Betreiber eigene Einspeisezähler

  • Ich habe ein Altanlage 12,24 kWp Bj 2009, Volleinspeiser. Daran hängt ein Einspeisezähler, ich lese monatlich ab und schicke eine Rechnung an den Netzbetreiber.


    Die Anlage wurde RePowered und nach dem Rat hier habe ich das Dach wieder voll gemacht. Es entstand dadurch eine neue Anlage 4,55 kWp, wieder Volleinspeiser - ist ein vermietetes Haus. Diese Anlage würde ich gern auf die gleiche Weise abrechnen, aber der Netzbetreiber teilt mir jetzt mit:


    "kundeneigene Einspeisezähler sind gemäß EnWG seit 2012 nicht mehr erlaubt."


    Stimmt das so?

    Zunächst haben die mir einen neuen 2 Wege Zähler installiert inkl. "Willkommen in der Grundversorgung" vom Grundversorger EON :(. Nachdem ich da Zeter und Mordio geschriehen habe, bieten Sie jetzt an die neue Anlage an den alten Zähler zu hängen und beide bilanziel ab zu rechnen. Mein Solteur meint "Mach das nicht, ich habe die Module die verschattet werden könnten an den neuen Strang gehängt.


    Kann ich mir nicht nach wie vor ggf. bei ebay einen geeichten Zähler kaufen, meinetwegen auch einen 2 Wege Zähler, den einbauen lassen und auf dessen Basis Rechnungen an den Betreiber schicken?


    Ach ja und wenn die Eichung des Altzählers in 6 Jahren abläuft, kann ich den dann nicht mehr nacheichen lassen bzw. durch einen neuen geeichten ersetzen?


    TIA.

    --
    bye maik

  • Kann ich mir nicht nach wie vor ggf. bei ebay einen geeichten Zähler kaufen, meinetwegen auch einen 2 Wege Zähler, den einbauen lassen und auf dessen Basis Rechnungen an den Betreiber schicken?

    nein

    Ach ja und wenn die Eichung des Altzählers in 6 Jahren abläuft, kann ich den dann nicht mehr nacheichen lassen bzw. durch einen neuen geeichten ersetzen?

    nein

  • @Energiesparen: Alle alten Module runter, die freie Fläche mit neuen Modulen belegt. Die alte Leistung als alte Anlage an die alten WR. Die überschüssige Leistung in eine neue Anlage.

    @ Jo: :-( .... aber dennoch danke.

    --
    bye maik

  • Dann ist aber die 2009er Vergütung futsch, es sei denn, alle Module waren defekt und das wurde dem VNB auch gemeldet. https://www.clearingstelle-eeg-kwkg.de/rechtsprechung/2494


  • Ich erinnere dunkel dass es bei ihm ein defekt war. Oder falsche Erinnerung?


    Klar, gemeinsame Messung wenn es eh Volleinspeisung ist. Oder rechtfertigen die spezif. Erträge separate Messung?

    Ist im Objekt kein Allgemeinstrom der für kfm.bil.Durchleitung genutzt werden kann?

    Was machst du mit dem Überschuss über 70%?

  • Also die alten Module sind alle runter. Es war dort Module defekt man konnte aber nicht sagen welche. Ich habe mehrere Versuche unternommen es reparieren zu lassen, schlug aber alles fehl.

    Die Alt Module habe ich mit dem Hinweis, dass sie nicht wieder für EEG geförderte Anlagen eingesetzt werden dürfen verkauft und darauf hingewiesen, dass Defekte dabei sind.

    Es wurde dann mit neuen Modulen die alte Anlage wieder in Stand gesetzt.

    Die Fläche wurde aber dann auch wieder voll gemacht und dadurch entstand die neue 4,55 KWp Anlage.

    Die Altanlage läuft über den alten Zähler und ich rechne ich wie gewohnt ab.

    Für die neue Anlage wurde ein neuer Zähler installiert. Für den soll ich beim Betreiber 60 EUR Miete zahlen und beim Grundversorger 113 EUR.

    Die neue Anlage macht bei mir ca 4-500 EUR im Jahr und dafür dann 173 EUR für den Zähler aus zu geben macht das ganze nicht lukrativer :(

    --
    bye maik

  • Vlt möchtest du meine Fragen noch beantworten?


    M.E. kann das gemeinsam gemessen werden.

  • Ich erinnere dunkel dass es bei ihm ein defekt war. Oder falsche Erinnerung?


    Klar, gemeinsame Messung wenn es eh Volleinspeisung ist. Oder rechtfertigen die spezif. Erträge separate Messung?

    Ist im Objekt kein Allgemeinstrom der für kfm.bil.Durchleitung genutzt werden kann?

    Was machst du mit dem Überschuss über 70%?

    Ja war ein Defekt.


    Das mit der gemeinsamen Messung schläft der Betreiber jetzt vor. Wenn ich mir ansehen, wie die Fläche verstringt würde, sehe ich eigentlich nicht, dass die Module der alten und neuen Anlage irgendwie besser/schlechter lägen und bin daher auch geneigt dem zu zustimmen.


    Nein.


    Ich speise alles ein, beide Anlagen Volleinspeiser.

    --
    bye maik