Bei 10,7Kw Gesamtleistung einen 10-oder-12Kw Wechselrichter nehmen?

  • Hallo, da du ja noch eine top Einspeisevergütung hast würde ich nur ungern einen kleineren Wechselrichter wählen. Bleib bei 12kw. Wenigstens für die nächsten 7 Jahre.

    Blindleistung "gab's" damals noch nicht.

  • Oh, tatsächlich 120Zeller, kannte ich noch gar nicht. Wenn tatsächlich jetzt 4 Stringkabel Kabel pro WR ankommen müssen die tatsächlich jeweils parallel auf je einen String des neuen WR.

  • Was sagt der Blick in die Logs, welche Leistungen hat die Anlage bisher in der Spitze geliefert?

    Ich halte 10 kW für passend und richtig. 12 ist zu viel.


    Was würdet Ihr tun???

    Die Anlage kurz vorstellen. Ist sie vor 2009 in Betrieb gegangen? Wenn nein: Spätestens jetzt auf vergüteten EV umstellen!

  • Es kommen an jedem meiner 2 WR, 2 Kabel an.

    Darüber sind 2 so eine Art "Sicherungskasten" mit je 4 Kabeleingänge.

    Die Spitze lag bei 10,3KW.

    Anlage wurde 2006 in Betrieb genommen.


    WR sind plötzlich nicht lieferbar und haben Lieferzeiten bis Ende des Jahres.

    Bleibt abzuwarten welches Angebot ich erhalte für einen WR der hoffentlich kurzfristig lieferbar ist.

  • WR sind plötzlich nicht lieferbar und haben Lieferzeiten bis Ende des Jahres.

    auch nicht so schlimm. Zur Zeit bringen die Anlage keine hohen Erträge mehr. Da kannst du alles auf den einen 6KW Wechselrichter klemmen.

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • WR sind plötzlich nicht lieferbar und haben Lieferzeiten bis Ende des Jahres.

    auch nicht so schlimm. Zur Zeit bringen die Anlage keine hohen Erträge mehr. Da kannst du alles auf den einen 6KW Wechselrichter klemmen.

    Sollte der maximale Kurzschlusstrom der 4 parallelen Module dann über dem des WR Eingang liegen, schrottest Du den WR aber sehr schnell! Hier könnte es aber gehen, aber so pauschal würde ich das nicht empfehlen, ohne es zu prüfen.

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)

  • Sollte der maximale Kurzschlusstrom der 4 parallelen Module dann über dem des WR Eingang liegen, schrottest Du den WR aber sehr schnell!

    schreib bitte nicht so einen Unfug!

    Alle sagten das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht, und hats einfach gemacht.

  • Keine Sorge, Ich lege nix zusammen.

    Der eine WR läuft ja problemlos

    und der andere, bei dem die eine Platine defekt ist,

    wurde so verklemmt, dass auch nur 50 Prozent des ankommenden Stroms über die funktionierende Platine läuft.

    Somit alles gut.

    Daher habe ich einen momentanen Gesamtverlust von 25%

    und den kann ich bei diesem Wetter verschmerzen

  • Sollte der maximale Kurzschlusstrom der 4 parallelen Module dann über dem des WR Eingang liegen, schrottest Du den WR aber sehr schnell!

    schreib bitte nicht so einen Unfug!

    Das ist kein Unfug. Ein Solarmax MT hält bei 1,5 x Imax etwa einen Tag, habe ich leider schon ausprobiert (Bei Solarmax war IK und INenn der Module mit dem selben Wert angegeben...)!.


    Die SW regelt ja die Leistung (Spannung/Strom) vom Dach. Kommt jetzt zu viel Strom oder Leistung, musst Du auf die Geschwindigkeit der Regelung vertrauen, damit das Teil nicht zu viel Strom über die Halbleiter zieht. Nach der SW ist der max Ik quasi die zweite Absicherung, damit nix kaputt geht.


    Sonst würden die Hersteller diesen Wert nicht angeben.... oder eine Sicherung einbauen...

    Sonnige Grüsse
    Michi
    14 x Schott Poly 235/ Solarmax 4000P/ Sonnenbatterie eco 4.5
    9x XTH 8000-48/ 16kWp PV- 3x VS120/ 260kWh Saft/ 35kW CAT, so sieht eine Insel aus:-)