Für meinen Fall scheint mir aktuell die SonnenFlat tatsächlich die beste Option zu sein

  • Sehr schön!!! :thumbup:

    Meine Prüfung bei der Avacon Netz GmbH läuft noch, 6-8 Wochen sind hier die Regel, hoffe trotzdem auf IB im Januar, so zumindest der Plan meines Solarteurs. Ich habe mir auch noch die alte 8.000er-Flat gesichert, bin aber am überlegen. vllt. doch noch auf die SonnenBatterie X umzuswitchen. Bekomme dazu kurzfristig noch ein Angebot von Sonnen bzw. meinen Sonnenpartner, wie hoch dann mein jährlicher Freibetrag wäre. Preislich soll die neue SB eco X sogar unter der alten eco 8 liegen und das trotz größeren Wechselrichters.

  • Die SonnenCommunity scheint einen ziemlich starken Zulauf zu haben, in den letzten 4 Wochen waren es immer so 700-900 Neukunden pro Woche (laut Kundenportal)...

    Heute sind es 1002 neue Community Mitglieder in den letzten 7 Tagen - so eine Zahl habe ich da noch nie gesehen. :thumbup:



    War außerdem positiv überrascht, als ich gestern ein Schreiben vom Finanzamt bekommen habe, in dem ausführlichst auf meine Fragen zu uWA (Speicherverluste) und generell die Afa-Thematik auf den Speicher in Kombi mit Sonnenflat eingegangen wurde. Meine Annahmen haben sich dabei weitestgehend bestätigt, also keine Überraschungen.


    Das regelt aber wohl jedes Finanzamt anders, also fragt besser vor Ort nach ;)

    Genau das haben meine Recherchen vor Ort bei mir auch ergeben - einfach mal mit denen reden und plausibel die Sache darlegen, dann geht das m.M.n. relativ fair ab.

  • Genau das haben meine Recherchen vor Ort bei mir auch ergeben - einfach mal mit denen reden und plausibel die Sache darlegen, dann geht das m.M.n. relativ fair ab.

    Da muss es doch einen Standard von Sonnen geben den Sie empfehlen zu nutzen und fertig, kann doch nicht bei jeden anderes aussehen. Sorry das wäre Mist und unnötiger Aufwand für jeden einzelnen den Sonnen auf den Kunden abwälzt ... ich glaube nicht das Sie das so wollen oder?

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 + SMI35-> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    WR 25000TL-30 mit SHM 2.0 + SBS 3.7 und BYD HV 10,2 kWh
    PVGIS - Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

    07.2020 VW e-up! Style Honey + go-eCharger HOME+ an OpenWB

    Tibber - der günstige Stromanbieter (50€ für dich und mich): https://tibber.com/de/invite/12e2ff71

  • Da muss es doch einen Standard von Sonnen geben den Sie empfehlen zu nutzen und fertig, kann doch nicht bei jeden anderes aussehen. Sorry das wäre Mist und unnötiger Aufwand für jeden einzelnen den Sonnen auf den Kunden abwälzt ... ich glaube nicht das Sie das so wollen oder?

    Das grätscht der Gesetzgeber dazwischen: Sonnen oder auch der Solarteur darf keine Steuerberatung machen. Du + Dein FA + Dein "offizieller" Steuerberater sind die einzigen die sich gegenseitig die Taschen füllen dürfen. Einer von den drei genannten verliert immer... ;)

  • Wo findet man die neuen Tarife? Gibt es jetzt auch was über 8000kw liegt

    Die neuen Tarife findet man direkt bei der Fa. Sonnen oder bei einem der gelisteten und geschulten Sonnenpartner in deiner Nähe.


    Wenn deine PV-Anlage ausreichend groß und deine SB dem entsprechend angepasst ist gibt es auch Mengen über 8.000 kWh. Diese zur Verfügung stehende Jahresmenge setzt sich aus dem letzten Jahresverbrauch + der kalkulierten Freistromenge zusammen. Bei einer ca. 15 kWp großen PV-Anlage, mit einer kalkulierten Jahresleistung von ca. 15.000 kWh und einer 15 kW (16,5 kW) großen Sonnenbatterie, können dann schon mal ca. 10.000 kWh Jahresfreivolumen zusammen kommen.

  • ....15 kW (16,5 kW) großen Sonnenbatterie,

    Du meinst vermutlich kWh? ;)

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp; 2020: 1106 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

    Steuern und Finanzamt (Dank an pflanze :))


  • Hallo,

    hast Du den SMA Energy Manager am Start? Mit dem Sunny Home Manager. Das würde ich auch gerne mit Sonnen kombinieren.

    Gibt es hier Leute, die trotz Speicher-Nachrüstung die Vorsteuer des Speichers beim Finanzamt ansetzen konnten? Laut Sonnen-Verkäufer kann das mit der Regelfunktion der Netzstabilität erklärt werden...

  • Da muss es doch einen Standard von Sonnen geben den Sie empfehlen zu nutzen und fertig, kann doch nicht bei jeden anderes aussehen. Sorry das wäre Mist und unnötiger Aufwand für jeden einzelnen den Sonnen auf den Kunden abwälzt ... ich glaube nicht das Sie das so wollen oder?

    Sonnen gibt hier schon einen sehr guten Überblick - mit den Informationen bin ich dann auch in die Diskussion mit dem Finanzamt vor Ort eingestiegen:


    Allgemeine Thematik Steuer + Speicher (Einkommen- & Umsatzsteuer)

    https://sonnen.de/haeufig-gest…fragen-zum-thema-steuern/


    Steuern und die SonnenFlat, inkl. zwei Rechenbeispiele (Kleinunternehmer vs. Regelbesteuerung):

    https://sonnen.de/haeufig-gest…thema-steuern-sonnenflat/


    Erklärungen zu der Rechnung, die von Sonnen im Falle der Flat kommt (mit Erklärungen zu den Rechnungspositionen/Leistungstausch):

    https://sonnen.de/flat-rechnung/


    Außerdem der Link auf den (IMHO sehr hilfreichen & übersichtlichen) Steuer-Ratgeber vom Bayrischen Landesamt für Steuern:

    https://www.finanzamt.bayern.d…lt.php?f=LfSt&c=n&d=x&t=x


    Wie genau man jetzt PV / den Speicher mit seiner persönlichen, steuerlichen/gewerblichen Situation verwurstelt und ob da das Finanzamt mitgeht, kann (und darf) Sonnen oder der Solateur natürlich nichts (Verbindliches) zu beisteuern (Achtung, Wortspiel!) ;)