PV Anlage mit Speicher und Sonnencommunity

  • Ich konnte aber kein Wissen generieren, das jemand hat, der Mitglied in der Community ist und die tatsächlichen Abrechnungsmodalitäten kennt.

    Es ist doch merkwürdig, dass hier niemand den Finger hebt und schreibt, dass er Mitglied in der Community ist und das es so oder so läuft.

    Weil du offenbar kein Interesse am Austausch hast - stattdessen hast du sämtliche Informationen in Abrede gestellt, Nachfragen ignoriert, Kommentatoren verhöhnt, die beleidigte Leberwurst gespielt und alle Antworten, die dir nicht gefallen, in den Wind geschlagen.


    Du magst ja vieles wollen, aber garantiert keinen offenen Gedankenaustausch.

  • Ich bin der Meinung die Reihenfolge meines Vorgehens ist mir überlassen.


    Du solltest eindeutig an Deiner Auffassungsgabe arbeiten.

    Ich habe NICHT versucht Dir eine Reihenfolge vorzuschreiben sondern habe diese nur hinterfragt.


    Wenn Du selbst auf so eine Frage so pikiert reagierst, dann bist Du wohl in Foren am falschen Platz und solltest wieder zum Stammtisch gehen.

  • Dieser Thread ist sehr unübersichtlich, ich habe evtl. nicht mitbekommen wo mein Ansatz wiederlegt wurde.

    Habe eher den Eindruck das du alles weg drückst was nicht zu deiner Linie passt.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Wie ist denn eigentlich zu werten, dass Sonnen Anfang des Jahres von Royal Dutch Shell für angeblich 500 Mio. EUR übernommen wurde?


    Das hat schon ein gewisses "Geschmäckle"

  • Er hat doch schon gekauft! Folglich hat er hier nur eine Bestätigung und Glückwünsche zu seiner Entscheidung gesucht. Das möchte jeder, der gerade viel Geld ausgegeben hat. Die hat er dann nicht wie gewünscht bekommen, und dann ging es munter los.

    Busser2000 Jetzt freu dich halt an deiner Investition, egal ob sie sinnlos is. WP hast du ja schon. Wenn du nach wie vor Geld übrig hast und noch was für die Welt tun willst, dann steig auf BEV um oder investier in EE-Parks oder Energiegenossenschaften. Es geht darum, dass EE-Strom produziert wird, nicht darum, wer ihn verbraucht, das vergessen die Akkufreunde immer wieder.

  • Wenn ich auf eine Hinterfragung nicht zugespitzt antworten darf, dann bist möglicherweise auch Du falsch im Forum!

    DC 29.7 kWp / AC 30 kVA, Winaico, 10° Neigung, 180°

    DC 29.5 kWp / AC 30 kVA, Axitec, 20° Neigung, 90°; 270°

    beide SMA Wechselrichter

  • Wie ist denn eigentlich zu werten, dass Sonnen Anfang des Jahres von Royal Dutch Shell für angeblich 500 Mio. EUR übernommen wurde?


    Das hat schon ein gewisses "Geschmäckle"

    Was haben jetzt die Besitzverhältnisse von Sonnen irgendwas zu tun mit dieser an sich schon ins absurde abgedrifteten Diskussion?

    DC 29.7 kWp / AC 30 kVA, Winaico, 10° Neigung, 180°

    DC 29.5 kWp / AC 30 kVA, Axitec, 20° Neigung, 90°; 270°

    beide SMA Wechselrichter

  • Wie ist denn eigentlich zu werten, dass Sonnen Anfang des Jahres von Royal Dutch Shell für angeblich 500 Mio. EUR übernommen wurde?


    Das hat schon ein gewisses "Geschmäckle"

    Mann kann von Glück reden, dass Shell Anfang dieses Jahr bei Sonnen eingestiegen ist. Sonst wäre der Ofen schon längst aus, bei über 25 Mio Verlust pro Jahr. Hoffentlich verliert Shell nicht die Lust an Sonnen, wie Siemens an Caterva, wo dann innerhalb weniger Tage das Spiel vorbei war. Ch. O. wird sein Ziel mit dem Einstieg von Shell erreicht haben. Was danach kommt wird ihm sicherlich Egal sein.

  • Hallo, statt theoretischer Werte habe ich hier mal Erfahrungswerte aus 2018:


    Anlage 9,99 KWP inkl optimierer von Solaredge, WR Solaredge, Speicher Powerwall2 13,5KW

    Erstellungskosten inkl. Montage Netto 18500€, Brutto 22000€. Erstellt 10/2017


    2018

    Erzeugter Strom 10427 kWh

    Eingespeister Strom 4677 kWh = 570,60€

    Eingekaufter Strom 1614 kWh = 484,20€

    Verbrauch 7364 kwh


    Die Einspeisvergütung beträgt 0,122€/kWh

    Der eingekaufte Strom kostet mich rund 0,30€/kwH

    Die Anlage ist Finanziert und kostet die nächsten 20 Jahre 101,20€/Monat.


    Also habe ich in 2018 1128€ bezahlt


    Ohne Anlage hätte ich 1841€ bei angenommenen 0,25€/kWh bezahlen müssen.


    Ja ich muss meinen Eigenverbrauch versteuern, aber ich kann im Gegenzug meine Anlege abschreiben und habe zudem noch die Möglichkeit der Sonderabschreibungen.

    Laut Umsatzsteuer muss ich 140€ bezahlen, und bekomme laut EÜR 1800€ für die Abschreibung und die Sonderabschreibung zurück.



    Ich hoffe ich konnte hiermit detailliert aufzeigen dass sich eine Anlage mit Speicher sicher lohnen kann.



    Gruß

    Ralf


    Bei Sonnen hatte ich ein Angebot mit der eco8, Freistrommenge 5500kWh/Jahr, 19,99€/Monat für die Community, 35,73€/Monat Abschlag oberhalb der Freigrenze, das sind 55,72€/Monat.


    Denn jeder Verbrauch oberhalb der Freigrenze ist ein Bezug aus der Community zu 23 oder 25,9Cent prp kWh. Und genau das sind die 35,73 Euro.


    Da bin ich lieber unabhängig, und lass regelmäßig durch SwitchUp meinen Strom und Gasanbieter wechseln.

    seit 10/2017 PV-Anlage 9,99kWp bestehend aus 37 x JA Solar JAP SE 270Wp, 1 x Powerwall2 13,5kW

    seit 12/2018 Hyundai Ioniq Electric

  • Aus einem einzigen Jahr, zudem mit Sonderabschreibung soll man jetzt auf die Wirtschaftlichkeit schließen können. Alle Achtung!