und meine Mutter haben eine PV und jeweils den modernen messzähler der netzebw erhalten.


    Bekannte bauen gerade und die Elektrik dürfte erst zum November fertig werden.


    Ich werde aus der netzebw Preisliste nicht schlau.

    Kann es sein, dass bei 1* PV Anlage mit unter 10kWp Leistung 100€ im Jahr fällig werden bei der netzebw?


    Dann würde ich nämlich gerne zu dritt (2* bestand, 1* Neubau) zu commetering wechseln.

    Was hat es mit Community Rabatt auf sich?


    P.s. wir sind aus der commetering Region ;-)

  • Hallo,


    es wurden in den letzten Tagen das zweite von drei nötigen Gateways zertifiziert und das BSI geht davon aus, dass der Rollout noch evtl. dieses Jahr /Anfang nächstes Jahr beginnen könnte. Wie schnell dann die einzelnen VNBs (Netz BW z.B.) ausrollen und in welcher Struktur ist völlig offen.
    Siehe auch Start des Smart-Meter-Rollouts steht kurz bevor – Jetzt noch handeln

    Den Community-Rabatt geben wir an alle Kunden weiter, sobald wir gewisse Grenzen an Zählermengen gemeinschaftlich erreicht haben.

    Grüße aus dem Illertal

    Elektron

  • Eine Frage noch. Auf die schnelle konnte ich keine Formulare zum Download finden.

    Gibt es so was noch? Ich müsste dem Elektriker meiner Bekannten sicher ein Formular in die hand drücken damit der versteht wo er den ersten Zähler bestellen soll...(Neubau - daher noch gar kein Zähler)

    Die haben sonst ja immer ihr Netzebw Standardformular...

  • Das geht nur, wenn der Ort schon eine "Bezeichung" (mir fällt der Fachbegriff gerade nicht ein) zugewiesen hat, sonst kann Commetering den nicht übernehmen. Am besten wendest du dich direk per Mail an ComMetering um das zu klären. Standard ist halt immer noch, daß der VNB/gMSB erst mal ienen Zähler einbaut und der dann ein paar Tage später gewechselt wird, weil die das nicht immer auf die Reihe bekommen.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Hallo,


    es wurden in den letzten Tagen das zweite von drei nötigen Gateways zertifiziert und das BSI geht davon aus, dass der Rollout noch evtl. dieses Jahr /Anfang nächstes Jahr beginnen könnte. Wie schnell dann die einzelnen VNBs (Netz BW z.B.) ausrollen und in welcher Struktur ist völlig offen.
    Siehe auch Start des Smart-Meter-Rollouts steht kurz bevor – Jetzt noch handeln

    Den Community-Rabatt geben wir an alle Kunden weiter, sobald wir gewisse Grenzen an Zählermengen gemeinschaftlich erreicht haben.

    Grüße aus dem Illertal

    Elektron

    Hallo,

    ich habe einAppartment in einem MFH.

    In dem Appartment habe ich um 1000kWh Strombedarf im Jahr,

    Letzte Woche habe ich vomzuständigen Netzbetreiber (Innogy) Post bekommen das man in Kürze meinen Zähler gegen ein "Intelligentes Messkonzept" tauschen wird.

    Jetzt meine Frage dazu war es nicht geplant das zuerst die größeren Verbraucher und Einspeiser umgerüstet werden müssen?


    Es gibt dort zwar viele Verbraucher, allerdings weder eine Einspeiseanlage noch sonst was und jede Wochnung hat ja einen eigenen Zähler, daher verstehe ich es nicht das dort so schnell der Tausch stattfinden soll.

    Dazu noch was, braucht der Netzbetreieber denn nicht einen Internetzugang um die Daten nutzen zu können? Diesen habe ich dort wohl nicht...


    grüße

  • Letzte Woche habe ich vomzuständigen Netzbetreiber (Innogy) Post bekommen das man in Kürze meinen Zähler gegen ein "Intelligentes Messkonzept" tauschen wird.

    Bitte nochmals genau lesen, ein "Intelligentes Messkonzept" gibt es nicht. Es gibt ein Intelligentes Messsystem (iMSys), welches aber erst nach dem Rollout verbaut wird. Das Intelligentes Messsystem (iMSys) wird über GSM die Daten senden.

    Wir ( ComMetering ) verbauen bis zum Rollout ein intelligentes Messsystem mit Kommunikation, welches dann 8 Jahre Bestandschutz hat.

    Gruß Elektron

  • Elektron sorry, habe den Brief gerade nicht vor mir liegen daher wohl der Fehler mit "Konzept" bzw. "System"


    Für mich in dem Bereich völlig irrelevant, allerdings interessant zu erfahren wann es am Standort der Anlage soweit sein soll...

  • Ich würde ja vermuten, die verbauen eine mME, wie das derzeit viele (alle? ) gMSB machen.

    Dazu noch was, braucht der Netzbetreieber denn nicht einen Internetzugang um die Daten nutzen zu können? Diesen habe ich dort wohl nicht...

    Deinen eigenen Internetanschluß nutzt der gMSB nie, das machen nur die andren. Wenn ihr einen Hausanschlußraum habt, wird dort neben dem Strom- auch der Telefonanschluß reinkommen. Mehr als die beiden nahe beieinander ist nicht nötig. Welche Technik die gMSB dann nutzen, entscheiden sie selbst.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.